wie viel abendbrei essen eure kinder?

lennis-mam
lennis-mam
05.10.2008 | 8 Antworten
huhu, mein sohn (knapp 7 monate) isst zwischen 200 und 230 g reisflockenbrei mit folgemilch gekocht und apfel und banane. er möchte danach immer noch brust trinken. meistens vesuche ich das stillen auf 1-1, 5 stunden nach dem abendbrot zu legen. tee und wasser lehnt er ab. habe nun angst dass ich ihn überfüttere bzw ihn fett füttere. und muss ich mit dem tee vielleicht weiter dran bleiben? hab auch angst dass er durst leidet wenn ich ihm die brust nach dem abendbrei verwehre.

wie ist das so bei euren kleinen?
Mamiweb - das Mütterforum

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
abendbrei
danke an euch alle!!!
lennis-mam
lennis-mam | 05.10.2008
7 Antwort
also
1.kannst du ein Kind mit Muttermilch ne überfüttern und oder fett füttern.Klar denk ich, das er nix trinken will, dafür kriegt er doch deine Milch.Bevor er verdurstet, würde er schon was trinken, was du ihn anbietest.Wenn du irgendwann abends mal stillen weglässt, dann sollte er was trinken zum abendbrot.Das wird er sicher och machen, weil der Brei ja och trocken ist.Immer schön anbieten, wird schon.Hab och lange gestillt!
Würmel07
Würmel07 | 05.10.2008
6 Antwort
Genau richtig
Eigentlich sagt man, dass man kein Kind überfüttern kann, weil es noch das Hungergefühl hat, dass wir Erwachsene nicht mehr kennen. Lea kriegt 200 ml Vollmilch mit ungefähr 6 Eßlöffeln Dinkelbrei und zwei Eßlöffel Obst dazu. Vor dem zu Bett gehen bekommt sie noch ca. 250 ml Milch. Ich denke, du machst das schon richtig :-) Es kommt ja auch darauf an, wie agil dein Kleiner ist. Lea ist mittlerweile 11 Monate und läuft schon seit 3 Monaten. Wenn er nachts auch nichts mehr möchte und dies bis zum nächsten morgen aushält ist das echt ok.
Leas-Mama
Leas-Mama | 05.10.2008
5 Antwort
immer weiter versuchen
Meine kleine hat am Anfang auch nichts anderes genommen ausser ihre Milch. Ich habe ihr jeden Tag wieder Wasser angeboten und seit 2 Monaten trinkt sie jetzt ca. 200 ml Wasser am Tag. Mann muss es halt immer wieder anbieten. Und zum Abendesse ist sie ein halbes brot und hinterher 230 g. Milchbrei. Die Kinder holen sich was sie brauchen. LG
Bluerosegirl69
Bluerosegirl69 | 05.10.2008
4 Antwort
trinken
muss ja sein, also mach es so weiter. oder probiers mal mit saft. meine trinken mittlerweile den tee auch nicht mehr gern. außer wenn ich ein kleines bisschen honig rein mache. das ist zwar auch nicht soo toll. aber so trinken sie den. saft können sie nie genug bekommen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2008
3 Antwort
War bei unserem auch so!
Hat auch immer das Fläschchen verweigert! Habe dann Apfelschorle probiert! Das hat geklappt! Jetzt trinkt er seit einer Woche auch Wasser :-) Ich glaube nicht, dass es noch Hunger ist, sondern eher weils so schön kuschelig ist! Ich würde die Stilldauer immer weiter verkürzen! So hats bei uns geklappt! Jetzt bekommt er nur noch Wasser und das klappt ganz gut! Jetzt muss ich nur noch 1 Mal in der Nacht ran! Das nehme ich nächsten Monat in Angriff
Amarige
Amarige | 05.10.2008
2 Antwort
Bei uns ...
meine Sarah ist fast genauso alt wie Dein Sohn. Leider kämpfen wir uns mit viiieeelll weniger Brei abend für Abend durch . Aber sie schläft 8Std.durch, was uns widerrum sicher macht, dass sie genug hat... Wenn Du die Brustnicht mehr geben willst danach, versuch halt mal mit Tee oder so . Wenn die Kinder Durst haben, trinken sie auch dies !
FlorianundSarah
FlorianundSarah | 05.10.2008
1 Antwort
meine will auch keinen tee/saft/wasser
sie bekommt nach dem essen auch noch die flasche.ich finde das aber normal......
florabiene
florabiene | 05.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Nach Abendbrei noch Obst?
02.03.2011 | 4 Antworten
Abendbrei einführen?
04.08.2010 | 5 Antworten
Frage wegen Abendbrei für Babys
28.07.2010 | 8 Antworten
Baby mag den Abendbrei nicht essen
26.07.2010 | 7 Antworten

Fragen durchsuchen