Startseite » Forum » Ernährung » Babyalter » Muttermilch wieder zum fliessen bringen

Muttermilch wieder zum fliessen bringen

Maddy28
ich habe probleme mit dem Stillen durch Umzugsstress und seit dem muß ich fast ausschliesslich mit Flasche füttern!
Mein Sohn ist 4 1/2 wochen alt und am 9. "Geburtstag" sind wir umgezogen, bis dahin tropfe die Milch von alleine, danach bekomme ich maximal nur 10-25 ml aus beiden brüsten herraus!
Ich würde gerne wieder zurück , dass ich nur Stille, und nur 25 % zufüttern muß!
Habt ihr einen Tipp, wie man es wieder anheizen kann?
Meine Hebamme ist auch mit Ihren Ratschlägen am ende!
Habe schon elektropumpe aus der Apotheke geholt, dass ist ihr letzter Tipp, es wieder hinzubekommen!
Habt sonst noch ernährungs- und Getränketipps die vördernd wirken?
von Maddy28 am 09.09.2008 21:04h
Mamiweb - das Babyforum

18 Antworten


15
Maddy28
Manchmal verzweiflung
Meine Hormone spielen verrückt zur zeit!Immer wenn ich ihn dannach angelegt habe war er die ganze zeit am weinen, selbst mit der Brust im Mund mit riesenhunger schrie und wimmerte er, weil ihm das auch nicht schnell genug ging, und er mehr arbeiten muß, als bei der Flasche!Nur wenn man beim stillen, ds weinende Kind im Arm hat und ihn auch nicht zwingen kann, dass er trinkt und satt wird! Da bin ich der Verzweiflung nahe und völlig aufgebracht mit meinen Gefühlen!Ich versuch so viel zu trinken wie´s geht!Werd erstmal Tee kaufen nachher! -mit Pfefferminztee weiß ich!Aus´m Krankenhaus! -Diese Kügelchen habe ich auch bekommen, haben mir nichts gebracht! -Hebamme ist zwar Fachkraft, aber wir haben so alles probiert! ich leg ihn an, er wird ja durch sich selbst schon nicht satt, würde also den ganzen Tag weinen und wie soll ich da zur Ruhe kommen! -ich hab den Kopf auch nicht frei, bin noch nicht wirklich entspannt! PS: Ich danke für die vielen Antworten!!!Freu mich!
von Maddy28 am 10.09.2008 06:51h

14
Tobi08
Das Problem kenne ich gott sei dank noch nicht.
Ich habe von anfang an sehr viel Milch gehabt. Habe meine kleine aber auch fast alle 2 Std. angelegt, da sie sonst keine ruhe gegeben hat. Hatte aber auch zwischendurch das Gefühl das die Milch nicht ausreicht. Habe dann täglich eine große Tasse Stilltee und mind. 2 l stilles Wasser getrunken. Aber bloss keinen Pfeffermiztee trinken der soll die Milch wieder verschwinden. Und viel kusscheln mit deinem Kind soll auch helfen, sowie auch deine innere Ruhe. Ich drück die Daumen.
von Tobi08 am 09.09.2008 23:36h

13
niggl
meine hebamme
hat noch irgendwas von homöopatischen kügelchen erzählt, die da helfen könnten, aber ich weiß nicht mehr wie die heißen -ich habs aufgegeben, weil meine brustwarzen nicht mitmachen wollten... ansonsten wie die anderen schon gesagt haben viiiel trinken und immer wieder anlegen... vielleicht klappts ja - viel glück
von niggl am 09.09.2008 21:37h

12
angelina08
nicht aufgeben
ja versuch ihn einfach öfters anzulegen.ich habe auch das problem gehabt meine hebamme meint einfach öfters anlegen und dann fließt die milch wieder.also bei mir hat geklapt.leg ihn ein oder zwei tag öfters an und am dritten tag hast du wieder viel milch.so mußt du das immer machen wenn du wenig milch produzierst.viel glück
von angelina08 am 09.09.2008 21:12h

11
Superchica
Hallo,
leider kann ich dir keine besonderen Tipps geben, als die, die du bestimmt schon kennst: Alle 1-2 Std. anlegen . Ich fand das einen sehr positiven Gedanken. Alles Gute.
von Superchica am 09.09.2008 21:12h

10
Hagebutte
Hallo,
kurzzeitig hatte ich streßbedingt auch keine Muttermilch, ich habe mich dann versucht viel auszuruhen, zu trinken und immer wieder abgepumpt und sie ganz oft angelegt auch wenn nur wenig herrauskam, nach ein paar Tagen war alles wieder beim alten. Viel Glück
von Hagebutte am 09.09.2008 21:11h

9
tussnelta
Malzkaffee oder Malzbier trinken.
Kümmel-Anis-Fencheltee soll auch helfen. Oft anlegen und nicht so viel zufüttern. Selber wieder zur Ruhe kommen und sich keinen Stress machen. Viel Glück und drück dir die Daumen
von tussnelta am 09.09.2008 21:10h

8
purzel1
..............
Also soweit ich weiß, bekommt man beim Abpumpen nicht soviel Milch raus wie beim Stillen. Nachdem sich beim Stillen doch die Milchbildung eigentlich der "Nachfrage" anpaßt, müßte es doch vielleicht funktionieren, wenn du dir mal die Zeit nimmst vielleicht wirklich im Stunden, oder 2 Stundentakt anzulegen.... 2 Tage lang... Verstehe allerdings nicht, daß deine Hebamme am Ende ist, die ist doch Fachfrau für Stillfragen! Frag doch sonst mal in dem Krankenhaus nach, in dem du entbunden hast, vielleicht gibt es da eine Stillberatung. Viel Erfolg!
von purzel1 am 09.09.2008 21:10h

7
Spacefairy
Malzbier und Stilltee...
sollen Milchfördernd sein.
von Spacefairy am 09.09.2008 21:10h

6
Gelöschter Benutzer
Stillen
Gaaanz viel trinken . Am besten Wasser und Fenchel-Anis-Kümmel-Tee... Und natürlich regelmäßig essen... Was sagt denn dein Kopf? Fehlt dir vielleicht deine Freiheit? Ganz liebe Grüße
von Gelöschter Benutzer am 09.09.2008 21:10h

5
Linchen2004
Pumpen
Hallo mach dir blos keinen stress das bekommt das kind ja auch mit versuch ihn wirklich öfters anzulegen oder leihe dir eine milchpumpe aus der Apotheke und versuche damit nach dem anlegen noch zu pumpen das regt die milch auch wieder an.Aber ich würde erst versuchen das kind öfters anzulegen und wenn das nicht hilft abpumpen drücke die daumen stillen ist echt was tolles lieben Gruß
von Linchen2004 am 09.09.2008 21:09h

4
MissisSentinel
.....
also bei mir hattte stillte wunder gewirkt dazu so oft es ging anlegen .
von MissisSentinel am 09.09.2008 21:09h

3
Maeusezahn1
Schließe mich an
würde ihn einfach wieder oft anlegen, und vorallem nimm dir vvviiieeeellll Zeit für dich und deinen Kleinen. Hoffe ihr bekommt das wieder hin!
von Maeusezahn1 am 09.09.2008 21:08h

2
eunice
Re
Hallo ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen anlegen anlegen anlegen...das bringt es am meisten...
von eunice am 09.09.2008 21:08h

1
kevenchris511
versuch mal
ihn einfach wieder öfter anzulegen und dazu stilltee oder halt kräutertee zu trinken
von kevenchris511 am 09.09.2008 21:06h


Ähnliche Fragen


Geht Pre gemischt mit Muttermilch?
21.04.2011 | 8 Antworten




Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter