BIN STINK SAUER!

2xmami
2xmami
13.09.2008 | 22 Antworten
hab mir heute im laden mal die gläschen angesehen, die man ja schon ab dem 4. monat geben kann. nicht das das ja allein schon viel zu früh ist. nein, da steht bei den frühkarottengläschen auch noch drauf, das sie allergenarm wären. das ist doch betrug! karotten sind überzüchtet und deswegen allergen! (wut)

danke fürs zuhören (lesen) jetzt gehts mir schon besser.
Mamiweb - das Mütterforum

25 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
viele mutties können halt nicht akzeptieren, das diese
ach so tollen gläschen die sie kaufen doch nicht so gesund sind.
2xmami
2xmami | 13.09.2008
21 Antwort
Also...
@chica Aussagen wie "meine Tochter lebt noch" find ich unter aller Sau. Das sind so Sätze, da läuft es mir eiskalt den Rücken runter wenn jemand die so verwendet ohne drüber nachzudenken. Und dann finde ich es schon ein bisschen übertrieben das hier die "Glässchenmütter" hingestellt werden als würden sie sich nicht um das Wohl ihres Babys kümmern. Ihr redet ja über sie als wären es Aussätzige! Klar ist Selber kochen gut, vorraus gesetzt man weiss woher man die Zutaten bezieht...da könnte man nämlich das nächste Thema eröffnen... Lg, Ramy.
Ramy
Ramy | 13.09.2008
20 Antwort
Ich liebe diese Antwort:-(
Schön, dass Deine Tochter noch lebt! Ich möchte mit der Ernährung eigentlich mehr erreichen, als mein Kind am Leben zu erhalten. Klar wächst eine Kartoffel auch im Boden, aber sie hat eine andere Schale, ist nicht so faserig und hat einen geringeren Anteil in der Mahlzeit. Wenn es durch Karotten zu Problemen kommen kann, dann geb ich halt was anderes, wo ist das Problem?
MartinaR
MartinaR | 13.09.2008
19 Antwort
ich bin auch mit karotten gefüttert worden
lebe auch noch. ABER heutzutage sind karotten durch die überzüchtung allergen!
2xmami
2xmami | 13.09.2008
18 Antwort
Schädlich, weil sie im Boden wachsen?
und was ist dan mit Kartoffeln etc, wachsen auch im Boden... meine Tochter liebt Karotten, sie ist 22 Monate und nach über einem Jahr mit Karotten fast alle zwei Tage lebt sie noch...
Chica78
Chica78 | 13.09.2008
17 Antwort
Meine Kinderärztin empfielt keine Karotten!
Es kommt wohl auch darauf an, inwieweit sich die Ärzte fortbilden..... Zum Thema Karotten hab ich gelesen: Karotten sind stark Schadstoff belastet, weil sie im Boden wachsen. Das gilt auch für Bio-Karotten. Zusätzlich sind sie für Babys als Einstig ungeeignet, weil sie stark faserig sind und somit den Darm unnötig belasten. Am besten wäre es, wenn man mit Zucchini anfangen würde.
MartinaR
MartinaR | 13.09.2008
16 Antwort
............
Auch auf die Gefahr hin, "gesteinigt" zu werden: Erstens gibt es auch Baby-Kochbücher mit Rezepten für Karotten-Menüs, zweitens habt ihr mal darüber nachgedacht, womit man euch früher gefüttert hat - da hat NIEMAND drauf geachtet ob Karotten oder nicht und drittens - wären die Gläschen soooo schlecht, dürften sie längst nicht mehr verkauft werden. Mein Sohn kriegt seit dem 4.Monat Gläschen, ich hab auch mit Karotte begonnen, auf Empfehlung von Klinikum, Hebamme und Kinderarzt... Er hats super vertragen und ich fütter ihm heute noch mit gutem Gewissen Gläschen... Und ich finde auch nicht, das alles schlecht schmecken oder komisch riechen. Ist wie alles im Leben, Ansichtssache und jedem selbst überlassen...
ninicole
ninicole | 13.09.2008
15 Antwort
Bei Beikost gehen die Meinungen immer auseinander...
Die Kinderärzte sagen immer, wenn ein Allergierisiko für das Kind besteht, sollte man auf keinen Fall vor dem 6. Monat mit Beikost beginnen, und danach langsam anfangen, also die Anzahl der Zutaten steigern. So empfehlen sie es eigentlich auch gerne, aber wenn Eltern gerne schon vorher beginnen möchten, was ihnen ja niemand verbieten kann, sollen sie auf die Zusammensetzung dr Beikost achten. Karotten werden vom Kinderarzt empfohlen, und nicht schlecht geredet. Man darf nicht vergessen, dass Die Gläschen streng kontrolliert werden!!!
Chica78
Chica78 | 13.09.2008
14 Antwort
@ JaLaJo2008
klar lehnt sie das selbstgekochte ab. sie hat ja schon gläschen gehabt. dort sind versteckt geschmacksverstärker drin. dieser mist ist einfach nur ungesund. wundere dich bitte nicht wenn deine kleine irgendwann mal allergien bekommt.
2xmami
2xmami | 13.09.2008
13 Antwort
und,
schmecken tun sie auch nicht.die riechen unangehnehm.Lieber selber machen schmeckt viel besser
kaudel04
kaudel04 | 13.09.2008
12 Antwort
war
das nicht Pastinake ??? die nicht allergen ist und als alternative angepriesen wird ?
SpiritSteffi
SpiritSteffi | 13.09.2008
11 Antwort
*****
Es gibt eben unterschiedliche Meinungen zum Thema Beikost. Mein KiArzt hat mir z.B. auch gesagt, dass wir mit Karotte anfangen sollen. Und das war mit knapp 4 Monaten.
Mela78
Mela78 | 13.09.2008
10 Antwort
wenn mein kleines...
mal da ist und soweit ist sowas zu essen werde ich gucken das ich das selber koche.un wenn man mal ne größere portion macht kann man das wunderbar einfrieren.hoffe nur das davon die vitamine nicht zu sehr zerstört werden.ich habe da so en schönes rezeptbuch extra für babybreie geschenkt bekommen.sind super rezepte drin.und das macht ja sicherlich auch noch spaß für das kleine selber zu kochen.und das schönste is das is mit wenig arbeit verbunden und die rezepte sind schnell fertig gekocht.die gläser wären mir ehrlich gesagt auch viel zu teuer.ausserdem kann man auch kleine döschen kaufen und das selbstgemachte essen mit irgendwo hin nehmen wenn man mal weg fährt oder so.dann is mir das lieber.solche gläschen sollen bei mir auf keine fall zur hauptmahlzeit werden denn auch da lacht mein geldbeutel sicher nicht mehr.für das geld kauf ich lieber was zum anziehen für meine süße.
November08Mami
November08Mami | 13.09.2008
9 Antwort
Gut
das jeder selbst entscheiden kann, wann er anfängt und mit was... meine kleine hat mit 4. Monaten den ersten Brei bekommen und ja auch Karotte!!!! UND.... ihr geht es gut und sie hat alles vertragen... nur den Selbstgekochten von mir lehnt sie strickt ab!!!
JaLaJo2008
JaLaJo2008 | 13.09.2008
8 Antwort
Gläschen
Juhuuu ich bin Köchin und ich freu mich schon jetzt das ich meinem Sohn etwas selber Kochen kann wenn es soweit ist ich werde wohl nur auf Obst zurück greifen obwohl die sachen alle sehr Teuer sind.Schönes We end LG Mel
katiemelli01
katiemelli01 | 13.09.2008
7 Antwort
das schlimme ist ja, das soooo viele mutties auch hier im
mamiweb diesen blödsinn glauben! ich hatte nie gläschen. die sind mir nicht nur zu ungesund sondern auch noch zu teuer. son gläschen kostet in der herstellung grad mal nen par cent. und wird für nen euro oder so verkauft. sauerei.
2xmami
2xmami | 13.09.2008
6 Antwort
selber schuld,
wer Gläschen kauft und dann auch noch glaubt, was draufsteht!
MartinaR
MartinaR | 13.09.2008
5 Antwort
Aber viele empfehlen das!
Hab ja jetzt schon öfter gehört das Karotten allergen sein sollen, aber trotzdem sagen viele das Gegenteil. Das mit dem Beginn muss allerdings jeder selbst entscheiden. Meine Motte wollte zum Beispiel mit 4 Monaten essen, sie hat strikt ihre Milch abgelehnt. Tja, bin zum KIA und die hat gesagt mal ein Löfferl versuchen und wenn sie es mag weiter machen, ansonsten noch abwarten und hoffen dass sie ihre Flasche nimmt. Hab allerdings mit Pastinake begonnen, eben weil diese zwiespältige Meinung da ist. LG Karin
nicimum
nicimum | 13.09.2008
4 Antwort
jep...
ich hab von stiftung warentest einen bericht, in dem ist kein glässchen durch gekommen die hatten alle mangelhaft sogar die bio-gläschen.. also ich bin für selber kochen da weiß man wenigstens was man rein panscht... LG
aubingerin
aubingerin | 13.09.2008
3 Antwort
.......................
irgendwoher muss doch das geld kommen und es gibt viele die dem vertrauen was da draufsteht....... und viele wollen auch leider viel zu früh zufüttern
emilysmami2007
emilysmami2007 | 13.09.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ich bin so sauer und traurig
22.08.2012 | 4 Antworten
Sohnemann ist sauer auf Papa,
16.08.2012 | 2 Antworten
Schadet säure dem ungeborenen Baby?
10.07.2012 | 13 Antworten
Bin immer noch sauer
12.06.2012 | 20 Antworten
brauche rat
26.05.2012 | 45 Antworten

Fragen durchsuchen