also der fall natascha kampusch

lonaa
lonaa
21.04.2008 | 11 Antworten
kommt mir immer komischer vor jetzt sol sie freiwillig mit dem geschlafen haben
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
ja das meine ich doch
das ich weis das sie nicht freiwillig bei ihm war und das ich es schrecklich finde was sie durch machen musste aber irgendwehr versteht das immer falsch was ich sage
lonaa
lonaa | 21.04.2008
10 Antwort
Laut Wikipedia ....
Unter dem Stockholm-Syndrom versteht man ein psychologisches Phänomen, bei dem Opfer von Geiselnahmen ein positives emotionales Verhältnis zu ihren Entführern aufbauen. Dies kann dazu führen, dass das Opfer mit den Tätern sympathisiert. Es kann sogar darin münden, dass Täter und Opfer sich ineinander verlieben oder kooperieren. Nun, aus Selbstschutz würdest Du auch so einiges tun, was Dir heute nie im Traum einfallen würde ... hauptsache Du überlebst - irgendwie
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.04.2008
9 Antwort
Freiwillig ist sie garantiert nicht geblieben ...
Sie war noch ein kleines Kind als er sie sich griff und wenn man Todesangst hat, dann glauben Kinder einem alles ... Und selbst die Drohung: Du kommst ins Heim ... dies hat schon ganz andere Kinder in anderen genauso leidigen Fällen schweigen lassen
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.04.2008
8 Antwort
Bei Geiselnahmen....
ist das oft so das die Geisel eine Betiehung zu dem Täter entwickelt...komme auch nicht drauf wie man dieses "Syndrom" nennt. Die tut mir einfach leid. Sie hat eine verdammt harte Zeit gehabt und man lässt sie nicht in Ruhe.
engelchen1279
engelchen1279 | 21.04.2008
7 Antwort
Was heißt
denn hier freiwillig?! So ein Quatsch!!! Mensch, sie war ein Kind, und sie hatte nur den Verbrecher. Mit ihrer Mutter hatte sie ja an dem Morgen gestritten und der Typ hat ihr erzählt, dass keiner sie sucht. Was sollte sie denn machen? Sicherlich hat sich mit der Zeit ein "Vertrauensverhältnis" zwischen ihnen aufgebaut, aber da kann man doch nicht von freiwillig reden, selbst wenn er vielleicht keine körperliche Gewalt anwenden mußte.
Gabi66
Gabi66 | 21.04.2008
6 Antwort
ne ich verurteile es ja nich
es kommt mir nur komisch vor ich weis das ein mädchen garantiert nicht mit jehmanden freiwillig 8 jhahre zusammen lebt
lonaa
lonaa | 21.04.2008
5 Antwort
das heißt
Stockholm Syndrom. Und ich muß sagen, mich nervt der ganze Fall langsam echt. bei uns in Österreich ist das täglich in den Medien, geht bis hinauf zum Innenminister. Da werden jetzt untersuchungen und Ausschüße gebildet. Die Polizei hatte Hinweise auf den Täter usw. Ist zum Kotzen, ich kenn einige Polizisten die bei der Suche dabei waren, unter anderem Polizeitaucher die nach ihrer Leiche gesucht haben. Die hatten null Hinweise auf diesen Typen. Können ja nicht sein ganzes HAus und Garten umgraben nur weil er so ein Auto hat. Das müßt man ja dann bei tausenden machen.
julia1012
julia1012 | 21.04.2008
4 Antwort
allerdings
mir tut sie auch leid das sowas passiert ist.
chizlahne
chizlahne | 21.04.2008
3 Antwort
Nach Jahren der Gefangenschaft ...
ich komme nicht auf das Wort ..aber es gibt ein Sydrom, das hat auch einen ganz bestimmten namen ... Und wenn man Jahrelang in so einer situation ist, wie Natascha ... dann tut man einiges freiwillig um nicht wieder der Schmach und den Schmerzen ausgesetzt zu sein ... Ich empfinde tiefsten respekt dieser jungen frau gegenüber --- manch einer von uns wäre daran zerbrochen .. SIE NICHT !!! LG PS: nicht immer das verurteilen, was man nicht versteht
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.04.2008
2 Antwort
Sie tut mir leid
Die wird glaub ich auch nie Ruhe haben!!!!11
Chaosbine
Chaosbine | 21.04.2008
1 Antwort
halloooooooooo
nee echt?..oh man wer weiß was noch alles kommt..
BJdeluxe_84
BJdeluxe_84 | 21.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fall fürs Jugendamt?
10.08.2012 | 51 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: