Stillen oder nicht?

Blue83
Blue83
07.01.2011 | 18 Antworten
Hallo Mami's

wir erwarten ja nun unser 3. Kind. Und ich stell mir öfters die Frage, stillen oder nicht?! Unsere 2 Jungs hab ich nicht gestillt, hatte ich kein Bedürfniss nach und war auch nie in der Überlegung ob doch, es stand von vornherein fest, Flasche. Nun ist es aber so, das ich denke das es nachts vielleicht praktischer wäre zu stillen, als mit 2 weiteren Kids (wir stehen morgens um 6:30 Uhr auf spätestens) nachts noch paar mal die Flasche zu machen. Allerding, denke ich dann wieder, das ich tagsüber aber nicht die nötige Ruhe hab zum stillen mit unseren 2. Ich hab mich nun mal so umgehört bei denen die ich kenne und die stillen oder gestillt haben, und die haben mir alle abgeraten, die hatten nie ein längeren Stillrhtymus von 2-2, 5 Std, wobei ich mit der Flasche immer zwischen 3, 5-6 Std. lag von Anfang an. Nun weiß ich ehrlich gesagt gar nicht was ich machen soll oder nicht. Meinem Mann ist es "egal" er sagt das ist meine alleinige Entscheidung nur beim stillen kann er mit das Baby nachts auch nie abnehmen, und abpumpen kommt für mich gar nicht in Frage, den Aufwand betreibe ich dann wirklich nicht.

Wie habt ihr das gemacht? Ach so, unsere Kinder wäre bei der Geburt 3 Jahre und knapp 2 Monate, und 21 Monate alt.

Danke euch (wink)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
Natürlich stillen.
Da hat sich mir nie die Frage gestellt. Es war für mich selbstverständlich, dass ich meine Kinder stille und es ist das Natürlichste der Welt. Warum soll ich den so blöd sein, und irgendeine zusammengestellte Nahrung kaufen, wenn ich sie doch umsonst haben kann? Warum soll ich immer die ganzen Fläschchen aufwaschen, sie in den Vaporisator tun, abtrocknen. Warum soll mein KInd vor Hunger eine zeitlang schreiben, weil es warten muss, bis ich die Flasche fertig und auf Trinktemperatur gebracht habe, wenn es doch sofort an die Brust kann? Warum soll ich das ganze Zeug mitschleppen, wenn ich unterwegs bin, wenn ich mir doch ein ruhiges Plätzchen suchen kann? Siehst Du im Stillen immer noch Nachteile??? Ich nicht!!! Es ist und bleibt in den ersten 6 Monaten die beste Nahrung für Dein Kind. Außerdem wird eine verantwortungsbewusste Mutter in der Lage sein, sich auch entsprechend zu ernähren, es ist seinem Kind zuliebe.
Wichtelchen
Wichtelchen | 07.01.2011
17 Antwort
@Violet89
ja er lebt so teilweise in seiner eigenen kleinen Welt, also er hat oft den selben Gesichtsausdruck und "ignoriert" einen auch mal, also so das er andere Dinge als wichtiger empfindet, zb sein Auto mit der in dem Moment grade spielt ist das Wichtigste, er hört dann nicht zu, ist wie abgestellt, hört sich blöde an und ist schwer zu beschreiben, man ist sich da nicht sicher ob das zu seiner Verhaltenauffälligkeit zählt oder dazu, auch mit dem Sprechen, die Kinder sprechen sehr schlecht und wenig, und das ist bei uns auch der Fall, ausser Mama, Papa, Oma, Opa, Papa Bis Müll, Krankenwagen, Post und Tiger redet er nicht wirklich verständliche sachen, verstehen tut er aber alles, egal was man sagt er setzt es um. Das spielt alles zusammen, bei Wikipedia ist das aber auch noch mal genau erklärt.
Blue83
Blue83 | 07.01.2011
16 Antwort
die erste 4 monate
hab gestillt, das ist wichtig für das baby: magen-darm trakt ist sehr schwach und braucht etwas leichtes und was gut verdaulii ist. hatte zwar weniger schlaf , aber meine kleine war nie krank und hatte keine blähungen. dann hab zugefütter und abgestillt. jede mama entscheidet selbst ob sie stillt oder nicht, aber das baby will das auf jeden fall, so entsteht die engste verbindung zwischen mutter und kind. man fühlt das.
aliona
aliona | 07.01.2011
15 Antwort
hallo :)
also ich habe "nur" 2kinder 3, 5jahre & 7mon und habe beide voll gestillt und froh das ich so gut stillen kann, ich sehe absolut keinen nachteil, eher nur vorteile.. und in meinem freundeskreis haben in den letztem jahr 3mütter ihr 2.kind bekommen und alle haben vollgestillt und keinen nachteil "gefunden" :) und die zeiten sind auch unterschiedlich, bei kleinste kam z.b. alle 3/3, 5std bei einer freundin kommt die kleine alle 4stunden.. bei den anderen beiden hat die eine sehr sehr zügig schon durchgeschlafen und die andere kam nur noch 1mal die nacht nach 3monaten. ich sehe einen großen vorteil darin nachts nicht aufstehen zu müssen um eine flasche machen zu müssen zu testen ob die tempi richtig ist usw usw und das baby solange warten zu lassen, meine milch ist sofort trinktfertig *g* ich würde es an deiner stelle einfach mit dem stillen versuchen und wenn du merkst es ist nichts für dich dann lass es und wenn es doch klappt und gut geht wäre es doch auch schön:)lg
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 07.01.2011
14 Antwort
@Blue83
autistische züge? darf ich fragen wie sich das äußert? danke
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2011
13 Antwort
Ich konnte bei beiden Kindern nich richtig stillen und könnte mich dafür heute noch in den Arsch beissen.
Stillen is so schön, aber da es nich, bzw. nich lange geklappt hat, musste ich meinen Kindern auch die Flasche geben. Aber ich bin mir sicher ... wenn ich nochmal ein Baby bekommen werde, dann werde ich es auf jeden Fall wieder probieren zu stillen und ganz sehr hoffen, dass es klappt. Flasche kann man ja immernoch geben, wenn es nich klappt oder man es als zu stessig empfindet.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2011
12 Antwort
Hallo
Ich würde auch Flasche geben. Bei mir hat es von vornherein nicht mit dem Stillen geklappt, war ne Katastrophe. Er wollte einfach nicht/konnte nicht :( Geh einfach deinem Bauchgefühl. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2011
11 Antwort
@Blue83
Ach Ruhe hab ich hier auch nie. Adrian der große hat ADHS und Lennard wird jetzt 3 also Trotzphase ohne Ende, aber es geht trotzdem
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2011
10 Antwort
Hebi
ich hatte mit meiner Hebi auch schon gesprochen und daher ist hier nie "ruhe" also er ist immer irgendwie in Aktion, und hat dann wohl auch noch 2x die Woche Ergo und Logopädie und ich weiß nicht ob das alles so Sinnvoll dann ist mit dem Stillen. Ob das nun das Beste ist oder nicht, meine Jungs sind so ja auch kerngesund und es fehlt ihnen an nix.
Blue83
Blue83 | 07.01.2011
9 Antwort
....
Bei der ersten und der zweiten klappt es nicht mit dem Stillen - Matilda trinkt total schlecht und ich bekomme andauernd ne Brustenzündung. Habe dann beschlossen dennoch. Ich finde es schön, dass Sie mir manchmal so nahe ist. Ansonsten finde ich die Flasche toll, da mein Mann Sie anfänglich nachts füttern konnte. Da musste nicht immer ICH ran. Wie DU auch entscheidest, es wird das RICHTIGE sein - versuch es doch mal, vielleicht klappt es ganz toll und DU magst es sogar. Meine Schwester stillt richtig gerne, wobei der Anfang immer schwer ist.
deeley
deeley | 07.01.2011
8 Antwort
....
Finde auch das stillen einfacher ist, brauchst nicht erst das Flascherl zubereiten. Meine Maus hält es auch mal 4-6h aus, wenn sie viel beschäftigt ist
bb26
bb26 | 07.01.2011
7 Antwort
.....
Also ich habe gestillt und fand es gut das ich alles bei mir hatte nix extra einpacken musste. Es war weniger aufwand und vorallem geld gespart.
maeusel21
maeusel21 | 07.01.2011
6 Antwort
Wir bekommen
auch im Mai unser 3.kind und ich werde auch NICHT stillen. Die andern 2 sind auch Flaschenkind und top fit. Für mich ist es auch einfach nix.
lara-tizian
lara-tizian | 07.01.2011
5 Antwort
....
Entscheide du es für dich am besten!!! Ich würde es mit 2 kindern beim 3 auch nicht machen!!! Wäre mir zu viel stress ... meine ist auch flaschenkind!!! Lg und viel glück mit Baby Nr3
Princess207
Princess207 | 07.01.2011
4 Antwort
Hi
Ich hab vor 13 Wochen meinen dritten Jungen bekommen und stille. Der Lütte kommt alle 4 Stunden. Klar ist es stressig, aber mit Flasche noch mehr. ich kenn den Unterschied. mein erstes Kind Stillkind und das 2te Flaschenkind u jetzt wieder stillen. Ich finde stillen wesentlich stressfreier, wenn schon Geschwister da sind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2011
3 Antwort
würde
trotzdem stillen.. kenne viele mit 3 Kindern und die stillen auch.. aus reiner faulheit sollte man nicht aufs stillen verzichten sondern daran denken was für das Baby am besten ist... nun gut das ist jedem seine entscheidung und nur meine Meinung
MamilieElias
MamilieElias | 07.01.2011
2 Antwort
...
ich gebe auch die flasche und bin sehr zufireden damit... für mich kahm auch stillen nich in frage...meine mutter und schwiegermutter meinten immer nur...stillen is das beste fürs kind und blaa... aber nee...so kann mein freund auch mal nachts aufstehen ...und ich kann auch mal inruhe einkaufen gehen oder so...
DieGrosseVeve
DieGrosseVeve | 07.01.2011
1 Antwort
wir bekommen auch
unser 3. kind und ich hatte 2 flaschenkinder. auch für mich kam stillen nciht in frage... werde das auch bei nr. 3 so machen, von anfang an die flasche. stillen ist einfach nichts für mich, aber muss ja jeder für sich selbst entscheiden...
Susi0911
Susi0911 | 07.01.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Langzeitstillen
21.12.2007 | 15 Antworten
Hey an alle Hilfe,ich möchte abstillen
18.12.2007 | 11 Antworten
abstillen?
10.12.2007 | 3 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading