Mir ist etwas aufgefallen

Solo-Mami
Solo-Mami
15.08.2007 | 30 Antworten
Es geht um die Frage, wann kann man Gläschen geben ..
Auffällig ist die Tatsache, je jünger die Mütter sind, desto früher haben die Babys Gläschennahrung gegeben.

Gibt es hier auch JUNGE MUTTIS, die ihre Kinder auch stillen ? Oder ist es heutzutage normal, das junge Muttis ihren Kindern die Flasche geben und nicht früh genug mit dem Brei anfangen können?

Warum seid Ihr nur so ungeduldig ?

LG
Mamiweb - das Mütterforum

33 Antworten (neue Antworten zuerst)

30 Antwort
ICH STILLE
Und ich bin seeeeeehr stolz, dass ich das auch kann, ich finde es sehr traurig, wenn Mütter zwar stillen können, aber es nicht wollen! Es gibt so viele Mamis die gerne würden aber nicht können. Ich genieße jede Stillmahlzeit mit meinem Kleinen :) Außerdem nimmt man so viel schneller ab *g*
Sandra86
Sandra86 | 15.08.2007
29 Antwort
Ich werde stillen!!
Ich bin zwar noch nicht schwanger, aber für mich steht fest das ich mein kind solange wie es geht auch stillen werde!habe mir da schon sehr viel info-material geholt und durchgelesen!Finde es einfach besser, weil es gibt nicht besseres als die muttermilch und nebenbei ist es auch noch billiger;-)also so bis zum 6 oder 7 monat würde ich mein kind gerne stillen!hoffe auch das ich genügend milch bilde, damit es dem kleinen auch gut geht!hoffe nur das es mit dem schwanger werden bald klappt, aber lasse es auf mich zu kommen, setzte mich da jetzt nicht unter druck!würde mich halt nur freuen wenn es bald bei meinem schatz und mir klappen würde! LG Julia
Jule83
Jule83 | 15.08.2007
28 Antwort
Stillen
Ich bin keine Jungmama und habe beide Kinder gestillt . Es gibt leider wenig Unterstützung und ich habe viel gelesen und deshalb mich fürs Stillen entschieden. Ich kenne einige, die haben es ein mal probiert, kam nichts und gelassen. Mein Großer war auch auf der Intensivstation und ich wollte unbediengt stillen, Die ersten 2 Wochen habe ich abgepumpt und den Milchfluss ins Rollen gebracht. Die Milch habe ich dann ins KH gebracht. War nicht einfach, aber ich war froh, es so gemacht zu haben. Durch meinen Einfluss haben schon einige Frauen es jetzt geschafft, über das erste halbe oder gar ganze Jahr zu kommen. Es gibt nun mal wie bei vielen Sachen am Anfang Probleme, die man überwinden muss.
mycofie
mycofie | 15.08.2007
27 Antwort
Stillen
Hi! Also ich bin mit 22 Mami geworden und hab meinen Sohn 6 Monate voll gestillt. Als er ein Jahr alt war hab ich ihn dann ganz abgestillt. Ich denke aber schon, dass es viele junge Mütter gibt, die nicht stillen, weil sie dann nicht weggehen oder nachts nicht mehr durchschlafen können. Viele, aber eben nicht alle. LG Debbie
Debbie
Debbie | 15.08.2007
26 Antwort
zufüttern
beim antworten durchlesen habe ich festgestellt das es wohl nicht das problem ist ob junge oder ältere mütter, vielmehr darum das es sich so anhört als ob die stillberatung schon im krankenhaus versagt hat.
frau-antje32
frau-antje32 | 15.08.2007
25 Antwort
babys und essen
Hallo Also ich bin eine JUNG Mami und mein Kleiner bekommt auch die Flasche! Aber zum Thema Beikost mache ich mir sehr viele Gedanken! Er ist jetzt 4 1/2 Monate alt und ich werde auf jeden fall noch warten mit den Gläschen! Ich habe es damit nicht eilig! mein sohn ist mit seiner flasche vollkommen zufrieden! warum sollte ich da schon anfangen beizufüttern? Ich mache mir zwar jetzt schon Gedanken und habe auch die letzten beiden tage Fragen dazu gestellt aber wir werden auf jeden fall noch warten bis das der kleine uns zeigt das er soweit ist! LG das schneckchen
schneckchen20
schneckchen20 | 15.08.2007
24 Antwort
stillen gerne
ich bin auch eine junge mutter und konnte leider meine kleine nur 4 wochen stillen weil ich dann milchstau bekam wie ich bereits schon geschrieben habe. und auch mein sohn habe ich gestillt aber leider nur 6 wochen weil dann wieder milchstau kam. also finde ich es nicht gut das den jüngen müttern sowas vorgehalten wird. schaut euch mal die promies an alle im mittleren alter und stillen die nein und da sagt auch keiner was. soviel zum thema junge mütter
tanna
tanna | 15.08.2007
23 Antwort
Schön wär´s gewesen...
Ich kann nur zustimmen, dass die weingsten noch stillen.Flasche ist doch bequemer. Ich hätte gern gestillt, da ich auch mit Allergien beslastet bin und außerdem muß man da net immer eine Megatasche mit Zeugs für die Flasche mitnehmen. Leider mußte ich nach 6 Wochen aufhören. Ich hatte erst zuviel Milch und mußte abpumpen. Meine Kleine wollte erst nicht und dann ist sie nett satt geworden. Dadurch mußte ich zufüttern. Alle Versuche die Milch zu verbessern oder zu vermehren scheiterten...leider. Du#rch das Zufüttern wollte sie dann keine Brust mehr und schließlich blieb die Milch ganz aus. Ich hatte einen Mega-Busen aber viel Milch hatte ich leider net.
sitzriese
sitzriese | 15.08.2007
22 Antwort
stillen
das hat sicher nichts mit ungeduldich zu tun. mein kleiner hat nach der entbindung 5 tage nicht an der brust getrunken, erst als ich dann zu hause war. ich dachte meine brüste platzen mir jeden moment weg. er ist geboren am 30.3.2007 und stille immernoch, nur wird er nicht mehr satt und ich habe auch keine lust alle zwei stunden zu stillen. man hat ja dann keine kraft mehr.
schmunkerle
schmunkerle | 15.08.2007
21 Antwort
neues Thema :-)
na da fällt mir doch glatt eine NEUE FRAGE ein :-) LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.08.2007
20 Antwort
man kann doch auch...
weniger rauchen und dann vor dem stillen eine Stunde gar nicht so hab ich es gemacht und in der Kinderklinik haben sie nichts da gegen gehabt das ich mein Kind stille und dann mit meinem man danach ein kaffee trinke und eine rauche!weil ich hab mich beraten lassen und so lange man es will kann man es reduzieren ich bin ein extremer Raucher aber für mein Kind tue ich alles! da haben mir auch 3 Zigaretten am Talg gereicht!
maky
maky | 15.08.2007
19 Antwort
Meine Meinung ...
...ist nicht zwangsläufig die der anderen. Ich finde in der heutigen Allergiebelastenen Zeit, wo jeder dritte darunter leidet, sollte das Stillen überhaupt wieder in den Vordergrund gerückt werden. Und das Mütter oder werdene Mütter nicht aufhören mit dem Rauchen ist wieder ein ganz anderes thema, was heiß diskutiert wird... Aber wenn eine junge Mutti die Chance hat zu stillen, dann sollte sie auch da so gut wie möglich unterstützt werden. Ich finde es toll, das sich so viele hier jetzt gemeldet haebn Ich freue mich schon auf den Chat hier, dann wirds noch schöner wenn sollche regen Teilnahmen zu bestimmten Themen statt finden. Und wie man so schön sagt: ALLE Babys werden mal groß ... LIEBE GRÜßE AN ALLE
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.08.2007
18 Antwort
solo-mami
im KH gabs zwar ein Stillberaterin, die war aber mehr zickig als bereit zu unterstützen - das stillen wurde dann ganz schnell zur belastung wenn man es nicht so hinbekommt und keiner hilft
sam1506
sam1506 | 15.08.2007
17 Antwort
zum stillen
DA BRAUCHT MAN SCHON VIEL GEDULD UND liebe vorallem den man muss sich komplett auf das konzentriren den klappt es auch ich hab ne Entzündung bekommen der kleine konnte nicht richtig saugen weil die Brust zu voll war aber das hab ich super geschafft dank der Milchpumpe und man kann nicht so schnell aufgeben und auf fläschchen umsteigen weil es bequemer ist! ich würde es wider tun den dieses Gefühl was man da spürt das kann man mit Worten nicht beschreiben!
maky
maky | 15.08.2007
16 Antwort
zu maky
ich habe damals gefragt im kh und die haben zu mir gesagt das es soper schädlich wäre das es direckt in die muttermilchrein gehen würde so wie mit dem essen man muss ja auch gucken was man isst und da habe ich es lieber nicht gemacht und habe direckt die flache geben weil die zu mir gesagt haben das pulver ist heute genau so gut wie die muttermilch und mein mann hatte auch was davon dann kommt es noch hinzu das ich ein sehr schüchterner mensch bin ich hätte mich niemals getraut in der stadt oder so zu stillen obwohl man es hatte nachher raus gehabt
virgill
virgill | 15.08.2007
15 Antwort
@ sam
... das hab ich komischerweise auch gehört, das es in den Krankenhäusern keine Stillberatung gibt. Es ist fast ein Unding und da ist es kein Wunder, wenn so viele mit dem Stillen nicht klar kommen. MM ist das beste was man einem neugeborenen bieten kann zudem auch noch preiswert und immer "frisch auf den Tisch" Auch mit einer brustenzündung kann man weiter stillen, vorrausgesetzt Mutti bekommt richtige Stillhilfe einer HA LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.08.2007
14 Antwort
noch mal dazu
auch das sollte jedem selbst überlassen bleiben - es reicht Müttern die nicht stillen wollen schon wenn sie im kh deswegen praktisch ignoriert werden und ich kann mir nicht vorstellen, das es gesund ist ne Schachtel Zigaretten zu rauchen und dann noch sein Kind zu stillen...
sam1506
sam1506 | 15.08.2007
13 Antwort
:) Bitte Stillen!!
Hi, ich habe alle meine drei Zwerge volle 6 Monate vollgestillt, und dann nach und nach auf Folgemilch und Gläschenkost umgestellt, habe auch zum Teil selber gekocht! Umstellung hat dann auch so ca. 2-3 Monate gedauert! :) Stillen hat sehr viel Spaß gemacht! Obwohl beim ersten Kind schwierig war, da es nicht so richtig geklappt hat, aber nach einem Monat dann war alles wunderbar. :)
Lilia-Blume
Lilia-Blume | 15.08.2007
12 Antwort
also ich glaube
ich denke mal das muss jeder für sich und sein kind selber entscheiden. wenn wer meint er muss schon mit 3 monaten beikost füttern dann soll er halt. mein kia empfiehlt bis zum 6. monat zu stillen oder folgemilch zu geben. ich hab mit 5 monaten begonnen mit beikost. und es klappt gut hat bisher keinerlei probleme gegeben. also jeder wie er mag. lg romana
esprit
esprit | 15.08.2007
11 Antwort
@maky
... ich befürchte fast, da gehörst Du zu den positiven Ausnahmen. Ich habe meine Beiden auch 6 bzw. 5 1/2 monate voll gestillt und dann mit Brei angefangen. Komplett abgestillt habe ich sie mit 9 1/2 bwz 8 Monaten. Dann wurde erst die Milchflasche eingeführt. Bei meiner Trennung von meinem EX ist auch die Milch weggeblieben, aber mit Hilfe meiner Hebamme hab ich das wieder in den griff bekommen, so das auch meine Kleine in den genuss der MM kam. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.08.2007

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

das ist mir noch nie aufgefallen?
22.08.2012 | 5 Antworten
Ist euch schon mal aufgefallen
02.04.2008 | 9 Antworten

Fragen durchsuchen