ich verstehe nicht warum alles immer rummeckern

lu-2007
lu-2007
22.04.2008 | 15 Antworten
wenn eine mama nicht mehr stillen möchte oder kann wegen milchstau und so weiter warum hilft dann die hebamme nicht und die ärzte klar das stillen das beste ist aber es ist doch jeden selber überlassen was er macht oder was denkt ihr denn darüber

lg nadine
Mamiweb - das Mütterforum

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
ich bin nicht
für das stillen.habe bei meinen 2 kindern gar nicht gestillt
Monique2007
Monique2007 | 22.04.2008
14 Antwort
meine hebamme hat mich voll unterstützt
ich habe auch nach einem tag abgestillt weil ich Hohlwarzen habe und ich damit nur mit Brusthütchen stillen konnte das war einfach nur schmerzhaft, das hatte absulut nichts mit Mutterglück zu tun...ich habe Der nachtschwester im Kh dies mitgeteilt und da wurde die richtig pampig, ich hab dann kuzer Hand meine sachen und mein baby geschnappt und hab mich dann selbt entlassen, zuhause habe ich gleich meine hebi angerufen die dann auch sofort zu stelle war und mir bei allen fragen rund ums fläschen usw, behilflich war...ich habe ohne medikamente abgestillt also nur mit salbeitee und austreichen auch hier hat sich meine Hebi meine brüste regelmäig angeschaut damit ich ja keinen milchstau bekomme... Gruß sabine
Gluecksstern72
Gluecksstern72 | 22.04.2008
13 Antwort
der meinung bin ich auch
Ich bin noch ganz am Anfang und musste erst einen weg für mich finden...Und wenn es nicht geht weil es schmerzt oder so , dann sollte jede frau für sich entscheiden.Meine hebi unterstützt mich supi...Sie hat mir mit ratschlägen und Tips geholfen, aber wenn ich nicht mehr gewollt hätte oder würde dann würde sie mir da auch helfen.Sie meinte:Wenn es der mama nicht gut geht, dann spürt das Kind das auch und das ist auch nicht gut für s Kind....
stitchie81
stitchie81 | 22.04.2008
12 Antwort
Habe andere Erfahrung
Ich konnte leider auch nur 6 Wochen stillen - hatte während dieser Zeit 1 x Brustentzündung und 1 x sogar nen Abszess, der operiert werden musste. Deshalb war dann auch Sense. Allerdings hatte ich von Anfang an immer eine nette Hebamme und einen super Arzt, die beide jederzeit für mich da waren. Der Arzt hat mir sogar seine Handynummer aufgeschrieben und war jederzeit erreichbar!!! Schade, dass nicht alle so ein Glück haben mit ihren Betreuern!!!
lefteye
lefteye | 22.04.2008
11 Antwort
ich finde des
eine unverschämtheit das man dann schlecht behandelt wird und nicht weitergeholfen wird ich hätte denen was erzählt was soll denn das eine mama schlecht zu machen deswegen ich bin der meinung das wenn man nicht mehr kann dann geht es einfach nimmer und man sollte keinen deswegen verurteilen oder gar hilfe verweigern da gehts doch einen noch schlechter wenn man nach hilfe fragt und bekommt keine da griege ich so ein hals echt mal lg nadine
lu-2007
lu-2007 | 22.04.2008
10 Antwort
++++++++
Ich habe im Kreissaal meiner Hebamme gesagt das ich nicht stillen möchte und habe von ihr ohne Probleme die Abstilltabletten bekommen. Sie sagte das es jede mama selber wissen muss und sie ist da zum unterstützen. Nur auf Station wurde ich dann von den Schwestern wie eine Aussätzige behandelt wenn ich wieder ein Fläschchen gebraucht habe. Eine wollte mich sogar noch "bekehren" als ich schon die Tabletten einen Tag vorher genommen hatte. War echt froh als ich endlich heim konnte. Lg, ramy.
Ramy
Ramy | 22.04.2008
9 Antwort
ich hatte auch mal nen milchstau und sollte dann abpumpen...
habe das auch getan und sollte dann versuchen weiter zu stillen...ging aber net, also habe ich warm kalte wechselbäder gemacht mit den händen und ausgestrichen...bis keine milch mehr kam...jetzt bekommt er die flasche . der frauenarzt hat nur gefragt warum ich nicht mehr stille lg
sarahmaus
sarahmaus | 22.04.2008
8 Antwort
Alle werden groß
Ja das denke ich auch. Ich hatte eine ziehmlich starke Brustentzündung mit 40 Grad Fieber! Da musste ich sofort abstillen . Aber das war nicht so schlimm für mich, da ich selber auch mit der Flasche groß geworden bin und ich kerngesund bin. Und jedesmal muss ich empörten Gesichtern erklären, warum ich nicht stille. Aber da steht man mit der Zeit aber drüber :-) LG Und wenn es nciht geht, dann gehts halt nicht.
paulinchen76
paulinchen76 | 22.04.2008
7 Antwort
finde ich auch
konnte meine große nur 3 wochen stillen und sie ist fast 3 jetzt war noch nie krank ause mal n schnupfen und allergie hat se auch keine.so
sabsimausi
sabsimausi | 22.04.2008
6 Antwort
ja da hast du recht
und für mich ist klar, wenn ich den alltag mit meinem kind nicht genießen kann durch shcmerzen, keinen schlaf, dadurch keine kraft und weil ich sie nicht auf den arm oder in den arm nehmen kann, dass das für mich der zeitpunkt zum abstillen ist!!! Leider wird man dann immer gleich als Rabenmutter dagestellt, als ob man nicht das beste für sein kind möchte... ABer wenns der Mutti nicht gut geht, gehts dem baby auch nicht gut, sagt man doch immer, und so ist es zb bei mir!!!
JungeMutti18
JungeMutti18 | 22.04.2008
5 Antwort
Ganz deiner...
...Meinung- jedem das seine! Daumen hoch!
Anschesa
Anschesa | 22.04.2008
4 Antwort
Stillen contra Flasche...
Also ich persönlich bin FÜR das Stillen, aber ich habe nichts gegen Mütter, die nicht stillen können oder wollen. Ich denke das ist eine Netscheidung die jede Frau mit sich selber abmachen sollte! Leider habe ich schon häufig mitbekommen, dass grade "Flaschen"-Müttern und -Babys irgendwie weniger weitergeholfen wird von hebamme und CO... Kann allerdings sagen, dass als ich abgestillt habe immer noch von meiner Hebamme tolle Tipps auch rund um die Flasche erhalten habe! Ist wohl sehr unterschiedlich...
Layora
Layora | 22.04.2008
3 Antwort
hallo
also, ich bin da ganz deiner meinung
linsan80
linsan80 | 22.04.2008
2 Antwort
Also mir
hatte meine Ärztin geholfen. Sie hat mir Tabletten gegeben. Klar man sollte langsam abstillen, aber ich musste ja auch Angst haben ein Milchstau zu kriegen. Habe leider auch nach 2 Wochen aufgehört zu stillen weil sie die Muttermilch nicht angenommen hat.
mum21
mum21 | 22.04.2008
1 Antwort
............
mir hat auch keiner geholfen beim abstillen ob wohl ich solche schmerzen hatte und alles antzündet war. hab dann gegoogelt da meine hebamme oder gyn keine tabletten aufgeschrieben haben.oder auch sonst strickt dagegen waren.
Mami1903
Mami1903 | 22.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Verstehe meinen Körper Nicht mehr!
09.07.2010 | 2 Antworten
Was ist dass? Verstehe es nicht!
18.09.2008 | 3 Antworten

Fragen durchsuchen