HILFE! Kolik-Problem beim Baby

Shui
Shui
25.02.2011 | 11 Antworten
Mein kleiner Mann ist schon 3 Monate, aber er brüllt sich die Seele aus dem Leib. Ich habe andere Dinge abklären lassen vom Arzt. Und es ist auch so klassisch, beim trinken geht das schreien los und hält für ca. 1, 5 std an bis er irgendwann erschöpft einschläft. Er überstreckt sich dabei und verbiegt sich. Blähungen gehen zum Teil mit heftigem Druck ab. Meine Frage ist nun: Gibt es hier Mamis mit Schreibabys oder hattet ihr eines? Hilft eine Nahrungsumstellung? Im Moment bekommt er Humana. Bitte keine Fenchel-Carum Carvi und sonstigen Hausmittelchen-Tips. Habe ich ALLES ausprobiert. Meine Nerven liegen blank ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
...
Hallo Jana, oh je ihr armen. ich kann nur sagen mein Felix hatte auch sehr mit den Kolliken zu kämpfen. Es kann auch an den Saugern liegen welche verwendest du den? Weil wenn er viel luft beim trinken saugt verursacht dass ja die Blähungen vielleicht schreit er deswegen auch schon beim trinken. Wir hatten damals so Probleme mit NUK sind dann auf avent umgestiegen und das ging super. Klar werden die blähungen immer immer besser und sind irgendwann weg aber ich würd es mit anderen flaschen versuchen. Weil die Nahrung ist schon relativ gleich. Felix hatte dann Milumil oder Aptamil bekommen weil dass den Stuhl weicher macht. Ich weiß nicht ob dein kleiner auch mit etwas härterem stuhl kämpft. Ja und ich hab felix immer beim windeln übers wachbecken gehalten also sein Rücken an meinem Bauch und meine Hände an seinen Kniekehlen. Da bin ich manchmal 10 minuten gestanden aber ihm hat das so super geholfen er konnte richtig luft ablassen. LG
rotife80
rotife80 | 25.02.2011
10 Antwort
mein kleiner
war auch ein schreibaby. aber nicht durch koliken. warum konnte mir niemand sagen. ich hab gestillt, und hab auch alles vom arzt abklären lassen. die geburt war auch toll. das einzige was geholfen hat: tragetuch. ich hatte ihn den ganzen tag da drin...als er 3 monate alt wurde hat es nach und nach aufgehört. LG
Saridia
Saridia | 25.02.2011
9 Antwort
...
Also ich kann wärmstens Babymassage empfehlen... jeden tag 20 Minuten. Meiner hatte keine Koliken mehr, und ist meist schon während der Massage eingeschlafen...
Widi
Widi | 25.02.2011
8 Antwort
***
Ich glaube ja nicht an Wunder, aber bei uns gabs eins! Die Windsalbe aus der Apothke!!! lg
mimsi99
mimsi99 | 25.02.2011
7 Antwort
@Shui
oh je.. dann hilft nur gaaaaaanz viel liebe, tragen und geduld.. halte durch! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2011
6 Antwort
@Katinki
ähnlich bei uns: 30 stunden geburt. bin schon beim osteopathen, hat bisher nichts gebracht. er hat auch all diese dinge die du schreibst.
Shui
Shui | 25.02.2011
5 Antwort
@BieneMaya1987
Hi biene, babywasser benutze ich ja auch. nahrung: welche???????? sind doch im grunde alle gleich von der zusammensetzung!!!
Shui
Shui | 25.02.2011
4 Antwort
hi
hallo meine tochter und mein sohn hatten das auch sehr stark bis zum 5 monat bei meinen sohn und meiner tochter haben sab simplex tropfen geholfen und lefax und andere nahrung für kolik kinder giebt es bei rossmann viel glück
sandra23
sandra23 | 25.02.2011
3 Antwort
osteopathen
wart ihr mal beim osteopathen? vielleicht hat er eine blockade in der halswirbelsäule... ich drücke euch die daumen, dass es bald vorbei ist!! wir hatten es auch und ich war am ende nur noch ein weißes gespenst... hatte ihn zeitweise den GANZEN tag im tuch, da er nur dort zufrieden war! meiner hatte wohl ein geburtstrauma ... naja, er hatte ziemliche anpassungsstörungen, auch stress verursacht verdauuungesprobleme!! wir hatten auch ALLES durch... blockade war es nicht, nahrung war egal welche.. nur tragen half etwas. es gab ihm die sicherheit die er brauchte. nach ca. 4 monaten war der "spuk" vorbei, bzw. wurde deutlich besser! nun mit drei jahren ist er er ein suuuper fröhliches und selbstbewusstes kind. ich wünsche dir starke nerven und alles, alles gute! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2011
2 Antwort
hi
ich würde einfach mal ne andere nahrung ausprobieren!!! Hat bei uns wahre wunder bewirkt aber leon hatte es auch net so stark aber seitdem gar nimmer!!! Und ich benütze babywasser!!
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 25.02.2011
1 Antwort
....
unser kleiner hatte damals auch schwer mit koliken zu kämpfen hatten zäpfchen von der hebamme ausprobiert das war aber auch nichts, dann haben wir sab tropfen vom arzt bekommen und das war dann erträglicher :) ansonsten weiß ich auch keinen rat so das nötigste weißte ja bestimmt selber. Und imme positiv denken so hab ich die situation gemeistert, es ist ja nicht für immer ;) GLG
eXotic2hOney
eXotic2hOney | 25.02.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

hab da ein problem mit der periode
29.07.2012 | 4 Antworten
PC Problem
20.01.2012 | 12 Antworten
Still Problem?!
13.04.2011 | 12 Antworten
Drei-Monats-Kolik
15.11.2010 | 5 Antworten
neugeborenenakne und weiße zunge
21.07.2010 | 9 Antworten
zu kleiner Magen beim Baby?
18.05.2010 | 1 Antwort

In den Fragen suchen


uploading