Mit Beikost begonnen-und dann?

engelchen12
engelchen12
28.02.2010 | 6 Antworten
Hallo an alle Mamis!
Meine Tochter ist jetzt 5, 5 Monate alt und ich gebe ihr seit dem 11.02. mittags Kürbis- oder Frühkarotten plus MuMi, weil meine Milchbar nicht mehr so interessant für sie ist. Anfangs waren es nur 2-3 Löffel; mittlerweile schafft sie ein ganzes 125g Gläschen und trinkt danach noch an der Brust.
Ich habe extra ein bisschen länger nur mittags gegeben, um sie so an den Brei zu gewöhnen. Und so wie es aussieht, verträgt sie ihn: Stuhlgang ok, Popo ok, kein Ausschlag etc.

Momentan bekommt sie

- zw. 4 und 5Uhr: MuMi
- zw 9 und 10Uhr: MuMi
- 12Uhr: Gemüsebrei (mittlerweile mit Kohlrabi und Keimöl) 125g, danach MuMi
- 15-16Uhr: Birne püriert (seit gestern) und MuMi
- 18Uhr: MuMi
- 21-22Uhr: MuMi

Ab Mittwoch wollte ich mittags mit zusätzlich Kartoffel anfangen.

Jetzt weiß ich nicht, wie es weiter geht, deshalb folgende Fragen:

- welche Mahlzeit fange ich als nächstes an zu ersetzen?
- MUSS sie erst mittags das 190g Glas schaffen (dass ich nicht mehr stillen muss), BEVOR ich eine andere Mahlzeit zufüttere?
- WAS soll ich ihr abends geben? Grieß- Milchbrei .. ?
- von welchem Hersteller?
- wie oft am Tag muss ich ihr was geben, wenn ich langsam abstille? Immer noch alle 3-4 Stunden?

Ich stehe im Supermarkt in der Babynahrung- Abteilung und weiß nicht, wo ich zuerst hingucken soll ..

Meine Kleine ist sehr unkompliziert in Sachen Nahrung, sprich, sie hat keine Vorbelastung durch uns wegen Allergien, keine Probleme wegen Lactose, Gluten .. sie war noch nie wund wegen irgendwelchen Lebensmittelln, die sie über die MuMi bekam, sie ist kerngesund. Und sie haut gut rein, isst super vom Löffel und ich habe auch das Gefühl, dass ihr das immer besser gefällt als Mamis Brust.

Ich frage auch aus dem Grund, weil ich Angst habe, dass ihr die Stillmahlzeiten irgendwann nicht mehr ausreichen und ich dann abrupt abstillen und ihr dann zu schnell die Mahlzeiten ersetzen muss.

Sorry, dass es so lang ist aber mich überfordert das momentan sehr. Wäre über ein bisschen Hilfe echt dankbar (hunger)

DANKE!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
...
Wir haben er ähnlich gemacht. Aber schau mal auf Seiten von "namhaften" Babynahrungsfirmen. Hier sind solche Ernährungs ABC`s ausführlich geschildert. Alles andere machst du hinterher instinktiv und instinktiv richtig ! Wir haben auch "nur" vier Mahlzeiten, wobei die Morgen- und Abendrituale auch vorerst so bleiben werden. Hier mal ein link; aber wie gesagt ... das kannst du bei allen anderen Herstellern auch so lesen http://www.hipp.de/index.php?id=322
ZoeFabienne
ZoeFabienne | 28.02.2010
5 Antwort
@Maulende Myrthe
Ich hab ja erst nur den Kürbis oder Karottenbrei im 125g Glas, das würde ihr alleine nicht reichen. Erst, wenn sie das 190g Glas schafft, muss ich nicht mehr stillen. Und wenns soweit ist, mische ich dann nachmittags zu dem Obst Grieß- oder Milchbrei bei, damit sie mehr gesättigt wird und damit diese Mahlzeit komplett ersetzen, sodass ich nur noch abends, evtl. zu Nacht und morgens stille?... und das Gleiche Spiel mit dem Abend... Hab ich das richtig verstanden? Mach mir wohl nen zu großen Kopf...
engelchen12
engelchen12 | 28.02.2010
4 Antwort
Fortsetzung
Ich habe, genau wie du, erst mittags und dann nachmittags ersetzt. Mittags .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2010
3 Antwort
Wenn
dein Kind ein dreiviertel Gläschen schafft, solltest du nichts mehr nachfüttern. Die Brust muss eigentlich SOFORT gestrichen sein, wenn sie eine volle Mahlzeit schafft. Ich hoffe, sie akzeptiert das schnell, wenn du sie ihr verwehrst. Sie ist ja anderes gewöhnt. Brei ist Brei und Brust ist Brust. Verstehst du, was ich meine? Ist Psychologie . Also, du kannst es ganz einfach so machen, dass du ihr morgens um 5 und um 9 die Brust gibst und dann wieder um neun die Brust. Ich würde diese Zwischenmahlzeit Brust streichen und ihr dafür lieber um fünf was Richtiges geben. Ich bin der Meinung, du fütterst du oft. Gib ihr volle Mahlzeiten und zwar fünf Stück und irgendwann wird sie dann auch die Morgenbrust nicht mehr wollen. Ich sag dir, wie ich es gemacht habe:
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2010
2 Antwort
teil 2
;) und den geschmack deines babys. hersteller spielt eigentlich kaum ne rolle mein sohn ist sowohl hipp als alete und auch bebivita ;) wir springen da! ich füttere alle 4 studnen aber wenn er voher hunger hat oder später ist das auch egal ! und wenn sie mal ihren brei nicht will mach dir nix draus, dann gibs ihr halt mumi ;) hab keine angst das deine mumi nicht ausreicht, nciht das du jetzt ganz schnell alles ersetzen willst das wird reichen. du wirst sehen ob es klappt oder nicht. eine mahlzeit nach der anderen ;) immer schön langsam nicht zu viel neues auf einmal viel erfolg ;)bei fragen schreib einfach ;)
Amore1989
Amore1989 | 28.02.2010
1 Antwort
huhu
ich versuhc dir mal meien tipps weiter zu geben ;) Also ich würde jede woche was neues dazu, das heisst erst kürbis z.b. wie du es machst dann nach eine woche kartoffeln, dann nach eine woceh fleisch, dann erstmal den kürbis-kartoffel-fleisch brei! dannach habe ich mit ein anderem menü angefangen z.b. spagetti. aber pass auf gib nicht jeden tag ein anderes, versuch eine woche bei einem zu bleiben, damit du siehst ob den baby es nicht verträgt- man sagt man ersetzt eine mahlzeit nach der andere, also mittag, dann nachmittag, dann abend und dann erst morgens ;) aber wie du es machst ist dir überlassen. Und nein sie muss auf keinen fall das ganbze gläschen schaffen !! aber mehr als eines solltest du ihr nicht geben !! aber eins muss sie cht auf essen , ganz nach ihren bedürfnissen, du hast ja auch nicht immer gleich viel hunger. Was du ihr abends gibst ist dir überlaassne, du kannst griessbrei, gute nacht brei oder sonst was ;) ganz nach deinen wünschen
Amore1989
Amore1989 | 28.02.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

kann ich schon mit beikost anfangen
16.05.2012 | 11 Antworten
Mag unsere Kleine keine Beikost?
17.11.2010 | 22 Antworten

In den Fragen suchen


uploading