Hallo an alle schlaflosen Mamas! HILFE!

Tanjabagi
Tanjabagi
10.12.2009 | 5 Antworten
Mein Sohn ist fast 6 Monate und ich stille noch. Er bekommt Mittags und abends Brei, das klappt auch super.
Aber er will immernoch alle 2 Stunden an die Brust nachts, das kann doch keine Hunger sein. Er trinkt dann auch nicht richtig, nuckelt nur. Und wenn ich ihm die Brust nachts verweigere schreit er so lange bis er sie bekommt (ca 2 Stunden). Was soll ich machen, ich habe die befürchtung das ich ganz abstillen muß wenn ich wieder schlafen will!
Gibt es noch einen anderen Weg?
Bitte helft mir. (quengeln3)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Stillen
Also bei mir war es nachts auch so bei beiden Kindern. Da Du Deinen Schatz schon 6 Monate stillst, wird es Dir nichts helfen, wenn Du abstillst, seine Angewohnheit wird er beibehalten und dann wird die Nacht mit noch mehr Geschrei vorübergehen. Am stressfreiesten ist es, wenn Du Deinen Sohn bei so anstrengenden Zeiten zu Dir ins Bett legst und stillst, dann musst Du nicht immer auf. Klar das nächtliche Stillen hat auch noch andere "Ursachen" als Hunger: mögliche Zahnungsschmerzen, einfach mal gucken ob Mama noch da ist, Mama soll böse Träume vertreiben, wiedereinschlafenwollen usw. LG
Tornado
Tornado | 10.12.2009
4 Antwort
huhu
meine maus ist 6, 5 mon und hat zur zeit das gleiche. ich still zwar nicht aber sie will immer die flasche oder dann den schnulli. ich muss zur zeit nachts 6 mal raus obwohl sie vorher durchgeschlafen hat
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.12.2009
3 Antwort
leider keine ahnung
keine ahnung, mein baby ist 11 Monate und läßt sich nicht abstillen, kommt auch nachts alle 4 Stunden.
Sunnily
Sunnily | 10.12.2009
2 Antwort
schlafen
meine kleine hat es mal ganz gut gemacht, alle acht stunden, aber jetzt so die letzten 14 tage, ist sie auch heftig , heute nacht ist sie auch zweimal gekommen. ich hab sie im bett, und da merke ich es nicht so heftig, weil ich einschlafe. aber anscheinend sucht dein schatz deine nähe und brust , zur beruhigung. ich gebe diesen bedürfnissen nach, weil ich weiß , das dies sich sowieso bald wieder verändert. willst du den kreislauf alle 2stunden unterbrechen, würde ich ihn solange tragen bis er eingeschlafen ist, nötigenfalls mit ihm in meinen armen und viel kissen im rücken einschlafen. anderer aspekt, mir viel auf , das meine kleine, tagsüber nicht mehr so viel trinkt , an der brust, mehr andere sachen futtern will, und nachts trinkt sie aus den drei gründen, weil ich da mehr zeit nur für sie habe , es ist alles ruhig, am tage ist sie oft abgelenkt, weil sie hunger und durst hat, undweil sie meine brust riechen will und dadurch und durchs trinken beruhigt wird. vielleicht hilft dir das. lg drea
drea41_5
drea41_5 | 10.12.2009
1 Antwort
Guten Morgen
wenn ein Baby in dem Alter durchschläft ist das eher Glück als normal- das hat nix mit Hunger oder nicht sattseinzu tun, es braucht die Nähe, das geht nur ganz langsam daß er sich umgewöhnt und kommt mit der Zeit. du lernst das mit der zeit, wie man die Zeiten nachts etwas verlängert, schreien lassen zehrt nur an den Nerven aller und der Kleine hat zuwenig Schlaf und ist knatschig tagsüber dann. lieber immer kürzer "nuckeln" lassen und weiterschlafen. dann verlängert sich der Rhythmus automatisch. Stillkinder sind halt so- still nicht zu schnell ab, diese anstrengende Phase geht vorbei, glaub mir.lass ihn noch bei dir schlafen , dann mußt du nicht aufstehn. Alles wird gut;-) lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.12.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

so schön in Mamas und Papas Bett
16.08.2012 | 3 Antworten
Mamas Ohren sind die besten
11.08.2012 | 13 Antworten
mamas aus der ortenau?
05.08.2012 | 1 Antwort
Milchernährung in Mamas Abwesenheit
15.07.2012 | 9 Antworten
An die Mamas von Jungs
06.07.2012 | 17 Antworten
Für Mamas die abends kochen!
27.06.2012 | 14 Antworten

In den Fragen suchen


uploading