Frage bzgl Blumen

gina87
gina87
02.05.2012 | 18 Antworten
Hallo,

ich habe in der Küche und im Wohnzimmer am fenster jeweils einen kleinen Balkonkasten in denen jeweils 3-4 "flammende Kätchen" drin sind..also die kästen stehen IN küche und wohnzimmer nicht draußen..die stehen da jetzt ca. 2 wochen..ich habe sie mit neuer erde reingesetzt usw...ganz normal eben...
nun habe ich aber das problem, dass sich mit der zeit auf der obersten schicht der erde, weiße ablagerungen bilden...
ich habe schon ein wenig nachgelesen und rausgefunden, dass es entweder schimmel is oder kalkablagerungen...schimmel weß ich nich..ich gieß die blumen eigentlich nur 1x die woche...mehr brauchen die bei mir auch nich..sie sind schon gut trocken wenn ich dann gieße und ich achte auch drauf, dass das wasser versickert und nich oben auf der erde stehen bleibt..die in der küche brauchen sowieso nich soviel wasser, da da tagsüber die sonne nich draufsteht..kalkablagerungen weiß ich aber auch nich..dan hätten es ja alle pflanzen...ich hab im wohnzimmer noch sone art kleine palme die auch solche ablagerungen hat, aber nich soviel wie die in den beiden kästen und die anderen pflanzen haben gar nichts

was mach ich nun? nochmal alles raus und komplett mit neuer erde reinpflanzen?

die pflanzen sehen bisher ganz normal aus..keine verfärbungen nichts...ich seh jedenfalls nich, dass denen das was groß was ausmacht bisher..die palme hat die kleinen ablagerungen schon länger und lebt auch noch..

irgendwie wollen bis auf orchideen in meiner wohnung keine bunten blümchen was werden...das grünzeugs klappt wunderbar..nur die bunten blumen nich
selbst kräuter die ich frisch im topf kaufe, kann ich nach ner woche wegschmeißen, weil die bisher alle läuse bekamen..woher auch immer..das einzige was nun schon länger steht und noch ok is, is der rosmarin-topf..basilikum, schnittlauch, petersilie usw geht mir nach paar tagen kaputt :-(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
@Boah_Ey naja unter 20 grad haben wirs im wohnzimmer eh nich..im gegenteil..so ab 22 aufwärts..jetzt wos so warm is/wird sowieso..nur aufm balkon is es eben beudeutend mehr, weil da die sonne den ganzen tag raufknallt..wohnen ja nun auch ganz oben im 4.stock..haben da auch n kleines außenthermometer am fenster dran..da sind schon mal gern 35 bis 40grad in der prallen sonne :-S
gina87
gina87 | 02.05.2012
17 Antwort
@gina87 und noch was... •Temperatur: Zimmertemperatur ist ideal, die Kalanchoe fühlt sich jedoch bei Temperaturen zwischen 12° C und 30°C wohl
Boah_Ey
Boah_Ey | 02.05.2012
16 Antwort
@gina87 mal bissi hintergrund... für schwiemu... Kalanchoen sind sowohl für den Innen- als auch den Außenbereich phantastisch geeignet. Im Freien kann die Blüte reicher sein als im Innenbereich. Eine Kalanchoe, die auf dem Balkon oder der Terrasse im Freien steht, im Kasten oder auf der Veranda, wird als Veranda-Kalanchoe bezeichnet, obwohl es sich nicht um eine separate Sorte handelt. •Frost: sobald der Nachtfrost vorbei ist, kann die Kalanchoe ins Freie auf Terrasse, Balkon oder in den Garten •Ort: für einen sonnigen Standort sorgen •Verblühte Blüten: für ein gutes Durchblühen nicht entfernen, auch um Beschädigungen an den Knospen zu vermeiden •Dünger: monatlich dem Gießwasser einen Schuss beifügen •Wasser: Erde mäßig feucht halten
Boah_Ey
Boah_Ey | 02.05.2012
15 Antwort
@Boah_Ey die stängel hab ich immer drin gelassen..lediglich die vertrockneten blüten hab ich abgemacht aber sonst nix...dann kommen die jetzt wieder raus..vielleicht klappt es da ja besser als in der wohnung...hab die ja ursprünglich auch für draußen gekauft und da schon alles fertig gemacht aufm balkon...nur schwiegermutter hat mich so verunsichert, sodass ich sie wieder reingeholt habe..
gina87
gina87 | 02.05.2012
14 Antwort
@gina87 ja, die kann ohne nachtfröste auf balkonien sein. wichtig ist, dass die verblühten stängel stehenbleiben. das regt das wachstum neuer knospen an.... ab und an in den abendstundene twas besprühen und dann gehts denen blendend....
Boah_Ey
Boah_Ey | 02.05.2012
13 Antwort
@ostkind ist ja auch als letztes mittel gedacht. ich denke, wegen der kräuter würde ich es auch nicht unbedingt einsetzen. hatte aber schon mal nen paprika, der selbstgezogen war *stolzstolzstolz* und der war dann über und über mit läusen. da hab ichs eingesetzt und es hat super geholfen. man muss die karenzzeiten einhalten. das ist das wichtigste.... aber viele gehen damit sorglos um. was ich manchmal so im verkauf erlebe... ne ne ne.... da kannste reden, wie ein buch. für nix.... aber naja, ist ja nich mein garten...
Boah_Ey
Boah_Ey | 02.05.2012
12 Antwort
@Boah_Ey ui, na bei jemanden mit sachkunde-nachweis geb ich mich geschlagen. bi58 kommt bei uns nur auf nachbars kirschen und da dürfen die pferde dann zwei wochen nicht in der nähe der bäume grasen. also auf meine küchenkräuter käme mir das zeug nicht
ostkind
ostkind | 02.05.2012
11 Antwort
@Boah_Ey also kann ich das flammende kätchen auch aufn balkon stellen? da hatte ich sie ja anfangs..und dann sagte schwiegermutter, dass die nich für draußen sind..und auch in ihrem pflanzenratgeber stehen die als zimmerpflanzen drin...deswegen hab ich sie dann reingeholt...und dann fing das an mit den ablagerungen auf der erde...
gina87
gina87 | 02.05.2012
10 Antwort
@gina87 also die temperaturen schaden der kalanchoe nicht. die vertägt volle sonne und bis 30° ohne probleme. bzgl. der blattläuse kannst du auch ne seifenlauge machen und das auf die pflanzen sprühen. das mögen die lieben viecher garnicht. und am besten in der badewanne machen. vor verzehr der kräuter dann natürlich gründlich waschen. macht man ja aber sowieso, nich?? theoretisch kannste auch bi 58 nehmen oder die axoris-sticks von compo. musst dann natürlich die wartezeiten einhalten. steht aber alles auf den packungen drauf. aber ich würde es erstmal natürlcih versuchen... PS: ich hab den sachkunde-nachweis im pflanzenschutz - weiß also, von was ich rede....
Boah_Ey
Boah_Ey | 02.05.2012
9 Antwort
den brennesselsud ja , seifenlauge greift auch sehr die blätter an.
ostkind
ostkind | 02.05.2012
8 Antwort
ich mag auch ma was buntes im wohnzimmer haben und nich nur immer dieses grüne palmenzeug was nich kaputt zu kriegen is.. mit den kräutern aufm balkon weiß ich nich..da steht den ganzen tag die sonne drauf...kann ich das trotzdem machen?
gina87
gina87 | 02.05.2012
7 Antwort
@Boah_Ey ja eben anspruchslos..was anderes funktioniert bei uns auch nich...im wohnzimmer hab ich eigentlich nur grünzeugs gehabt bisher was sehr resistent is..ich hab im wohnzimmer noch sone einblattpflanze..die mit den weißen blüten..sowas hier http://www.baur.de/einblatt/pref-403190@Baur-BaurDe/artikel/baur-de das ding wächst wie unkraut bei mir..ansonsten aufm couchtisch noch ne gloxinie, die ich mir neulich kaufte..ich sag ma noch lebt sie, aber irgendwie hängen die blüten und blätter so lapprig runter...und die gieß ich schon nur von unten und auch zuviel..also lange stehen tut sie im wasser nich jetzt im sommer steht den ganzen tag die sonne aufs wohnzimmer..da sind 25grad und mehr drin, die ich da nich rauskriege..die orchideen stehen im schlafzimmer am fenster..schattenseite..die blühen wie sonst was *stolzbin* aber der ganze rest.. :-(
gina87
gina87 | 02.05.2012
6 Antwort
@Boah_Ey ja aber wenn sie blattläuse auch an küchenkräuter hat, haste halt nicht großartig viel auswahl zur bekämpfung... kannst das ganze ja ein paar tage auf den balkon ausquartieren.
ostkind
ostkind | 02.05.2012
5 Antwort
@ostkind das stinkt wie sau.... sorry... würde ich nieeee an zimmerpflanzen machen...pfui bah.... aber hilft super
Boah_Ey
Boah_Ey | 02.05.2012
4 Antwort
@ostkind naja den pflanzen selber gehts ja gut..is halt nur die erde...ich mags nun auch nich provozieren und gar nichts machen, mit der gefahr, dass die ggf doch eingehen deswegen..dafür war mir der einkauf der blumen mit erde und dünger doch zu teuer um das zu riskieren...aufm balkon mit den geranien hatte ich sowas nie...
gina87
gina87 | 02.05.2012
3 Antwort
kannste wohl auch sprühen: Rezept: Brennesselauszug gegen Blattläuse a) Sammeln Sie 500g Brennesseln, die noch vor der Blüte stehen. b) Bereiten Sie einen Kübel mit ca. 5l Wasser vor, und geben Sie die Brennesseln hinein. Lassen Sie diesen Ansatz ca. 24 Stunden ziehen, bis ein Sud entsteht. Seihen Sie die Brennesseln ab - den so gewonnenen Sud können Sie frisch und unverdünnt gegen die Blattläuse sprühen.
ostkind
ostkind | 02.05.2012
2 Antwort
am besten in seramis setzen. so mache ich das immer. hatte auch das problem mit dem weißen belag auf der erde. ansonsten hilft es, etwas vogelsand unter die erde zu mischen, macht es durchlässiger, oder nur von unten gießen. so kommt die oberste schicht erde nicht mit wasser in berührung. mit der kalanchoe kannst du aber eigentlich nix falsch machen. ist ein beliebter dauerblüher und ist sehr anspruchslos. viel glück!!!
Boah_Ey
Boah_Ey | 02.05.2012
1 Antwort
ich hab nach ner düngung auf meinen seramis tatsächlich schimmel, obwohl das zeug auch eher trocken gehalten wird . und obwohl ich noch mehr pflanzen in seramis hab und die auch gleichzeitig gedüngt wurden, ist nur auf den affenbrotbäumen schimmel. frag mich mal wieso. zwecks blattläuse: versuch doch mal mit brennnesselsud zu giesen. also starken sud kochen, über nacht ziehen lassen, dann damit giesen.
ostkind
ostkind | 02.05.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Frage bzgl. Sorgerecht nach Sterbefall
15.08.2012 | 16 Antworten
gartenfrage blumen giesen
31.07.2012 | 2 Antworten
Frage bzgl Waschmittel
31.01.2012 | 22 Antworten
Beerdigung :-( Hilfe,Rat,Tipps gebraucht
11.05.2011 | 12 Antworten
garten und blumen
30.03.2011 | 4 Antworten
Wichtige Frage bzgl Hellp-Syndrom
04.09.2010 | 1 Antwort
Fliegen in Blumen =(
03.09.2010 | 3 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading