Kopfhaltung

silv4460
silv4460
01.01.2008 | 12 Antworten
Meine Maus hält den Kopf immer schief beim Liegen.Muss mich das beunruhigen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
wir haben
dem arzt vertaut. aber auch nur, weil wir wirklich sehr viel gutes gehört haben, von versch. leuten auch von meiner hebamme, ohne die ich heute nicht mehr leben würde . ich würde auch nicht jedem mein baby geben und sagen :nun mach mal! aber das muß jeder für sich entscheiden. aber dadurch das du vom fach kommst, hast du wohl mehr ahnung als ich. ist echt über das dann so heftige sachen verordnet werden. hätte ich nicht gedacht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.01.2008
11 Antwort
Auch gut
Natürlich , wenn Schmerzen mit im Spiel sind , keine Frage , aber meist ist es ja nur ein vorübergehendes Auftreten der Haltung . Heutzutage ist es leider so , das die Ärzte ohne nachzudenken sofort drastische Dinge anwenden. Man muss es ausprobieren, ob es auch so klappt , wenn nicht , dann sollte man schon profess. Hilfe sich holen. Und nur wenn man überzeugt ist und Vertrauen hat.Mir ist am Freitag auch wieder so was passiert. Und ich ärgere mich jetzt jeden Tag über den Idioten von Arzt.
maliza
maliza | 01.01.2008
10 Antwort
wir haben auch
lange überlegt ob wir es machen oder nicht, aber unser kleiner hat den ganzen tag gebrüllt, weil er solche schmerzen hatte. wir sind dann zu nem spezialisten, der das jeden tag macht und auch nen sehr guten ruf hat. und er hat ihm sofort geholfen, das war uns das wichtigste
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.01.2008
9 Antwort
Ich weiss
Bei uns hat das auch gedauert, natürlich geht das nicht sofort, aber immer ein wenig mehr . Unsere Kleine hat sofort auch wieder den Kopf in ihre Haltung gebracht, aber irgendwann war es dann ok. Dauert eben ein wenig. Mit Einrenken wäre ich vorsichtig. Da ich selber in der Medizin tätig bin, weiss ich genau wie das ist, mit solchen Methoden . Fängt man einmal damit an , darf man es öfters machen. Dafür sind die Mäuse noch zu klein.
maliza
maliza | 01.01.2008
8 Antwort
maliza
das machen wir auch er bewegt auch seinen kopf nach links aber nur kurz wegen seiner blockade und sein kopf is auch besser wie am anfang
jessi210
jessi210 | 01.01.2008
7 Antwort
gib sie mal z.b. deinem
mann auf den arm, so das du dann ihren hinterkopf siehst. wenn die eine seite mehr rund ist als die andere würde ich zum ka gehen. der kann dir sagen ob es kiss ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.01.2008
6 Antwort
Kopfhaltung
Meine Maus hatte das auch , unser KA hat uns geraten , immer von der anderen Seite sie anzusprechen oder im Bett andersherum zu legen, damit sie den Kopf dreht. Er meinte , wenn sie das am Tag öfters macht , dann bewegt sie irgendwann von ganz allein und die Blockade hebt sich auf. Die Verformung des Kopfes würde dann auch weggehen , wenn nicht dann auch Physio. ER HATTE RECHT ! Wir haben das spielerisch zu Hause geschafft und sie ist jetzt 6 Monate alt und man sieht gar nichts mehr davon. Probier es doch auch mal.
maliza
maliza | 01.01.2008
5 Antwort
wir waren nicht
bei der gymnastik, sondern gleich beim einrenken. es war nicht so schlimm wie es sich anhört. er hat zwar kurz gebrüllt, aber danach ging es ihm sofort besser. wir haben die erleichterung richtig gemerkt. vorher hat er ständig geweint, weil sein hals weh tat. nach dem einrenken war schluß und er konnte senien kopf sofort wieder in beide richtungen drehen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.01.2008
4 Antwort
Kopfhaltung
Sie ist 4 Monate alt und hält ihren Kopf meist links.Ich leg den Kopf dann gerade hin, doch dauert nicht lange und er ist wieder so.
silv4460
silv4460 | 01.01.2008
3 Antwort
hey ....
das hat meiner auch ne schräglage des kopfes is aber des kiss syndrom hab von anfang an immer gesgat da is ne blokade aber nein dann bi der u4 dann doch sie sagte zu mir ihr kind hat eine blokade und nun gehen wir das erst ma diesen monat zur krankengymnastik
jessi210
jessi210 | 01.01.2008
2 Antwort
Hallo
der Sohn von meiner Freundin hatte dies auch. Das hat man seinem Köpfchen auch angesehen. Er hatte auf der Seite auf der immer lag eine platte Stelle. Mit Physiotherapie hat sich das wieder gelegt und er konnte sein Köpfchen normal bewegen. Die Stelle ist nach einiger Zeit auch wieder verschwunden.In der Krabbelgruppe habe ich das auch von anderen Müttern gehört. Aber das muss es ja auch nicht sein, frag doch mal deinen Kinderarzt.
sonne34
sonne34 | 01.01.2008
1 Antwort
hält sie ihn mehr nach rechts?
wenn, ja, dann könnte es das kiss-syndrom sein. hatte unser kleier auch. wie alt ist deine kleine denn?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.01.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen

uploading