Stillrhythmus

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
10.01.2010 | 2 Antworten
Hallo,

ab wann sollten oder Sind Babys die Gestillt werden in einem Rhythmus? Ich weiß das sich der immer mal ändert, wenn die kleinen älter werden oder einen Wachstumsschub haben. Ich frage nur deshalb, weil meine kleine -morgen 7 Wochen noch sehr unregelmäßig Hunger hat. Prinzipiell kommen wir zwar immer wieder zu bestimmten Zeiten zurück, aber durch dauer Stillen oder wenn sie dann doch mal zur eigentlichen Stillzeit schläft ist es doch meist unregelmäßig. Prinzipiell möchte ich schon nach bedarf stillen aber so langsam möchte ich doch mal raus mich wieder ein bisschen bewegen oder gar schlafen. Einkäufe machen oder nur mit Ihr und Hund spazieren gehen. Ich könnte auch meine Mahlzeiten/Duschen/Toilette besser planen oder entspannter angehen wenn sich ein Rhythmus einstellt. Aber durch Ihr unregelmäßiges trinken ist es halt immer unsicher ob sie nicht gerade wenn wir los sind anfängt zu weinen weil sie trinken will. Ich bekomme so langsam schon Halluzinationen, ständig höre ich sie weinen obwohl sie schläft. Kann mich nicht mehr entspannen bin Nervös weil sie ja jeden Moment wieder weinen könnte. Bin so übermüdet das wenn ich mich dann hinlege lange nicht Einschlafen kann, so fehlt dann noch mehr Schlaf.

Nun frage ich mich ob ich Ihr und mir es erleichtern kann indem ich doch auf die Uhr schaue und versuche die drei Stunden einzuhalten. Sie also wecke wenn sie dran währe oder versuche sie ein wenig abzulenken wenn sie zwischendurch trinken will. Ich will Ihr das Trinken nicht vorenthalten, man merkt ja ob sie wirklich Hunger hat oder Nuckeln will Langeweile hat, je nachdem würde ich sie dann natürlich auch zwischendurch anlegen. Ich weiß auch das es keine Garantie ist wenn sie dann getrunken hat das sie dann erst wieder nach drei Stunden will.
Aber es währe glaube ich so eine kleine Hilfe für mich wenn ich so vieleicht in ein paar tagen wieder etwas entspannter sein kann.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
Das kommt mir sehr bekannt vor
Bis vor kurzem war unser Stillrhytmus auch eher ein "ich habe genau dann Hunger, wenn Mama gerade irgendwas vor hat". Da war es dann ganz egal, dass die letzte Stillmahlzeit gerade mal 1, 5 Stunden her war. Heute ist die Kleine genau 12 Wochen aus und erst seit ein paar Tagen kann ich sagen, dass wir so langsam etwas wie einen Rhytmus haben . Aber meist ist es dann doch so, dass genau dann, wenn man was geplant hat, von Rhytmus keine Spur zu sehen ist ... Aber ich sehe das mittlerweile total gelassen. Klar, manchmal ist es schon doof ... aber irgendwann lernt man dann auch etwas flexibler zu werden und nicht gleich in Panik auszubrechen, wenn das Kind gerade anfängt unruhig zu werden, wenn man unter der Dusche steht oder der Topf auf dem Herd kurz vorm Überkochen ist. Wenn ich wirklich irgendwas vor hatte, bei dem ich mich einigermaßen an einen Zeitplan halten musste , dann habe ich die Kleine halt direkt bevor wir uns auf den Weg gemacht haben, angelegt. Dann war sie zumindest erstmal für eine Weile zufrieden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2010
1 Antwort
das spielt
sich alles erst langsam ein!meine kleine ist 4monate sprich 17wochen! und erst seit der 12woche rum kann ich sagen das es bei unds super klappt!klar leg ich sie ab und an auch mal zwisch durch an wenn sie sich gar nicht anferst berühigen kann !aber in der regel kommt sie alle3-4stunden in der nacht hält sie sogar 6-8stunden aus!setz dich nicht so unterdruck so war ich auch aber es bringt nichts das kommt von alleine!lgkerstin!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading