Erfahrungen bei Laktoseintoleranz / Sab Simplex

Steff201185
Steff201185
02.05.2012 | 11 Antworten
Hallo zusammen,
war heute mit meinem Schatz beim KA da er heute Nacht so Blähungen hatte und sich nicht beruhigen lies. Er hat so schlimm geschrien.. :-(
Da ich selbst ne LI habe, ist uns aufgefallen, dass der Kleine immer dann vermehrt so Blähungen hat wenn er ein Fläschchen bekommen hat. Anfangs nur leicht und bis gestern dann. Heute hat er auch immer wieder Bauchweh und ihm gings einfach nicht gut. (Leider klappt es nicht voll mit demm Stillen) Nach dem Stillen hat er die Probleme nicht.
Der Arzt hat es nicht ausgeschlossen, dass er eine LI hat, er hatte sehr viel Luft im Bauch. Er hat uns nun noch Sab Simplex verschriebn und geraten eine andere Babynahrung zu verwenden. Wir haben nun die von Hipp gekauft die ist Laktosereduziert, hat nur 1/3 der Menge.

Habt ihr Erfahrungen mit Sab Simplex und mit der Babynahrung die Laktosereduziert ist?

Danke.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@Mam_von_4 Ähm! Was ist das für ein Link, den du mir da geschickt hast? Wo steht denn da was von Laktoseintoleranz? Hier steht was davon, dass Muttermilch Allergien ausgelöst hat bzw. ein Kind auf Muttermilch allergisch war. Eine Laktoseintoleranz ist etwas völlig anderes und hat mit einer Allergie überhaupt nichts zu tun.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.05.2012
10 Antwort
@Steff201185 Also, wenn das in deinem Fall auch so war, dann ist es natürlich eine Erklärung. Ich kann auch nur weitergeben, was unsere Kinderärztin mir damals gesagt hat, als die Große diese Koliken hat. Sie trinkt heute noch sehr selten Milch oder isst Joghurt, vielleicht hat sie es ja sogar und die Ärztin hat sich geirrt. Aber es ist sicherlich sehr selten, dass sowas schon im Säuglingsalter auftritt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.05.2012
9 Antwort
@Mam_von_4 Nein, du Klugscheißerin, nicht ich meine das, meine Kinderärztin hat mir das erklärt für den Tipp. Ich speichere es ab und werde es für die Zukunft wissen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.05.2012
8 Antwort
@Maulende-Myrthe So meinste ja, das ne allergie gegen milch im säuglingsalter ausgeschlossen ist, na dann lies dich mal hier durch http://www.neurodermitis.ch/Diskussionsrunde_1/64.html#1
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.05.2012
7 Antwort
@Maulende-Myrthe ich selbst habe die LI bereits seit dem Säuglingsalter, ich wurde sehr früh mit Frühkarotten ernährt weil ich keine Milch trinken wollte. Damals war man leider noch nicht so weit wie heute dass man so ne Nahrung überall bekommen hätte geschweige denn dass man über ne Unverträglichkeit nachgedacht hätte. Diagnostiziert wurde es bei mir mit 20 als ich meinen Arzt wechselte. Danach wurde meine Mutter und Großmutter positiv getestet. Es hieß immer "empfindlicher Magen" usw... Daher liegt es nahe dass ich es ihm vererbt habe. Der Arzt hat die LI als wahrscheinlicher gesehen als die 3-Monats-Koliken, aber selbstverständlich ist es nicht ausgeschlossen
Steff201185
Steff201185 | 02.05.2012
6 Antwort
@rudiline Danke für den Tip, leider haben wir das auch schon seit Tageb probiert. Fencheltee so geben, Fencheltee in die Babynahrung, ich habe Fencheltee getrunken, ... und den Tip dass man die Nahrung nicht schüttelt gab mir mein Bruder gleich am anfang, wir rühren die auch um und ich habe extra Anti-Kolik-Fläschchen von Avent.... Hoffe mal dass es ihm hilft.
Steff201185
Steff201185 | 02.05.2012
5 Antwort
@Mam_von_4 Was soll der Ernährungsberater denn sagen, wenn mein Kind nur durch Muttermilch und ergänzend durch ne Babynahrung ernährt wird? Der kann die Blähungen ja auch nicht wegzaubern....
Steff201185
Steff201185 | 02.05.2012
4 Antwort
persönlich für ziemlich ausgeschlossen, dass dein Kind im Säuglingsalter bereits laktoseintolerant ist. Unsere Kinderärztin hat das damals rigoros ausgeschlossen, als ich damals die gleiche Frage gestellt habe . Von Sab Simplex oder Lefax Liquid halte ich nicht wirklich viel. Denn oft sind Blähungen eine Folge des unreifen Darms bzw. einer zu hektischen Trinktechnik. Da bewirken diese Tropfen rein gar nichts. Ich kann dir empfehlen, deinem Kind folgende Tropfen zu besorgen: Chamomilla cupro culta, Radix Rh D3 - das sind homöopathische Tropfen, die von manchen Ärzten empfohlen werden für Kinder, die starke Koliken haben. Sie durchwärmen den Darm, lassen ihn besser nachreifen, nehmen den Schmerz und beruhigen. Bei meiner Großen haben sie über weite Strecken sehr schön geholfen. Die Dosierung hab ich nicht mehr im Kopf. Wenn du die kaufen willst, kann ich das gerne noch mal für dich nachschlagen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2012
3 Antwort
Ausschließen, dass ein Säugling eine Laktoseintoleranz hat, kann man nie, weil man es nicht gut testen kann. Aber die Wahrscheinlichkeit liegt fast bei Null, denn ein Säugling ist normalerweise mit dem Enzym ausgestattet, das die Laktose spaltet. Laktoseintoleranz ist ja keine Krankheit sondern der Normalfall, wenn man in die Welt guckt. In weiten Teilen Asiens vetragen die allermeisten Menschen keine Milch, weil unser Körper einfach nicht dafür gemacht ist, nach der Stillzeit noch Milch zu bekommen. Nur durch Viehzucht in den grüneren Teilen der Welt hat sich das evolutionär so entwickelt, dass mehr Menschen Laktose auch später noch verdauen können. Ich selber bin auch laktoseintolerant gewesen und hatte den gleichen Verdacht beim ersten Kind. Aber es waren einfach nur schlimme Koliken, wie das Millionen anderer Kinder eben auch haben. Wenn du nicht stillst, schadet es sicher nicht, die Nahrung umzustellen, aber ansonsten halte ich es
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2012
2 Antwort
sab simplex hatte anna und es war super... hab ihr das direkt vor dem stillen gegeben... bzw. in die flasche mit reingemacht... wenn du flasche gibts, mach die milch mal mit fencheltee statt wasser und nicht schütteln sondern mit der gabel verrühren, da hats du nicht soviele luftbläschen... ich würd die neue nahrung langsma ersteen... wirst ja merken, ob es danach besser ist...
rudiline
rudiline | 02.05.2012
1 Antwort
nee leider nicht, ich hatte LEFAX, aber mal erlich einfach sagen brobieren sie ne andere nahrung iss auch tolle aussage, warum geste mit dem krümel nett zum ernärungsberater oder so .einfach ne andere nahrung iss auch nett gut
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

wer hat erfahrungen mit dem scheißtest
02.09.2011 | 6 Antworten
wer hat erfahrungen mit osa zahnungsgel
15.08.2011 | 4 Antworten
autotransfer24 erfahrungen?
04.03.2011 | 4 Antworten
oralpädon- erfahrungen?
03.12.2010 | 5 Antworten
senkwehen in der 28ssw?
15.11.2010 | 1 Antwort

In den Fragen suchen


uploading