Übermutti

Kleene92
Kleene92
03.09.2017 | 10 Antworten
Hallo ihr lieben eigentlich habe ich heute nicht so recht ne frage sondern möchte gern was los werden was mich sehr ärgert. Meine Schwiegermutter lässt immer wieder verlauten das ich eine übermutter wäre und das ich mein Sohn ein Jahr alt total verwöhne.aber warum nur weil ich ihn nicht allein im Garten spielen lasse ich immer dabei bin, wir sehr oft am Tag zusammen spielen und er ein Muttikind ist und selten zu anderen Leuten geht mein gott ich kann ihm ja nicht zwingen zu jemand andern zu gehen.wir kuscheln zum einschlafen mein gott ist es den so schlimm das ich auf ihn achte und ständig diese ein Mischung wenn ich süß krahm verbiete Dan kommt der Spruch nein Mama verbietet es oder schnell iss Mama kommt es regt mich so auf. Wenn ich Dan was sage bin ich die böse
Es tut mir leid aber ich musste es einfach mal los werdem
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
ach lass den anderen ihre Meinung , reg Dich nicht auf und mach das so , wie Du es für richtig hälst....außerdem brauchen 1jährige noch keinen Süßkram ...das kommt noch früh genug...
130608
130608 | 04.09.2017
9 Antwort
Ist immer wieder das gleiche Spiel! Oma gegen Mama! Ja, ja! ;-)) Lade Deine Schwiegermom einfach mal auf einen Kaffee ein und sprich in Ruhe mit ihr. Sag´ihr in dem Gespräch ganz deutlich, daß Du die Mama bist und sie die Oma. Ja, sie darf ihren Enkel verwöhnen, sofern es im Rahmen bleibt. Dafür sind Omas und Opas da! Es ist okay, wenn er mal etwas zu Naschen bekommt, aber es darf halt auch nicht übertrieben werden. Schließt einen Kompromiss . Wenn Dein Sohn aber bei Dir ist, entscheidest Du, was gemacht wird. Er soll nicht alleine im Garten bleiben? Dann ist das eben so! Erkläre ihr, daß Du Deine Gründe dafür hast und sie das auch bitte respektieren möchte. Aber: Du scheinst zu merken, daß Dein Sohn sehr stark an Dir hängt und sei ehrlich, genießt es auch ein bißchen. Ist ja auch verständlich und absolut nachvollziehbar. Welche Mama genießt sowas nicht? Aber - und da hat Oma recht - er soll bald zur TM und muß sich ein bißchen lösen. Ja, es ist übertrieben zu sagen, er würde nie selbstständig werden. Das ist Quatsch. Er ist ja auch noch klein und wird sich auch an die TM gewöhnen. Aber Oma macht sich halt Sorgen, daß es nicht klappen könnte. Kleene92, warte mal ab, wie Du als Schwiegermom sein wirst, wenn Dein Junior Kids hat. Dann fallen Dir bestimmt auch tausend Dinge ein, die dann die Mama Deines Enkels angeblich falsch macht. Das ist das Los einer Oma! Mach ihr einfach klar, daß sie als Oma gerne mal ein bißchen verwöhnen darf, aber trotzdem doch mit Euch an einem Strang ziehen sollte. Bitte sie vielleicht, Dir ein bißchen mehr zuzutrauen als Mama! Vielleicht siehst Du ja dann auch, daß sie es gar nicht so böse meint.
babyemily1
babyemily1 | 04.09.2017
8 Antwort
Ja was darf ich mir anhören er würde nie selbstständig werden da er im Moment sehr kuschel bedürftig ist usw Und ich hätte da durch mit der Eingewöhnung solche Schwierigkeiten aber sie da heute ist er schon 2h da danach mag er halt viel kuscheln aber das werde ich ihn bestimmt nicht verbieten
Kleene92
Kleene92 | 04.09.2017
7 Antwort
Hey, Ich bin auch so ne doofe übermutti :-) Unser Sohn ist 5 und geht auch nicht allein in den Garten . Zum einen ist er vom Wohnbereich nicht einsehbar, zum anderen Wohnen dahinter die schwiegereltern die nur dummheiten im Kopf haben. Da wäre unser Junior plötzlich weg und keiner wüßte wo. Nach vorne ist direkt die hauptstr..... abgesehen davon ist im Hof einiges was nichts für Kinder ist. U. A. Rasenmäher, Säge, Leitern usw....und direkt daneben ist ein öffentlicher fuß- und Radweg da treiben sich manchmal gestalten herum. Wir gehen viel raus, aber eben gemeinsam. Ich kuschel zum einschlafen auch zu meinem Sohn und mich stört es nicht. Er ist jetzt kein mamakind und hat auch kein Problem mit fremden. Aber er ist ja auch schon lange im Kiga. Süßigkeiten von den Omas sind erlaubt aber eben in Maßen und ich achte darauf was es ist, da er laktoseintolerant ist. Ich hatte meiner Schwiegermutter auch mal gesagt, sie soll ihm 1 Teil geben denn wir essen gleich zu Mittag. Dann hat sie ihm allen Ernstes beide Hosentaschen vollgestopft!!!!! Ich wäre fast ausgeflippt. Sie halten sich auch nicht an unsere Regeln, lässt den Hund in unserem Garten nach meinem Sohn
Steff201185
Steff201185 | 04.09.2017
6 Antwort
Du solltest dir ein dickeres Fell zulegen :) Tacheles reden und wenn sie strikt gegen deine Erziehung arbeitet, dann kann der Kleine auch nicht mehr zu ihr. So zB das Thema Süßes. Da war ich auch echt streng. Hab da in dem alter einen großen Riegel vorgeschoben und wer sich nicht dran gehalten hat, hat dann eben auch meine Reaktion zu spüren bekommen. Ein einjähriges Kind würde ich auch nicht unbeobachtet im Garten lassen. Man muss nicht ständig im 30cm-Abstand hinterher. Aber wenn was passiert, sollte man es schon im Auge haben und nicht erst um 3 Ecken rennen. Und abends kuscheln ist doch was Feines :) Vor Allem jetzt wo er in der Eingewöhnung ist, braucht er es sicher umso mehr. Lass dir nix vorschreiben. Du bist die Mutter.
xxWillowXx
xxWillowXx | 04.09.2017
5 Antwort
Und jetzt ist mein Sohn superkontaktfreudig und hat kein Problem mit Fremden oder neuen Bekanntschaften. Mit einem Jahr war er auch total anhänglich und ich durfte.mir das selbe anhören. Zwingen würde es nur verschlimmern.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 04.09.2017
4 Antwort
Meiner war in dem Alter genauso. Das ist mit einem Jahr total normal. Süßigkeiten müssen mit einem Jahr mmn auch noch nicht unbedingt sein. Und das mit dem Garten ist eine Frage der Ausstattung und Lage. Wenn da allerhand Zeug liegt, Rasenmäher, giftige Pflanzen, Harken evtl noch ein Teich oder Schläuche, würde ich da auch dabei bleiben und wenn der Garten gut einsehbar ist für Fremde wäre ich auch ängstlich. Mit einem Jahr sind sie ja doch noch sehr jung. Ich finde nicht dass du da überängstlich oder üvermütterlich bist.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 04.09.2017
3 Antwort
Es dreht sich nicht alles um Ohm er geht vormittag zur tagesmutti zur Eingewöhnung den ich geh Ende des Monats arbeiten er klammert sehr klar versuchen wir ihn an anderen zu gewöhnen. Und klar macht er auch viel allein bloß im Garten kann ich ihn meiner Meinung nach nich spielen lassen und einfach rein gehen
Kleene92
Kleene92 | 04.09.2017
2 Antwort
du kannst es deinem Kind aber leichter machen, wenn er mal zu anderen soll, ab wann weillst du wieder arbeiten? oder wollt ihr mehr Kinder, wieso dreht dein Leben sich nur um dein Kind? und wie geht es dem Kind, wenn da irgendwann noch was anderes ist? es schön, dass du für dein Kind Zeit hast, aber es muss nicht wirtklich immer betutelt werden, es muss auch mal selbst was können
eniswiss
eniswiss | 04.09.2017
1 Antwort
In einer perfekten Welt akzeptieren Grosseltern, dass Eltern eigene Erziehungswege gehen und ihre eigenen Vorstellung haben wie sie mit ihren Kindern umgehen und nicht die Erziehungsstrstagien von vor 30 Jahren einfach copy and pasten........ Blöd nur, dass wir nicht in einer perfekten Welt leben :-(
SuseSa
SuseSa | 04.09.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading