Startseite » Forum » Dies und Das » Allgemeines » hallo was haltet ihr von einem GEHFREI?

hallo was haltet ihr von einem GEHFREI?

mama280907
die meinungen spalten sich ja, ich würde gerne mal eure meinungen hören bzw lesen ?
von mama280907 am 29.04.2008 21:06h
Mamiweb - das Babyforum

17 Antworten


14
Sandra_1980
ich will noch mehr sagen,
aber keinen angreifen oder so, ich bin dieses mal einfach mal anderer meinung. -verletzungen durch verbrühungen wegen grösserer reichweite????!!!! mein sohn zieht sich am tisch hoch, da kommt er genauso an tassen o.ä. ran. - treppenrunterfallen ich bitte euch, entweder hat man ein treppenschutzgitter oder muss aufpassen . unten haben wir ein treppenschutzgitter, weil er mittlerweile die treppen hochkrabbelt. ich hätte eher angst, dass er dabei stürzt. usw. verletzen können sich die kleinen bei allem. im moment fällt mein kleiner viel öfter, weil er ja noch nicht alleine ohne sich festzuhalten stehen kann, dabei habe ich viel mehr angst, dass er sich verletzt. im gehfrei ist er für ein paar minuten immer sicher, zum beispiel wenn ich den müll mal eben wegbringe und es ist jawohl selbstverständlich, dass man die sachen außer reichweite der kinder stellt, damit sie nicht überall rankommen, man muss es natürlich kindersicher gestalten, dass er überall durchkommt ohne anzuecken.
von Sandra_1980 am 29.04.2008 21:26h

13
Sandra_1980
so ein blödsinn, (meine meinung)
das hat doch gar nichts mit babybeschäftigungsmaschine zu tun. also wie man daraus hört haben wir ein. mein sohn ist 9 monate und läuft schon wunderbar an der hand und läuft schon alleine um tisch und dass mit schönen geraden beinen nichts mit o-beine. wir haben einen aus folgenden grund: wir haben ein haus und unten ist es sehr gross und als er noch nicht krabbeln konnte, hat er sehr viel geweint, weil er nicht so schnell hinterherkam wenn ich mal vom wohnzimmer in die küche gegangen bin. der gehfrei ist so eingestellt, dass er mit beiden beinen auf den boden ist und er ist da zwischendurch mal ganz gerne drin, er düst damit rum kommt hinterher und ist glücklich, seit er natürlich krabbeln kann ist er da natürlich nicht mehr soviel drin, aber zwischendurch mal 20 minuten auf jedenfall und dass hat dann nichts damit zu tun, weil ich was besseres zu tun habe, sondern weil er dann gut hinterherkommt und nachsieht was ich mache. ich glaube nicht dass kinder dadurch später laufen lernen, wie gesagt, meiner läuft schon super an der hand und alleine um den tisch. in meiner familie und verwandtschaft hatten früher alle einen gehfrei, es hat keiner x-beine, o-beine oder sonst irgendwelche schäden davongetragen. cih würde immer wieder einen holen.
von Sandra_1980 am 29.04.2008 21:18h

12
leosas
Ich habe auch einen Gehfrei
für meine Twins. Aber sie sind da nicht länger drin wie 20Minuten über den Tag verteilt.
von leosas am 29.04.2008 21:15h

11
12Linde340
so nun ists komplett
doch reicht dies nach Ansicht der BAG nicht aus. Das Gefährdungspotenzial liegt jenseits technischer Funktionssicherheit. In Kanada hat der Gesetzgeber dies bereits erkannt. Dort ist der Verkauf von Lauflernhilfen seit Anfang 2004 landesweit verboten.
von 12Linde340 am 29.04.2008 21:15h

10
nickie80
Gehfrei
Ich würde die Finger davon lassen. Wir haben zwar damals eins geschenkt bekommen. Mein Sohn saß da aber nur ein paar Mal drinnen, weil mir das einfach zu gefährlich war. Und Laufen lernen die Kids dadurch auch nicht schneller. Also meiner Meinung nach vollkommener Quatsch und viel zu gefährlich!
von nickie80 am 29.04.2008 21:16h

9
12Linde340
+++++++++++++++
die motorische altersentsprechende Entwicklung der Kleinen. „Sie bieten ihnen Bewegungsmöglichkeiten, die zwar ihren Bewegungsradius erweitern, aber natürliche Bewegungsabläufe stark einschränken“, weiß BAG Geschäftsführerin Martina Abel. Außerdem unterschätzen erwachsene Aufsichtspersonen mögliche Gefahrenquellen, die durch den erweiterten Spielraum der Kleinkinder entstehen. 6000 Unfälle pro Jahr Nach Angaben des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte erleiden etwa 6000 Kinder pro Jahr einen Unfall, der auf das Konto der Babywalker geht. Kopfverletzungen - von Schürfwunden bis zu Schädelbrüchen - sind dabei die häufigste Verletzungsart. Oft stürzen die Kleinen mitsamt Lauflernhilfe über Türschwellen oder sogar Treppen hinunter. In anderen Fällen erleiden sie Verbrühungen, da sie durch die größere Reichweite im Babywalker Tassen oder Schüsseln mit heißer Flüssigkeit vom Tisch herunter reißen. Auch Fälle von Vergiftungen sind dokumentiert, bei denen Kinder über die Lauflernhilfe mit Medikamenten oder Zigaretten in Kontakt kamen. Insgesamt, so die BAG, stellen die Lauflernhilfen für Kleinkinder eine der häufigsten Unfallursachen im elterlichen Heim dar. „Jeder dieser Unfälle wäre vermeidbar“, betont Abel. Aufgrund von wissenschaftlichen Untersuchungen aus dem In- und Ausland kommt sie zu dem Ergebnis, dass die Geräte nicht als sicher einzustufen sind. Zwar gibt es seit 2001 eine europäische Norm , die der technischen Sicherheit der Geräte dient, do
von 12Linde340 am 29.04.2008 21:14h

8
12Linde340
hier hoffe alles ist da
Bonn. Lauflernhilfen gefährden Kleinkinder mehr, als dass sie ihnen nützen. Die unter den Namen „Gehfrei“, „Babywalker“, „Lauflernschule“ oder „Lauflernhilfe“ im Handel erhältlichen Geräte können Unfälle verursachen, bei denen Kinder zum Teil schwere Kopfverletzungen erleiden. Darauf weisen die Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder e.V.“ hin. Ihr Rat: Hände weg von Lauflernhilfen als Weihnachtsgeschenk! „Eltern und Großeltern, die glauben, sie tun ihrem Nachwuchs etwas Gutes, wenn sie ihnen derartige Geräte schenken, täuschen sich“, betont Dr. Jörg Schriever vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, „jedes Kind lernt laufen. Dazu benötigt es seine ganz persönliche, individuelle motorische Entwicklungszeit. Der Glaube, die Bewegungsentwicklung durch die fälschlicherweise so genannten Lauflernhilfen zu fördern oder zu beschleunigen, ist ein Irrtum. Es gibt keinen wissenschaftlichen Nachweis dafür, dass Lauflernschulen Vorteile bieten. Im Gegenteil, der „Gehfrei“ ist das gefährlichste Verwahrgerät im Säuglingsalter“. Untersuchungen der Stiftung Warentest zufolge wird etwa die Hälfte der Kleinkinder ab dem Alter von sechs Monaten die geräderten Plastikgestelle gesetzt, in denen sie sich halb sitzend strampelnd fortbewegen können und dabei kurzfristig Geschwindigkeiten von bis zu zehn km/h erreichen. Die netten gut ausgestatteten Geräte mit Spielbrett, Rassel und Figuren behindern eher die
von 12Linde340 am 29.04.2008 21:13h

7
nessi77
Gar nichts
...habe so ein Ding als Baby gehabt. Damals war das total schick. Meine O-Beine sind alles andere als schick!!!!!!!!! Würde dringend von abraten! VlG Vanessa
von nessi77 am 29.04.2008 21:13h

6
scarlet_rose
gehfrei
halte ich absolut nichts davon, ist eine von vielen "babybeschäftigungsmaschinen" wenn mama was "besseres" zu tun hat. 1.damit werden kinder in ihrer eigenständigen, natürlichen entwicklung gebremst 2.die haltung ist absolut ungesund. die kinder hängen auf ihren genitalien, die beine gerade runter gestreckt, oftmals der rücken ins hohlkreuz gezwungen. 3.die kinder bekommen eine viel zu hohe geschwindigkeit, mit der sie noch garnicht umgehen können 4. besteht eine sehr sehr hohe unfallgefahr 5. haben die dinger absolut keinen positiven effekt gehfreis sind in vielen staaten verboten und das nicht ohne grund. ich halte davon garnichts und weiß auch nicht, wieso es immernoch menschen gibt, die ale negativen argumente einfach ignorieren und das, wo es nicht ein vernünftiges argument dafür gibt
von scarlet_rose am 29.04.2008 21:12h

5
poison2507
Huhu...
Also ich finde ein Gehfrei ganz praktisch...Und meine beiden Kinder auch...Die Große fährt auch damit und will jetzt schon immer an den Händen laufen üben *g* Also ich finde das nicht schlecht und meinen beiden macht bzw. hat es auch Spaß gemacht. Liebe Grüße
von poison2507 am 29.04.2008 21:12h

4
woletrclan
gehfrei
für den rücken ist das ja nicht so gut und fürs laufen lernen auch nicht! weil die babys ja nicht richtig auf den beinen stehen lernen ! ich hatte den aber trotzdem für meine beiden grossen ! für den kleinen bin ich echt am überlegen
von woletrclan am 29.04.2008 21:11h

3
hannymoon
lass die finger davon
habe mal eine zeitlang in der krippe gearbeitet, wir hatten einige kinder, die auf zehenspitzen durch die gegend getippelt sind, außerdem lernen die kinder meißt später die balance halten, bekommen o-beine...
von hannymoon am 29.04.2008 21:08h

2
lillyrockt
blöd...
...für die Knochen... die werden nämlich krumm, bei zu früher Belastung...!
von lillyrockt am 29.04.2008 21:10h

1
hasitchen
????mmm???
was?was ist das?
von hasitchen am 29.04.2008 21:07h


Ähnliche Fragen


was haltet ihr davon???
09.08.2012 | 3 Antworten

Was haltet ihr von................
27.07.2012 | 27 Antworten

was haltet ihr
29.06.2012 | 10 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter