Flaschennahrung und Stillen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.01.2010 | 3 Antworten
Hallo,

mich würde mal Interessieren ob man gleichzeitig stillen und Flaschennahrung geben kann? Ich habe schon so oft gehört das zB. Zwillingsmamis dem einen die Brust geben und der andere bekommt die Flasche das dann immer im wechsel. Ist in der Flasche dann Babynahrung oder Pumpen die mamis ab? Haben die Babys damit keine Probleme beides zu bekommen? Wie sieht es mit der saugverwirrung aus, ich Stille und meine kleine nimmt nicht mal Tee aus der Flasche.
Wenn es für Babys kein Problem ist beides zu bekommen, warum Pumpen dann die mamis alle ab anstelle das sie auf Nahrung zurückgreifen?
Ich musste bisher noch nicht abpumpen, denke auch das ich es nicht anfangen werde. Aber was währe im Notfall, ich würde Krank werden bzw. hätte einen Unfall und könnte eine zeit lang nicht Stillen. Muss man dann direkt richtig auf Fertignahrung umsteigen oder könnte man nur eine Stillpause einlegen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Ich
habe es so gemacht und es hat prima funktioniert. Tagsüber hab ich gestillt und nachts die Flasche gegeben , allerdings nicht wegen Allergie, sondern weil die ein bisschen bitter schmeckt, und die Kinder so die Brust nicht ablehnen.
Knödelchen
Knödelchen | 16.01.2010
2 Antwort
also
ich stille mein baby auch, allerdings pumpe ich öffter ab damit babys vater sie auch füttern kann...wenn sie bei meinen eltern ist bekommt sie manchmal milchmix..und sie verträgt es. aus der flasche trinken ist auch kein problem für sie weil sie in der ersten woche schon einmal aus der flasche abgepumte milch getrunken hat. ich benutze die avent flaschen und wenn ich ihr milchpulver geb ich bebivita pre
emi-sab
emi-sab | 15.01.2010
1 Antwort
-------------
Das mit den Flaschen ist so eine Sache. Unser erstes Kind habe ich nur wenige Wochen gestillt. Sie war die ersten Wochen sehr krank und bekam, obwohl ich immer zur Stillzeit da war, von den Krankenschwestern Flaschen. Und dafür hat sie sich recht schnell entschieden. Mein zweites und jetzt drittes Kind habe ich nur gestillt. Ich bin kein Fan von Flaschenmilch. Ich finde es einfach unpraktisch und nervig. Dennoch habe ich eine Packung mit PreMilch für den Notfall hier und auch eine Milchflasche. Man weiß nie, ob es mal einen Notfall gibt und man kann nicht mehr stillen. Ich habe anfangs mal abgepumpt und eingefroren . Allerdings sind mir die Brüste dann fast geplatzt und ich habe damit aufgehört. Es gibt manche Babys, die die Brust verweigern oder die Mutter ist zu empfindlich. Ich dem Fall finde ich es gut, wenn sie abpumpen. So kommt das Baby dennoch an die gute Muttermilch.
Noobsy
Noobsy | 15.01.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

welche flaschennahrung
09.09.2011 | 10 Antworten
Flaschennahrung unterwegs
03.09.2010 | 11 Antworten
betr baby verweigert flaschennahrung
16.02.2010 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading