Wie fange ich mit Beikost an?

schneestern83
schneestern83
10.01.2010 | 4 Antworten
hallo mamis!

meine kleine wird am dienstag 17 wochen alt. kann ich ihr da schon mal beikost anbieten? fange ich dann gleich mit karotte an? (haben wir als proben bekommen) und in welcher mahlzeit probiere ich das aus? mittags oder abends? kann es auch sein das sie davon bauchweh bekommt? wie bereitet man die nahrung aus dem glas zu? wasserbad? mikrowelle? und wieviel gebe ich ihr zum anfang? wieviel milch sollte sie danach noch trinken? wenns ihr schmeckt, gibts dann eine woche lang, jeden tag karotte? wie lange hält sich denn ein angebrochenes glas?
sorry, ich weiß soo viele fragen .. :)

danke für die antworten.

lg silvi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
hi :-)
hi ich hab auch mit 17 wochen angefangen weil mein kleiner immer intensiver mir zu sah beim essen & er etwas schmatzte ... & weil er anfangs kein tee getrunken hatte wollte er immer viel milch ... zu viele flaschen am tag ... der arzt meinte einfach probieren is besser als zu viele flaschen mich ... Angefangen hab ich mit karotte, erst hat er nur 3 löffelchen gegessen ... & von tag zu tag mehr ... jetzt nach 1 monat isst er schon 1/2 glas ... hatte in der 1.Woche nur möhren 2. woche mit kartoffeln 3. woche möhren, kartoffeln , rind ... & ab 4 woche auch anderes ... zb selbstgekocht brokoli & möhren ... mit 2 esslöffel öl -püriert... dann wirds cremig :-) ja & jetzt ist er jeden tag was anderes ... bei 1/2 gläschen trinkt er danach 120 ml milch dazu oder nur tee ! Am anfang hatte ich immer noch 1 ganze wo er anfangs nur par löffel gegessen hat! Gässchen im kühlschrank angebrochene sagt man 2-3 tage... & zubereitung in der microwelle 30 sek oder im wasser bab oder fläschchenwärmer !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2010
3 Antwort
http://www.babyernaehrung.de/Beikost-I/karotte
die seite kann dir alle fragen beantworten. Mir hat sie gut geholfen.
Frany
Frany | 10.01.2010
2 Antwort
ich persönlich finde es viel zu früh - aber mußt Du selbst entscheiden
Wenn, dann fange Mittags an und vielleicht nicht gerade mit Karotte, die stopft nämlich gerne. Kürbis eignet sich genauso gut. Gib ein paar wenige Löffel, dannach die gewohnte Milch ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.01.2010
1 Antwort
...
Also mit Beikost fängst du mittags an. Mal so 2-3 Löffelchen, dann ihre normale Milch hinterher oder stillen.Und dann von Tag zu Tag mal ein paar Löffelchen mehr. Ich habe nicht gestillt und ich habe mit Karotte angefangen und das hat sie gut vertragen. So ein Gläschen hält im Kühlschrank 3 Tage, steht aber auch hinten drauf. Als das dann leer war habe ich ihr Karotte-Kartoffel gegeben, war auch kein Thema, kein Bauchweh, nichts. Und als das leer war habe ich die normalen Menüs genommen. Erst hat sie nur ein halbes Gläschen gegessen und dann eine kleine flasche Milch und irgendwann hat sie es dann gang gegessen. Ich mache das immer in der Mikro warm, aber nicht zulange, weil das schnell heiß wird.
DiniS
DiniS | 10.01.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

kann ich schon mit beikost anfangen
16.05.2012 | 11 Antworten
Mag unsere Kleine keine Beikost?
17.11.2010 | 22 Antworten
Beikost beginn - Abendbrei
18.10.2010 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading