Ein Tipp für alle verunsicherten Mamis

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.02.2011 | 12 Antworten
Hallöchen Mamis,

ich lese hier in letzter Zeit so oft, dass Mamis verunsichert sind, von wegen Schreien lassen, nachts durchschlafen, Förderung usw.

Ich bin gestern zufällig bei der Sendung Quarks & Co. hängen geblieben. Eigentlich mag ich die Sendung gar nicht, noch weniger den Moderator, aber bei dieser Sendung bin ich echt hängen geblieben, auch wenn meine schon 2, 5 Jahre alt ist. Es geht in dieser Sendung um das erste Babyjahr.

Am Samstag um 12.50 Uhr wird diese Sendung wiederholt oder ihr könnt Euch die Beiträge auch im Inet angucken:

http://www.wdr.de/tv/quarks/

Schaut es Euch einfach mal an, und ihr werdet erkennen, dass die Mamis, die hier schreiben, sie werden ihr Baby nie schreien lassen, gar keine Übermamis sind, dass die Methoden von Schwiegermutter und Co. wie alle 4 Stunden füttern, wirklich überholt sind, aber auch erkennbar ist, dass es damals nunmal so war und die Mütter gar nicht anders handeln durften!

Nur ein kleiner Tipp, der verunsicherten Mütter vll auch hilft, einfach mal auf ihr Bauchgefühl und ihren MUTTERINSTINKT zu hören.

LG Maike

(umarmen)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
...
meine is heut 2, 5 und mein gott dann sitz ich halt abends die 10minuten bei ihr am bett bis sie eingeschlafen is..da sterb ich nich von....und mausi war auch als baby manchma echt ungnädig und meckerte und motzte tag und nacht... aber wer kinder haben möchte, sollte auch merken das man welche hat...hier hinlegen und zack wieder raus, wird schon von selbst einschlafen is zu einfach...weiß nich was manche da erwarten wenn sie kinder wollen und kriegen...das is nunma n drastischer einschnitt ins leben wo man eben abstriche machen muss, und wenns der schlaf is..ich bin die erste zeit und dazwischen auch aufm zahnfleisch gekrochen..heute auch hin und wieder noch...aber ich lebe noch und bezeichne das verhalten meines kindes nich als qual..wie soll sichn baby denn sonst ausdrücken als mit weinen und schreien?
gina87
gina87 | 03.02.2011
11 Antwort
@susepuse
ja was meine mutter so alles erzählte wies früher ablief..da grauste es einem regelrecht davor... nich nur das die entbindungen wie ne massenabfertigung passierten und da in einem riesen kreißsaal teilweise 10 frauen lagen die gleichzeitigt entbunden haben und nur durch nen vorhang getrennt waren, sondern auch das danach als das kind dann geboren wurde..so richtig gesehen hat sie uns 3 erst, als sie nach 2 wochen, was damals normal war, ausm kh kam..erst da entdeckte sie die riesenfüße meiner schwester *lol* aber auch sonst war der tagesablauf total anders als bei uns heute..regelm.erscheinen bei der mütterberatung, gebadet wurde vormittags, topf war aktuell sobalds kind sitzen konnte usw. gestillt hat sie keinen von uns dreien..zum anlegen nach geburt kam auch keiner, also fand auch nie sowas wie n richtiger milcheinschuss statt, mit brei wurde ab 3monaten angefangen, karottensaft in die flasche am besten von anfang an für die "schöne" farbe usw usw....
gina87
gina87 | 03.02.2011
10 Antwort
@Passwort
Sicherlich ist das Wort Übermutti total unangebracht. Ich bin immer gern aufgestanden. Und wenn Romy meinte, sie müsste nachts um 3 Uhr spielen, hab ich sie gelassen, wenn sie meinte, wie noch vor 3 Wochen, Mama muss bei ihr schlafen, hab ich mich zu ihr gelegt. Ich hab da nie nen Tamtam gemacht und gedacht, sie MUSS doch schlafen, am besten innerhalb von Minuten und am besten immer alleine. Sie bekam und bekommt immer das, was sie meint, was sie braucht. Damit fahre ich echt am besten, als stundenlang mit ihr "zu kämpfen" um sie wieder zum schlafen zu bringen. So schnell wie der Spuk auftauchte, war er auch wieder vorbei.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2011
9 Antwort
klar das sich da die Meinung scheiden
finde aber dieses Wort "Übermutti" in den Fällen total unangebracht... wie ich heute schon sagte... ich stehe auch nachts gern für meine Babys auf... auch wenns hart ist und die Tränensäcke schon die Knie besuchen... das gehört für mich genauso zum "Mama sein" wie die Geburt, die ersten Schritte und die Einschulung...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2011
8 Antwort
@Mama_von_Romy
Zum stillen wurde mir mein baby für 20 minuten gebracht. danach wieder weggenommen. das geschah im kkh ca. 4 mal am tag. Sie waren einepuckt, so dass man sie erst zu hause das erste mal in "richtiger" größe mit beinchen sah. Das kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen. Die besucher, papa ud so, durften die kleinen auch nur durch eine scheibe betrachten.
susepuse
susepuse | 02.02.2011
7 Antwort
...
Danke für den Tipp. Hab schon den reciever zur aufnahme am sonntag programmiert :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2011
6 Antwort
@susepuse
Unter anderem wurde gestern berichtet und auch gezeigt, wie das in den 60ziger Jahren war: Stillen war verpönt, da unhygienisch, die Babys wurden von den Krankenschwester abgefertigt, die Babys bekamen echt gar keine Liebe die ersten Monate. Und was mich echt fertig gemacht hat: Babys wurden OHNE Narkose operiert, weil die Ärzte wirklich überzeugt waren, das Babys keine Schmerzen verspüren!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2011
5 Antwort
Lach!
Maike! Der Wink des Schicksals!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 02.02.2011
4 Antwort
Also gerade bei den mütter von
"früher" kann ich noch gut mitreden. meine älteste ist 24 jahre. Es wurde sehr viel strenger genommen. Mit allem, sei es nachts wecken, tgl. baden töpfchen und trockenwerden im allgemeinen, füttern... ach alles war anders. Heute, bei meinen kleinen, ist es viel lockerer und den mütter wird viel mehr -freiraum- zugestanden und auch eingeräumt.
susepuse
susepuse | 02.02.2011
3 Antwort
@Lotte1973
Da ich mir heute mehrfach die Finger festtackern musste, werde ich diesen auch öfter einstellen, glaub mal. Mich macht das momentan echt fassungslos, dass viele Mamis gar nicht mehr ihrem Mutterinstinkt vertrauen und mehr auf die Meinung von anderen Müttern hören, die weder die Mami noch das Baby kennen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2011
2 Antwort
Guter Tipp
*umarm*
deeley
deeley | 02.02.2011
1 Antwort
...
Süße diesen Beitrag musst du alle paar Stunden schreiben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hat jemand einen Tipp für mich
24.07.2012 | 1 Antwort
Tipp für Sparfüchse
24.07.2012 | 6 Antworten
Modeseite gesucht
06.07.2012 | 5 Antworten
keine Frage - nur mal ein Tipp
20.06.2012 | 4 Antworten
ich brauch maln tipp
28.05.2012 | 6 Antworten
Kleiner Tipp an ALG2 EpfängerInnen
20.01.2012 | 4 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading