Kennt ihr auch das Brei-Verweigerer-Problem? =(

Lola_Derbysieg
Lola_Derbysieg
14.12.2011 | 20 Antworten
Hallo Ihr,

meine Kleine (7, 5 Monate) isst nicht richtig. Sie bekommt seit sie ca 6 Monate alt ist Brei, anfangs natürlich nur ein paar Löffel.
Leider steigert sich ihr Appetit nicht... Sie isst Mittags maximal ein halbes Gläschen. Dabei trinkt sie vorher am Tag nicht besonders viel und wenn, nur PRE bzw. bis vor Kurzem noch Muttermilch.
Hat jemand Tipps für mich?
Der Kindarzt meckert schon ständig, weil sie langsam auf ein ganzes Glas pro Mittagsmahlzeit kommen muss, um z.B. mit ausreichend Eisen versorgt zu sein etc...

Flugzeugspielchen usw funktionieren nur bedingt, wenn sie keine Lust mehr hat, spuckt sie einfach alles wieder aus...
Bin verzweifelt - was mache ich bloß falsch?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
Sorry hatte nicht gelesen das deine zu früh war, meiner war 9 Wochen zu früh, auch beatmungsmaschiene trotz lungenreife spritze. Mach dir keinen Stress er merkt das, handel nach Bauchgefühl nud nicht wann er was können muß, meiner hat sehr spät krabeln und laufen gelernt, aber er hat es gelernt, und deine wird es auch genieße die Zeit mit Ihm wo er noch so klein ist, die Zeit vergeht viel zu schnell
timtim
timtim | 15.12.2011
19 Antwort
Hast du mal probiert ob sie dein Mittag essen lieber mag, mein Sohn hat auch nicht gerne Gläschen gegesen, auch zu teuer, ich habe für Ihn gekocht nur wenniger Gewürzt, das hat geholfen
timtim
timtim | 15.12.2011
18 Antwort
6 :) Sie ist ja jetzt 7, 5mon... aber ja, du hast recht! ich stress mich immer so, weil ich alles immer gut machen will. ich weiß eigentlich auch, dass das blödsinn ist. danke:) @Iris770: wenn du krankenschwester bist, hast du sicher recht, aber warum sollte mein Arzt mich bescheissen?? waren auch bei anderen Ärzten. weil Sie nicht mehr trank, haben wir viel ausprobiert gegen den Pilz, bis wir auf den eisenmangel kamen, und dann ging er weg. da hätte Sie ihn schon 3 Monate!! bedenke bitte:ich bin nicht wie du vom Fach - wem soll ich vertrauen, wenn nicht den Ärzten? wenn das Kind nicht mehr trinkt, muss man ja was tun...
Lola_Derbysieg
Lola_Derbysieg | 14.12.2011
17 Antwort
@evil-bunny 6 monate....
evil-bunny
evil-bunny | 14.12.2011
16 Antwort
@Lola_Derbysieg dann würde ich mir erstrecht keinen stress mit dem brei machen, die 6 wochen darfst von ihrem alter abziehen...dementsprechend ist sie ja grad mal 5 monate alt....also hat das mit dem brei auch noch zeit...
evil-bunny
evil-bunny | 14.12.2011
15 Antwort
nur sechs Wochen, aber ich hatte die lungenreifespritze nicht bekommen, daher musste Sie die ersten Tage beatmet werden und hat auch danach erstmal nicht getrunken, sondern nur über die Magensonde was gekriegt. nach über 2 Wochen hat Sie dann, wenn sie echt Hunger hatte, 60ml pro mahlzeit geschafft selbst zu trinken und so zog sich das halt n bisschen länger hin, bis sie fit würde...
Lola_Derbysieg
Lola_Derbysieg | 14.12.2011
14 Antwort
@Lola_Derbysieg , ganz ehrlich, so wie du es schreibst, glaube ich eher, das die anämie durch den pilz kam und net andersherum, bei ner infektion ist nämlich das blutbildende system auf hochtouren und viele entwickeln dann ne anämie, ich bi krankenschwester und glaub mir, jeder mit ner infektion ist mehr oder weniger anämisch, das nächste mal, lass dir nicht so schnell was einreden, einen pilz ist nur schwer beizukommen, da versuch ich es garnet erst mit hausmiteln, selbst mit richtig schweren geschützen ist dem oft nur nach langer behandlungszeit beizukommen, ich habe lieber 10 erkältungen als einen soor
iris770
iris770 | 14.12.2011
13 Antwort
@Lola_Derbysieg wie viel zu früh kam sie denn?
evil-bunny
evil-bunny | 14.12.2011
12 Antwort
ach... warum so ein stress? wollte auch mit 6monaten anfangen! mein kind nicht...dann hab ichs gelassen...ich stillte bis 2 jahre.... und habs immer wieder versucht nach 2 jahren wurde es mir zu streng und hat mir auch die kräfte geraubt sie hat zwar etwas gegessen am tisch keine sorge... weiterhin wie sie gewohnt ist und später versuchen und hör auf den dok nicht!die haben ihre angaben!und alles muss so funktionieren tut es aber nicht!!!!jedes kind ist anders.... also hör auf dein kind!!!
piccolina
piccolina | 14.12.2011
11 Antwort
die eisenanämie und der Pilz sind zum Glück weg, haben auch aufgehört, die tropfen zu geben. man hatte uns gesagt, sie wäre anfälliger für soetwas gewesen, weil sie ein frühchen war und deshalb eben noch etwas empfindlicher wäre. Nein, blass und müde ist und war sie nie, aber durch den dicken Belag den der Pilz verursacht hat, hatte Sie irgendwann schlechter getrunken und da Haushaltsmittelchen nicht geholfen hatten, hat man nen bluttest gemacht, wo die anämie festgestellt wurde. seit die weg ist, ist auch der Pilz weg.
Lola_Derbysieg
Lola_Derbysieg | 14.12.2011
10 Antwort
@Lola_Derbysieg man darf nie vergessen, das die ärzte auch menschen mit einer eigenen meinung zu bestimmten themen sind, und die wenigsten schaffen es, diese ausenvorzulassen... lass dich nicht stressen, und vertrau dir als mutter und deinem gefühl
evil-bunny
evil-bunny | 14.12.2011
9 Antwort
eisnreich heißt net immer was anderes, koche rindfleisch schön weich und püriere es gut, mach halt deiner ein bissl höheren fleischanteil ins essen als sonst, übrigens brauchen die kids keine abwechslung, kann ruhig immer das gleiche sein, das sind noch keine feinschmecker, denen gehts erstmal hauptsächlich ums sattwerden, das mit dem essensinteresen geht erst ab dem 1. lebensjahr los, übrigens babys spucken neue speisen prinzipiell bis zu 5mal erstmal aus, bevor sie sie annehmen, hat nix mit "schmeckt meinen kind net" zu tun, immer wieder anbieten, erst wenns wirklich über längeren zeitraum was ausspuckt, kann man davon ausgehen, das es das net ißt
iris770
iris770 | 14.12.2011
8 Antwort
meinen selbst gekochten brei fand sie auch doof, dabei dachte ich immer, ich könnte kochen ;) wenn sie anfängt, den brei wieder auszuspucken, höre ich auch immer auf, ich will sie ja nicht zwingen. ist nur nervig, sich vom kinderarzt immer was anhören zu müssen.. obwohl der sonst eigentlich echt gut ist. danke für die lieben Antworten!
Lola_Derbysieg
Lola_Derbysieg | 14.12.2011
7 Antwort
also ganz ehrlich, ich nehme schon als erwachsene keine eisenpräparate, da sie soviel nebenwirkungen haben und nem 6 monate altem baby gleich garnet, die werte kannste auch in die esse kloppen, ist sie dann ständig müde und lustlos? stumpfes haar? blässe? ich glaube net, das der pilz am eisenwert lag, das haben die kleinen eben manchmal und nen pilz bekommt man immer schlecht weg, versuch selbst eisenreiche mahlzeiten zu kochen
iris770
iris770 | 14.12.2011
6 Antwort
@Lola_Derbysieg klar is das doof, aber man kann sie nicht zwingen...versuch andere breie, selber kochen... und entweder öfter, oder seltener was anbieten..aber nicht zu viel wechseln, das is auch nicht förderlich aber mit zu viel versuchen treibst se nur davon weg, die kleinen merken leider zu gut wie wir uns selbst bei der sache fühlen...
evil-bunny
evil-bunny | 14.12.2011
5 Antwort
hä? wenn sie net mehr essen will, ist es doch o.k., vielleicht ist sie einfach satt, was hast du denn für nen kinderarzt? wenn da mal nicht was nach schema f läuft, was machen die babys, die 2 jahre gestillt werden? haben dann kein eisen im blut oder was? mach dich net verrückt, jedes kind ist und ißt anders, das eine mehr und das andere weniger
iris770
iris770 | 14.12.2011
4 Antwort
Naja, durch die Blutmauser um den 5-6. Monat rum zusammen mit der Tatsache, dass sie kaum isst, hatte sie halt schon ne Eisenanemie und musste voll lang Eisentropfen bekommen, weil sie dadurch nen Pilz im Mund hatte, der nicht weggehen wollte... Ist schon doof.
Lola_Derbysieg
Lola_Derbysieg | 14.12.2011
3 Antwort
Nimmst Du "nur" Gläschen? Versuch mal selbst zu kochen.
SrSteffi
SrSteffi | 14.12.2011
2 Antwort
solange sie gesund ist und nicht an gewicht verliert, lass sie. sie holt sich, was sie braucht. mach dir keinen stress.
lieselotte2008
lieselotte2008 | 14.12.2011
1 Antwort
gar nichts machst falsch...und dein kia kann ja meckern so viel er will...die kleinen holen sich was sie brauchen...umsomehr "druck" du machst, um so weniger wird sie essen...lass sie einfach, das wird schon passen! noch ist kein kind vorm vollen teller verhungert....wenn mein kind nichts isst, dann lässt ers halt, wir haben hier tage da ist er nichts und andere tage da futtert er mir von früh bis spät die haare vom kopf...und die breie wollte er nie wirklich haben keine sorge, das wird sich auch alles noch x mal ändern ;)
evil-bunny
evil-bunny | 14.12.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Still Problem?!
13.04.2011 | 12 Antworten

In den Fragen suchen


uploading