schlafen i elternbett?

mausi87
mausi87
13.06.2008 | 18 Antworten
wo schlafen eure kleinen?in ihren betten oder?muss ja sagen mein fratz hat die ersten6wochen bei uns im bett geschlafen un danach ohne prob in sein bett .was haltet ihr davon wenn kinder noch mit8oder9mon in den elternbett schlafen?isst es dann net voll schwer sie dran zu gewpöhnen das es auch ein eigenes bett hat?
kenn jemand der hat so ein fall am anfang mein sie nee das wird ganz leicht sein das sie in ihren bett schläft und jetzt?die kleine ist9mon und macht immer ein aufstand wenn sie ins bett soll und eltern geben nach und die kleine schläft im elternbett
Mamiweb - das Mütterforum

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
eigenes bett
unsere tochter schläft vom erstentag an in ihrem bett. am anfang im schlafzimmer. seit sie 10 monate ist schläft sie in ihrem zimmer. es gab eigentlich selten probleme deswegen. sie weiß genau ihr bett ist zum schlafen da. sie schläft auch nicht bei uns im bett. da ist dann immer nur turnstunde. Wir sind eigentlich zufrieden so wie es ist und ich könnte nicht schlafen wenn die kleine neben mir im bett schlafen würd. erstens schläfts sie sehr unruhig und braucht viel platz und zweitens hätte ich zuviel angst das sie rausklettert und ich es nicht merke oder unter die decke rutscht oder so.
schnurtzel31
schnurtzel31 | 13.06.2008
17 Antwort
gemeinsam schlafen
ich meine ihr schlaft doch bestimmt auch viel lieber mit eurem partner in einem bett, wenn er da ist, oder? gemeinsames schlafen ist sooo gemütlich, kuschelig, geborgen. die kinder empfinden das halt genauso. dass man sich aufs kind drauflegen könnte, passiert eigentlich nur, wenn die wahrnehmung z.b. durch alkohol, nikotin oder medikamente o.a. beeinträchtigt ist. und dass eine ehe in die brüche geht deswegen? ich glaube nicht, dass das der wahre grund ist. denn kuscheln und sex ist auch neben dem kind oder mit phantasie auch an jedem anderen ort der behausung möglich...;)
käfermaus
käfermaus | 13.06.2008
16 Antwort
ohje schlechte angewohnheit
hab auch den fehler gemacht, wo meine kleine das große bett bekam ging die wanderschaft los und es hat 2jahre angehalten, wir haben dann zimmer getauscht und sie schläft jetzt zum glück wenigstens bis 5uhr in ihrem bett dann kommt sie rüber und schläft noch 2stunden bei uns naja aber das werden wir hoffentlich auch noch los aber gegen kuscheln hab ich sonst nichts einzuwenden
pink-lilie
pink-lilie | 13.06.2008
15 Antwort
pro familienbett
also mein sohn, der bald vier wird, schläft bei mir im bett. und es ist gut so! die kinder, die so lange im bett der mama/eltern bleiben dürfen, wie sie es brauchen, entscheiden irgendwann selbst, wann sie ein eigenes bett im eigenen zimmer bevorzugen, und zwar dann, wenn sie reif dafür sind! sie müssen nicht daran gewöhnt werden, sie wollen es einfach von sich aus! es wird natürlich sehr schwer, wenn man erwartet, dass die kleinen schon mit noch nicht mal einem jahr auf einmal nicht mehr bei der geliebten mama schlafen sollen. das verstehen die doch noch gar nicht!! auf einmal sind sie mutterseelenallein. entweder man entscheidet sich als eltern von anfang an für das gemeinsame schlafen, weil man die kindlichen bedürfnisse nach nähe, geborgenheit und sicherheit ernstnimmt, annimmt und befriedigen möchte - dann überlässt man dem kind den zeitpunkt des auszugs aus dem schlafzimmer der eltern - oder man steckt das kind von anfang an ins eigene bett. lg
käfermaus
käfermaus | 13.06.2008
14 Antwort
Alle drei
Kidis von Anfang an in ihr Bettchen
Ramona71
Ramona71 | 13.06.2008
13 Antwort
meine schläft in ihren
eigenen bett in ihren zimmer, sie darf zwar bei mir schlafen wenn sie krank oder so ist aber auch nicht die ganze nacht sondern sie muss in ihrem bett einschlafen. da meine schwester 9 jahre ist und noch bei meinen eltern in bett schläft passiert mir das bestimmt nicht! lg
manu84
manu84 | 13.06.2008
12 Antwort
...........................
Am Ende müssen sich doch die Eltern entscheiden. Und egakl wie sie sich entscheiden, sie müssen damit leben, falls ihre Kinder dann etwas verwöhnt sein sollten:-) LG Susi
Susi24
Susi24 | 13.06.2008
11 Antwort
unser kleiner
schläft von anfang an in seinem eigenen bett.erst 2wochen in der wiege bei uns im zimmer und dann im grossen bett in seinem eigenen zimmer.nur tagsüber wschläft er oft bei uns im bett.aber nachts hätte ich viel zu vuel angst das ich mich auch ihn lege oder er nen arm abbekommt oder sonnst was
bobbes3011
bobbes3011 | 13.06.2008
10 Antwort
lieber eigenes bett
ich hab das bei meiner cousine gesehen sie hat bis sie ein jahr alt war bei meiner tante im bett geschlafen, dadurch ging die ehe fast kaputt und sie hat heute noch angst alleine zu schlafen
Albina19
Albina19 | 13.06.2008
9 Antwort
unsere maus
ist jetzt 11 monate und schläft bei uns mit im bett..... egal was andere sagen ob falsch oder nicht ihr gehts damit am besten und das ist das wichtigste und sie schläft am tage in ihrem eigenem bett
emilysmami2007
emilysmami2007 | 13.06.2008
8 Antwort
denke das wird schwer
aber daran ist man dann eben selber schuld wenn man sie erst an das Elternbett gewöhnen lässt ist es sicher nicht einfach sie danach alleine im Bettchen schlafen zu machen ist eben ein hausgemachtes Problem meiner hat zuerst in der Wiege geschlafen direkt neben uns am Bett und später haben wir ihn langsam an sein eigenes Bettchen im Zimmer gewöhnt also erst mal dort Mittagsschlaf machen lassen und später dann dort eben die Nacht ist überhaupt kein Thema gewesen war ganz ohne Probleme
Littlepinkskiha
Littlepinkskiha | 13.06.2008
7 Antwort
Von Anfang an im eigenen Bett.
Meine Tochter is nun 17 Monate und is bisher erst 2 Mal in unserem Bett eingeschlafen. Ham sie dann aber in ihr Bett gelegt und da hat sie dann den Rest der Nacht verbracht. Finde es nich gut, wenn man die Kinder mit ins Elternbett nimmt, weil man dann meisstens Probleme hat, dass Kind an das eigene Bett zu gewöhnen.
LiselsMama
LiselsMama | 13.06.2008
6 Antwort
wir haben die maus auch die ersten 5 wochen bei uns im bett
jetzt schläft sie in ihrer wiege bei uns im zimmer ging ohne probleme aber wann ich sie in ihr zimmer ausquatiere weiss ich noch nicht recht
Scarli
Scarli | 13.06.2008
5 Antwort
die ersten 4 monate im elternbett
danach hat er mir zuviel platz weggenommen und hat in seinem bett geschlafen bei uns und mit 7 monaten kam er in sein zimmer alles ohne probleme
Taylor7
Taylor7 | 13.06.2008
4 Antwort
unsere süsse hat bis zum 11 -monaten bei uns im elternbett geschlafen
war immer sehr praktisch-wegen dem stillen-und sie ist auch immer sehr brav eingeschlafen-jetzt vor 3-wochen habe ich sie ins gitterbett gelegt-gleich neben mir-sie hat eine woche gebraucht sich daran zugewöhnen-jetzt schläft sie meistens brav in ihrem bett;LG:)
linak
linak | 13.06.2008
3 Antwort
schön blöd....
mehr kann ich dazu nich sagen.... konsequentz is das zauberwort der erziehung
Schnatti1984
Schnatti1984 | 13.06.2008
2 Antwort
ich finde..
das muß ja jeder selbst entscheiden wo das Baby schlafen soll. Bei uns war es so dass sie vom ersten Tag an in ihrem Bett geschlafen hat und das auch ohne Probleme. Zum Mittagsschläfchen darf sie ab und zu mal Ich denke aber schon dass man sich um so schwerer tut je länger die Kleinen im Elternbett mitschlafen.
Leya1973
Leya1973 | 13.06.2008
1 Antwort
schlafen im Elternbett
unser kleiner hatte die ersten 4 Monate im Schlafzimmer in seiner Wiege geschlafen. Dann wollte er auf einmal in seiner wiege nicht mehr schlafen und seit dem schlummert er in seinem Kinderbett in seinem eigenen Zimmer.
Susi24
Susi24 | 13.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Raus ausm Elternbett
07.12.2011 | 7 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: