verstehe nicht was ihr gegen lauflern hilfe habt

zlatina
zlatina
04.05.2008 | 18 Antworten
ich habe bis jetzt nur tolle erfahrungen gamacht mein kleiner hat es geliebt und hat sehr viel zeit gern dort verbracht und fast immer wen ich ihm aussegehollt habe war er zornig ich glaube das wegen das noch er fangt jetzt früher mit mir schritten zu machen wen ich ihm auf die hände halte habt ihr nicht gute erfahrungen gemacht oder sagt ihr nur das weil es beim artzt geschrieben steht l g
Mamiweb - das Mütterforum

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
Bißchen spät, aber doch
Wenn ich die Aussagen immer höre: "Weil es beim Arzt geschrieben steht". Da geht mir das Messer in der Tasche auf. WARUM steht es denn beim Arzt geschrieben, warum sind die Dinger in anderen Ländern verboten, warum sagen Krankengymnasten, dass das physiologisch nicht gesund ist? Weil es so IST. Wer sich so ein Ding holt, schieb sein Kind ab, sicher haben Kinder Spaß dran, aber würdet ihr einem Vogelkind einen Propeller anbringen, weil es noch nicht nach der Geburt fliegen kann? Nö, oder doch? Ist genau dasselbe.
Tine118
Tine118 | 05.05.2008
17 Antwort
......
Aber nicht nur für den Haltungsapparat stellen Hopser und Gehfrei eine Gefahr dar: Der sog. Fußgreifreflex ist ein angeborener Reflex. Streicht man einem jungen Säugling über die Fußsohle, wird er reflektorisch die Zehen zusammenkrallen. Zum Beginn des zweiten Lebenshalbjahres schwächt sich dieser Reflex zunehmend ab. Zeitgleich beginnt das Kind von sich aus, die Füße zu belasten. Die Fähigkeit, das eigene Körpergewicht zu tragen und das Verschwinden des Fußgreifreflexes verlaufen beim gesunden Säugling parallel. Die o.g. Geräte nehmen dem Kind das Körpergewicht weg, das Kind „sitzt“ also in dem Gerät und hat in der Regel nur Kontakt mit dem Boden, so dass das Kind nicht lernen kann, auf dem ganzen Fuß zu stehen. Es bleibt im Zehenstand. Viele Kinder krallen die Zehen sogar noch zusammen, verharren also im Muster des Fußgreifreflexes. Das kindliche Gehirn bekommt über die Fußsohle falsche Informationen zur Stellung seiner Füße. Das Aufsetzen des ganzen Fußes wird behindert, was zur Folge haben kann, dass das Kind z.B. die Füße beim späteren Gehen nicht mehr physiologisch abrollen kann. So kann es zu einem krankhaften, behandlungsbedürftigen Gangbild, zu Fußfehlstellungen und Muskelverkürzungen kommen. Die meisten Kinder stellen sich gegen Ende des ersten Lebensjahres hin. Unermüdlich ziehen sie sich hoch, stehen einige Augenblicke, schwanken ein wenig hin und her und fallen wieder um. Jedes Aufstehen ist für ein Kind
chormama
chormama | 04.05.2008
16 Antwort
Gehfrei
Der Babyhopser und das Lauflerngerät „Gehfrei“ von Catrin, Physiotherapeutin, für Rabeneltern.org, März 2006 Von Herstellern werden diese Geräte ab dem fünften bwz. siebten Lebensmonat empfohlen. Das Werbeposter zeigt einen vor Freude juchzenden Säugling und lächelnde Eltern, na, wenn das mal nichts ist. In der Beschreibung taucht es nicht explizit auf, aber die Bilder sollen den Eltern suggerieren, das Gerät bereite dem Kind nicht nur unbändige Freude, sondern es werde auch in der Fähigkeit des Stehens und des Gleichgewichts gefördert. Ist das so? Was passiert mit einem Säugling in diesen Geräten? Die wenigsten Kinder sind mit fünf Monaten reif dafür, hingesetzt zu werden. Sie besitzen noch nicht die Rumpfstabilität, die sie brauchen, um das Gleichgewicht im Sitzen aktiv zu halten. Die meisten Kinder setzen sich im Alter zwischen sieben und elf Monaten selbständig hin. Sie tun dies, weil ihr Bewegungsapparat nimmt ihm nicht nur die Möglichkeit, sich den Weg in die Sitzposition selber zu erarbeiten, sondern belastet auch die Wirbelsäule unnötig.
chormama
chormama | 04.05.2008
15 Antwort
wenn man nichts machen oder kaufen darf
was irgendwie gefährlich sein könnte darf man doch gar nichts mehr machen! Dann darf ich auch nicht mit meinem Kind Fahrrad fahren, da ein Auto uns überfahren könnte. Ich dürfte nicht mit meinem Kind schwimmen gehen, da es ertrinken könnte. Ich dürfte es nicht ins Laufgitter sezten, da es sich den Kopf anhauen könnte...... Ich denke dass es in Maßen bestimmt nicht schädlich oder gefährlich ist!
BlueAngle79
BlueAngle79 | 04.05.2008
14 Antwort
hüftprobleme
Rein mal aus medizinischer Sicht gesehen, soll es bei Kindern die so eine Laufhilfe genutz haben, vermehrt zu Hüftproblemen kommen. Nicht gleich sondern mit den jahren, da das Kind nicht sein ganzes Gewicht selberträgt sondern diese Hilfe ihm einiges abnimmt, ebenso Rückenschädigungen, verkrümmung der Wirbelsäule und so. Zumindest bei den Laufhilfen wo die kleinen sich auch hinsetzten können. Also wo so ein hängesitz mit integriert ist. Haben se mal wissenschaftlich nachgewiesen. Die Unfall gefahr is zwar auch da mit so nem Teil, aber mal ehrlich - es kann auch vom Bobycar fallen oder später mit dem Fahrrad umkippen. Wenn man nach evtl. Unfällen das Kinderspielzeug einkauft, hat es nur ein riesen Stoffknäul im Zimmer, weil bei allem anderen ja was passieren könnte.
alchemy
alchemy | 04.05.2008
13 Antwort
leosas
prowuzieren wollte ich niemanden nur verstehe ich nicht warum immer wieder abgeraten davon musst für etwas was doch spass macht l g
zlatina
zlatina | 04.05.2008
12 Antwort
@Mama_Jacqueline
was heißt hier geht´s noch als meine großen im kindergarten waren da hat eine mutter ihr kind durch so ein blödes ding verloren weil es im WOHNZIMMER voller wucht mit dem kopf gegen den wohnzimmertisch ist und wenn die kinder schon abgestellt werden müßen dann holt euch einen türhopser!!!!!!!! lg ela
ela1311
ela1311 | 04.05.2008
11 Antwort
Wir wissen doch alle wie die Meinungen
auseinander gehen zum Thema Gehfrei. Es wurde doch jetzt 1000Mal durchgekaut, so dass jeder es mindestens 1Mal mitbekommen hat. Jede Mutter soll das machen was sie für richtig hält. Aber es gibt wahrscheinlich immer noch welche die provozieren wollen mit dem Thema.
leosas
leosas | 04.05.2008
10 Antwort
Gehfrei
Hallo, also ich finde den Gehfrei praktisch. Soll das Kind den ganzen Tag im Laufgitter oder auf den Boden liegen. Das Kleine will doch auch Bewegung und Mobil sein. Mein Kleiner hatte auch einen und konnte mit 10Monaten laufen. Wenn man danach ginge dürfte man auch keine Babywippe, Türhopser nehmen aber ich finde das muß jeder selber wissen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2008
9 Antwort
naja es ist
jedem selber überlassen, aber die lauflernroller zum sitzen sollen nicht gut für die motorik sein, aber es ist kein problem, wenn man sein kind ab und zu rein setzt, aber in maßen.... wie mit vielen anderen sachen auch.. wenn du dein kind zum beispiel nur auf den rücken legst, bekommt es auch nache einer zeit einen platten hinterkopf, das sogenannte kiss syndrom- nur mal ein beispiel
juljen
juljen | 04.05.2008
8 Antwort
gehfrei
nun ja, das ist ja allgemein bekannt, wie schädlich diese lauflernhilfen sind. denke zwar, dass es ab und an nicht unbedingt schadet, aber hätte man so ein teil zuhause, nutzt man es sicherlich öfter. also meine kleine bekommt sowas ganz sicher nicht. :)
shina84
shina84 | 04.05.2008
7 Antwort
************
Meine Tochter ist auch ohne das ding zeitig losgelaufen. Ich hatte mal gelesen das die Dinger am Laufen lernen her hindern als das sie helfen!!!
louaspa
louaspa | 04.05.2008
6 Antwort
für mich ist das
abschieben, hab schon viele mütter gesehen, die tun ihr kind da rein und dann schuppsen die es immer weg wenn es wieder kommt.. und nach dem mein kinderarzt auch kein fan ist, spiel ich lieber so mit ihr und warte bis sie von alleine laufen kann.
KathaUndLara
KathaUndLara | 04.05.2008
5 Antwort
ich war heute grillen
mit ein paar Mamis von hier. Da hat mir eine erzählt, ihr Kind war da so super gerne drinnen und hat auch super gelernt drin. WAs natürlich gefährlich ist, ist bei Stufen in der Wohnung oder Haus, da kann das Kind runterfallen. Aber sonst seh ich auch nix schlimmes daran.
julia1012
julia1012 | 04.05.2008
4 Antwort
.....
also ich hatte auch eins, mein sohn war total glücklich damit. obs was gebracht hat ist mir egal, aber spass hat es ihm gemacht und was daran gefährlich sein soll weiss ich auch nicht wenns nicht grad ne treppe runtergeht.
tanmar
tanmar | 04.05.2008
3 Antwort
Nicht nur deswegen weil es beim arzt steht
es besteht die gefahr, dass die kinder mal ne ganz komische gangart bekommen.der freund meiner mutter und ein kumpel von mir hat so ne gangart dank gehhilfe
saliha-tara
saliha-tara | 04.05.2008
2 Antwort
man muss ihn halt richtig bedinen
dann kommt es auch zu keinem zehenspitzen laufen. und mit treppe uns so also das pasiert auch mit anderen sachen! und wenn man alles nicht benutzen dürfte was schlecht ist für kinder aber hallo oder blickt ihr da noch durch das gemüse und dann anfangen hallo geht es noch wer blickt denn da noch durch
Mama_Jacqueline
Mama_Jacqueline | 04.05.2008
1 Antwort
weil die mistdinger
nix bringen und obendrein gefährlich sind lg ela
ela1311
ela1311 | 04.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

lauflern-/puppenwagen aus holz
21.07.2012 | 9 Antworten
allergie gegen tampons?
08.05.2011 | 10 Antworten
Gegen Läuse vorbeugen?
20.01.2011 | 7 Antworten
was tun gegen verstopfung in der ss?
30.10.2010 | 8 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: