Wird mein Sohn nicht satt?

Denise1995
Denise1995
25.07.2016 | 14 Antworten
Hallo liebe Mamis,

Mein Sohn ist jetzt 16 Tage alt und ich habe das Gefühl dass er nicht satt wird. Kurze Vorgeschichte :

Am Freitag fing es an dass er von meiner Milch nicht satt wird sie konnte dass was er brauch auch nicht nach produzieren. Nach hin und her überlegen entschied icb mich gestern dann (auf Raten meiner Hebamme) auf abstillen und fing mit babylove Pre an da aber allergien in meiner Family bekannt sind stieg ich heute Mittag auf milupa milumil HA Pre um. So seit heute morgen 8:15uhr ist er bis auf insgesamt 2std wach gewesen und wollte fast jede std was zum Trinken haben und das auch immer so um die 200ml das erschien mir aber echt viel also gab ich ihm immer nur so zwischen 90 und 150ml aber in verschiedenen Abständen... So um viertel vor 5 dann die Erlösung endlich eingeschlafen aber dann wieder eine std später meldete er sich er hat Hunger ich gab ihm wieder ca 150ml davon trank er aber "nur" 130ml so ud seit dem ist er nur am schreien der Bauch ist nicht feste stuhlgang hatte er auch Bäuerchen machte er zwar nicht viele aber er machte welche... Jetzt nach wieder 160ml trinken schläft erwieder bin mal gespannt wie lange dieses mal.. Bin noch am abstillen abrt pumpe nicht ab dem entsprechend heftig schmerzen meine Brüste habe jz Quarkwickel gemacht mal schauen ob das besser wird...


Danke für eure Hilfe im Vorraus bin mit den nerven am Ende
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@Leucanthemum Ahsu und ja oft will er bei uns sein er mag anch3inend keine ruhe
Denise1995
Denise1995 | 29.07.2016
13 Antwort
Warum sollte er nicht durchschlafen? Solang er nicht abnimmt ist es doch egal ob er durchschlafen tut... Oder seh ich das jetzt so falsch? Mittlereeile hat sivh das alles auch eingespielt er ist fast den ganzen Tag komplett wavh ausser vielleicht 1bis2 std da schläft er und nachts wie schon gesagt schläft er durch...
Denise1995
Denise1995 | 29.07.2016
12 Antwort
@Denise1995 Ich kann es vollkommen nachvollziehen. Man hat am Anfang ohnehin genug im Kopf und das Stillen ist schon eine Belastung! Nur bereuen viele Mamas es nachher nicht länger "durchgehalten" zu haben, daher die Versuche dir Mut zu machen. Auf jeden Fall: ein Kind mit 2 Wochen sollte Weder ständig 200 ml trinken noch durchschlafen. Nicht immer ist ein Schreien auch Hunger, sondern Saugbedürfnis, Suche nach wärme, Kuscheln usw. Herumtragen hilft auch, probier es mal aus .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.07.2016
11 Antwort
Hey...ich verstehe dich sehr gut...nur lass dir so viel sagen, manche Babys haben einfach einen extremen Saugreflex, habe meine Kleine in den ersten drei Wochen halbstündlich gestillt
sophie2689
sophie2689 | 27.07.2016
10 Antwort
Ich habe es nochmal versucht aber dennoch er daugt nicht er spielt nur und will auch wenn ich es abpumpe als meh4 und ich finde bei jeder mahlzeit über 200ml ist echt viel... Er hat die letzte nacht durch geschlagen nach dem ich dann zugefüttert habe... Mich macht es leider auch nervlich ziemlich fertig sodass ich jetzt gesagt habe ich stille trzd ab, weil mir das leider sehr auf die Gesundheit und Nerven schlägt... Klar ist stillen immer besser aber bevor ich dran kaputt gehe und ich immer zu füttern muss ist es mir lieber.. Weiß nicht ob ihr das verstehen könnt
Denise1995
Denise1995 | 27.07.2016
9 Antwort
Du kannst immernoch weiterstillen! Gib es micht auf. Der Kleine ist wahrscheinlich in einem schub und möchte mit der steten Nachfrage deiner Brust sig alisieren, dass sie mehr produzieren soll. Anlegen , anlegen, anlegen, abpumpen, kuscheln . Dann wird er die Brsut nehmen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.07.2016
8 Antwort
Hey, so schade, das du abgestillt hast. Beim Stillen gibt es immer Stolpersteine und in den meisten Fällen wird es wieder gut. Was die Vorrednerinnen gesagt haben bzgl Wachstumsschub, warmes Wetter, das Kinder selten nicht genug bekommen, auch wenn man es als Mutter denkt und das Weinen nicht immer gleich Hunger ist, kann ich mich nur anschliessen. Nur noch ein Tipp: Du kannst die Trinkmenge reduzieren indem du von Pre auf 1er Milch umstellst. Die ist an Geburt geeignet und sättigt besser. Allerdings kannst du die 1 er nicht nach Bedarf füttern wie die Pre, da musst du dann feste Mahlzeiten einhalten. Und schau auch, das er trotzdem die nötige Flüssigkeitsmenge für sein Alter bekommt, bei dem warmen Wetter braucht er das.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.07.2016
7 Antwort
Komische Hebamme hattest du da... Es ist eigentlich eher selten, dass du wirklich zu wenig Milch produzierst. Natürlich schmerzt stillen anfangs und auch dein Baby muss erst lernen, richtig zu trinken. Wenn du eine ordentliche Hebamme gehabt hättest, hätte sie dir mit Sicherheit geholfen, für euch die richtige Technik zu finden. Schade, dass du deswegen abgestillt hast. Dass das Kind oft kommt, liegt sicher am Wetter. Aber auch nicht jedes Weinen ist gleich Hunger.
Yune88
Yune88 | 26.07.2016
6 Antwort
Anlegen bringt nix er saugt nicht richtig.. Schnuller nimmt er aber wirklich beruhigen tut es ihn nicht... Zufuttern haben wir versucht er ist danach trud wach und schreit
Denise1995
Denise1995 | 26.07.2016
5 Antwort
wenn er sich meldet , leg ihn an...wieso abstillen ? man kann zuerst stillen und danach zufüttern ... falls die Milch absolut nicht ausreicht ...so hatte ich es bei meinem Sohn auch gemacht...hat prima geklappt ...er ist trotzdem gut an die Brust... ....und nicht jedes Schreien ist auch Hunger...
130608
130608 | 26.07.2016
4 Antwort
was ??? Was hast du bitte für ne Hebamme gehabt ??? oh man, sowas ärgert mich gewaltig !!! In dieser Zeit haben die Kleinen nen Wachstumsschub und ein ganz großer Tel der stillenden Mütter denkt dann, dass die Milch nicht mehr ausreicht. Es dauert ein paar Tage bis sich alles eingespielt hat ... nun gut. Falls du noch Muttermilch prodozierst: anlegen anlegen anlegen ... vorausgesetzt du möchtest stillen. In dem Fall: Bitte suche dir eine Stillberaterin ... ansonsten: streiche deine Brust aus bis sie weich ist und keine harten Stellen mehr vorhanden sind.. Erst Wärme, nach dem Ausstreichen kannst du kühlen
Solo-Mami
Solo-Mami | 25.07.2016
3 Antwort
Gerade mit Wasser wäre ich bei Babys sehr, sehr vorsichtig. Wenn die Temperaturen entsprechend hoch sind und die Kleinen schwitzen, kann es durch Wassergabe auch zu einer Wasservergiftung kommen - und bei den Kleinsten geht das halt am schnellsten. Pre darf man nach Bedarf geben. Nur bei der 1er muss man auf die Mengen genau achten. Allerdings gilt das nur solange, solange das Kind nicht dauerhaft mehr als 1 Liter am Tag trinkt. . Hat er denn von der "normalen" pre auch soviel getrunken wie jetzt von der HA, oder ist das erst seit der Umstellung auf das HA so? Ein Tag oder zwei bei einer Nahrungsumstellung kann das schonmal passieren, dass die Kleinen da ganz durcheinander kommen. Aber ich würde da am ehesten die Hebamme fragen, was die dazu meint. Dafür hast du sie ja.
StefansMami
StefansMami | 25.07.2016
2 Antwort
Hast du es mal mit einem Schnuller probiert?
melina87
melina87 | 25.07.2016
1 Antwort
Das ist echt extrem viel. Meinte Tochter trinkt jetzt 200 und sie ist 6 Monate. Meinst nicht das er Bauchweh hat??? Da haben die kleinen ein hohes saugbesärfniss. Das ist definitiv viel zu viel. Wenn man Flasche gibt sollte man die angegebenen tagesmenge nicht überschreiten. Sprich mal mit der Hebamme oder dem Arzt darüber. Versuch mal ihm Wasser zu geben wenn er so meckert. Und wenn er 16 Tage alt ist halte dich unbedingt an die Menge die hinten auf der Packung steht...
melina87
melina87 | 25.07.2016

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Brauche dringend Tipps
13.10.2010 | 13 Antworten
Aptamil Pre macht nicht satt
18.07.2010 | 18 Antworten

In den Fragen suchen


uploading