Ich bin so ein Jammerlappen! Was andere Menschen aushalten. Freiwillig.

Schnurpselpurps
Schnurpselpurps
19.08.2017 | 3 Antworten
Hey,

ich kümmere mich ja in letzter Zeit mehr um die Sache mit der Pflegschaft. Und natürlich lese ich da auch in Foren, die sich genau mit dem Thema befassen.
Ich möchte hier einfach mal etwas los werden, das mir seit ein paar Tagen auf dem Herzen liegt.

Danke ihr Menschen, die ihr Pflegekinder aufnehmt, die ihr vorher gar nicht kennt. Die schlimme Krankheiten haben, die schon Dinge erlebt haben, von denen ich in meinen schlimmste Albträumen heimgesucht werde. Die Probleme haben und Probleme machen. Die eben nicht einfach sind, sondern erheblichen Förderbedarf haben.

Danke, dass ihr das leistet. Ihr seid großartig.

Ich lese besonders von Kindern mit dem fetalen Alkoholsyndrom. Kinder, die nicht still sind, die dauernd reden, die verschiedenste Auffälligkeiten zeigen.
Und von Kindern, die nicht bindungsfähig sind. Von Kindern, die um sich schlagen und treten, die nicht lernen können und vieles mehr.

Oh Gott und ich scheiße mich ein mit meinen paar Problemchen. Die ich natürlich auch stark empfinde und hier weiterhin teilen und besprechen möchte. Dennoch. Wenn ich das alles lese, wird mir schwer ums Herz. Ich könnte das nicht schaffen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Mach dich nicht kleiner als du bist, du leistest großartiges. Und auch du darfst jammern. Obwohl du auf diese Herausforderung nicht gewappnet warst, weil du das nicht im Vorfeld abschätzen konntest, hast du dich dazu entschieden sie anzunehmen. Und du tust alles erdenkliche um deiner Enkelin und ihren Eltern gerecht zu werden. Hut ab, es gibt Leute, die das nicht halb so gut bewältigen könnten. Es mag sein, dass du jammerst, aber du bleibst nicht in der Position. Du bleibst am Ball und machst die Welt deiner Enkelin etwas bunter. Und während sie in ihren Eltern vielleicht keine so enge Bezugsperson gefunden hat, hat sie dich. Sie fühlt sich bei dir wohl und geschützt. Du gibst ihr, was die Eltern ihr grade nicht geben können. Du bist eine Bereicherung für sie und ich denke, sie ist es auch für dich. Liebe Grüße
teeenyMama
teeenyMama | 21.08.2017
2 Antwort
In dem "Inquisitionsforum" lief kürzlich dieser " Wer leistet am meisten Wettpinkel Thread" Belastungen zu vergleichen ist nicht klug, denn die Lebensumstände, Persönlichkeiten und Erfahrungen sind bei allen Menschen unterschiedlich. So wie Willow das sagte : Jeder ist unterschiedlich belastbar. Man wachst an Herausforderungen oder man knickt ein, aber beides ist normal und gut so. Du leistet unglaublich viel. Du hast jedes Recht auch mal zu jammern, das befreit und hilft. Es gibt Omas die bekommen Stresspusteln wenn die das Enkelchen mal einen Nachmittag hüten sollen....und arbeiten nicht mehr nebenher! Ich denke ich bin ein ziemlich belastbarar Mensch, aber ein Pflegekind, ob krank oder gesund, könnte ich nicht aufnehmen. Der Gedanke, sein Herz an ein Kind zu hängen, was einem jederzeit weggenommen werden kann, nein, davor hätte ich Angst. Ich weiss nicht wie, Pflegeeltern das machen, aber es ist eine bewunderswerte Leistung.
SuseSa
SuseSa | 19.08.2017
1 Antwort
Meine Liebe: Nicht jeder Mensch ist gleich! Pflegeeltern, die sich entscheiden fremde Kinder aufzunehmen, tun das sicher auch nicht grundlos und mit Bedacht. Jeder Mensch hat seinen eigenen "Ich kann nicht mehr"-Punkt. Ich hab einige Erfahrung in Kliniken gesammelt. Psychiatrie und auch Andere. Das, was uns immer wieder gesagt wurde: Nicht vergleichen. Niemals. Denn Das zieht einfach nur runter. Bewundern ja. Aber niemals sein eigenes Licht unter den Scheffel stellen. Du hast in deiner Situation ein für dich schweres Päckchen zu tragen. Und das machst du super. Für manche wäre das natürlich ein Klacks. Andere widerum würden unter dieser Last zusammen brechen Also sei stolz auf euch/dich. Was du umgesetzt hast, Was du noch vorhast und Wie du deine dir auferlegten Aufgaben meisterst :)
xxWillowXx
xxWillowXx | 19.08.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading