abstillen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
07.12.2009 | 8 Antworten
seit ein paar tagen schlafen die zwerge nachts durch. wenn ich nun ohne "wecker" zu spät aufwache schmerzen mir die brüste! ich pumpe ab anstatt stillen. kann mir gar nicht vorstellen wie ich beim abstillen die pumpzeiten hinauszögern oder sogar auslassen soll?! wer hat das von euch schon durch?
lg.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Abstillen
Hi, wenn Du auf die Bedürfnisse Deiner Kinder gut eingestellt bist, dann passiert das Abstillen ganz allmählich und von allein. Weil die Kinder dann nämlich nicht mehr so stark saugen und irgendwann das Interesse an der Brust verlieren, wird nach und nach weniger Milch gebildet. Im Idealfall ist das dann, wenn das Kind schon alles andere essen und trinken kann und dann brauchst Du gar nicht mehr abzustillen, dann hört das Stillen einfach auf.Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2009
7 Antwort
@chormama
bin froh, dass ich meist für beide zwerge genug milch habe. jetzt will ich mit dem abstillen noch gar nicht anfangen. durch das mit dem durchschlafen wurden quasi nur meine fragezeichen immer größer, wie das funktioniert, wenn´s soweit ist. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2009
6 Antwort
zum essen
... für die Milchbildung wird eine kohlenhydratreiche Kost benötigt. Deswegen soll man in der Stilzeit u.a. keine Diäten halten, weil diese zu 99% immer die Kohlenhydrate reduzieren oder durch eiweisshaltige Kost ersetzten. Also wäre zum Abstillen der "Schlank im Schlaf" - Guru Dr. Pape zu empfehlen. Lg
sinseven
sinseven | 07.12.2009
5 Antwort
Abstillen?
Hi, du musst doch nicht gleich abstillen, nur weil die Kinder durchschlafen. Streiche einfach die Brust aus, wenn es Dich zu sehr drückt oder pumpe etwas ab, bis es nicht mehr spannt. Dein Körper stellt sich dann schnell darauf ein, dass er nachts keine Milch zusätzlich produzieren muss. Ich habe meine Große 2, 5 Jahre gestillt, davon 1, 5 Jahre voll und sie hat seit dem 8. Monat durchgeschlafen. Es gab keine Probleme, nachdem sich die Milchbildung darauf eingestellt hat. Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2009
4 Antwort
@Jeanie78
oh, dass mit dem pfeffi-tee werd ich mir merken. den tip hat noch niemand aus dem freundes- und bekanntenkreis gegeben. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2009
3 Antwort
@hexchen03
von dem hochbinden und kühlen habe ich auch schon gehört, aber musste ich nicht machen, klappte so. Was Du noch machen kannst ist viel pfefferminztee trinken, das hemmt die Milchbildung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2009
2 Antwort
@Jeanie78
danke für deine antwort. mir wurde erzählt, dass ich kühlen, hochbinden, essen und trinken reduzieren muss?!? lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2009
1 Antwort
...
also ich habe auch mit der Pumpe abgestillt. Ich habe immer alle 4 stunden 15-20 minuten abgepumpt. Als ich dann abstillen wollte musste ich erst die Zeiten reduzieren so auf ca. 5 minuten, so daß man gemerkt hat das der Druck weg ist und dann nachher musste ich nur noch abpumpen wenn ich Druck verspürt habe. Das wurde dann nach und nach weniger und hat insgesamt ca. 10-12 Tage gedauert bis keine Milch mehr da war. Hoffe ich konnte Dir helfen?! Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was wirkt abstillend?
05.03.2008 | 6 Antworten
ich möchte abstillen
21.02.2008 | 5 Antworten
Gro? es Kind abstillen!
10.02.2008 | 2 Antworten
Wie am besten Abstillen?
09.02.2008 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading