wer Hat die Geburt einleiten lassen?

3fachmama35
3fachmama35
04.01.2011 | 20 Antworten
am wievielten tag habt ihr es machen lassen ?

mit was wurde eingeleitet ?

und wie lange hat es dann gedauert , bis euer kind da war ?


da unsere Maus nicht von selber kommen möchte werde ich für morgen eine einleitung veranlassen bin dann ET+7 .beim kleinen haben sie das letzte mal bei Et +6 mit einleiten angefangen (tablette ) früh um 10uhr in der nacht gegen 1uhr ist die fruchtblase geplatzt und am nägsten morgen gegen 9uhr haben dann die wehen eingesetzt und gegen 11uhr kam er dann

hoffe ja das es sich dieses mal nicht wieder über 1tag lang erstreckt .

bin mal auf eure Erfahrungen gespannt
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
Hallo,
bei meinem Sohn wurde eingeleitet ET+10 Tage. Mir wurde ein Gel vor den Muttermund gelegt. Eine halbe Std. später hatte ich jede Minute Wehen und nach 4 Std. war er da !!!! Drücke dir die Daumen !!! LG
stefi27
stefi27 | 04.01.2011
19 Antwort
ok wenn
es bei euch solche schwierigkeiten geben könnt kann ich nachvollziehen das du das baby schnell haben möchtest, wegen Urlaub dürfte dein Mann aber keine probleme bekommen, denn er bekommt automatisch frei solange du ihm Kh bist, wenn dein Baby kommt, weil ihr ja schon Kinder habt, mit deinem Sohn ist es natürlich was anderes. dann wünsch ich dir dass dein Baby schnell zur Welt kommt ohne KS, weil man bei nen KS ja meist länger im Kh bleiben muss. lg
kiska86
kiska86 | 04.01.2011
18 Antwort
Hallo
bei mir mußte Eingeleitet werden ET+10 wurde mit Tablette eingeleitet. Ich habe Morgens 9.45Uhr die erste Tablette bekommen, 15Uhr die zweite Tablette . 21Uhr ist die Fruchtblase geplatzt, Dauerwehen so da dann 23Uhr Wehenhemmer gegeben werden mußte. Den nächsten Morgen war ich von 9Uhr im Kreissaal und ab 14Uhr hatte ich Wehentropf und PDA, Kind blieb ständig stecken aus mir raus geholt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2011
17 Antwort
Viel Glück
Dann hoffen wir mal, dass eure Maus schnell kommt :) Ich habe die Geburt nach ET+4 einleiten lassen, da ich nicht mehr konnte. Es dauerte 3 Tage bis unser Schatz endlich kam. Am ersten Tag gab es erst mal einen Wehencocktail, abends ein bestimmtes Gel vor den Muttermund, das am nächsten morgen dann noch mal. aber alles half nichts. Die Ärzte wollten mich schon wieder heim schicken, aber ich wollte nicht mehr ohne unseren Schatz nach Hause. Am dritten Tag kam ich dann morgens an den Wehentropf und irgendwann ist dann endlich mal die Fruchtblase geplatzt. Abends kam er dann endlich, ich war froh, dass es noch zu einer normalen Geburt kam, weil unser Kleiner 4000 g wog und 53 cm groß war. Ein ganz schöner Brocken :P Also ich drück dir die Daumen, dass es alles gut klappt!
July1990
July1990 | 04.01.2011
16 Antwort
@ZickeConny
Ich hab auch gehofft, dass die zweite schneller geht - aber leider nicht.
deeley
deeley | 04.01.2011
15 Antwort
ja....
es war meine erste geburt... schön wars nicht aber abgeschreckt hat es mich trotzdem nicht... das zweite king wird auch noch folgen... vllt geht da die geburt schneller voran... und vllt brauche ich da ja keine hilfsmitten oder ähnliches
ZickeConny
ZickeConny | 04.01.2011
14 Antwort
kiska86
die Tips habe ich alle schon ausprobiert , habe ja schon kinder und da am montag der urlaub meines mannes endet sollte ich spätestens so aus dem kh kommen .am monatg fängt auch die schule wieder an und da mein mittlerer sohn autist ist braucht er seinen festen ablauf sprich mama bringt ihn zum bus mama hiolt ihn ab und ist zu hause wenn er heimkommt. ist mit dem krankenhaus schon so besprochen wurden und die sagen auch wenn ich pyhisch noch zusätzlich unter stress stehe bringt es dem baby auch nicht viel . bei uns wird in der klinik nur 24 std eingeleiet und wenn es da keine veränderung gibt zum ks geraten die leiten nicht tage lang ein .
3fachmama35
3fachmama35 | 04.01.2011
13 Antwort
Mit Rizinusöl
Ich bekam von meiner Hebi den Wehencocktail. War nicht so der Hit. Rizinus hat meinen Darm lergeputzt mit dem Ergebnis, das auch Selter nicht mehr drinblieb. Den ersten hab ich Vormittags getrunken, der hat nichts gemacht. Dann hat die Hebi mir Abends noch einen angeordnet, der hat denn um 21.30 die ersten Wehen gebracht, und um 00.35 war der Kleine dann da, aber alles sehr stressig, bin froh, das der 2. nicht eingeleitet werden musste. Drück dir die Daumen und wünsch dir alles gute....
Philosoph
Philosoph | 04.01.2011
12 Antwort
...
Ach - die erste Einleitunb bei ET+14 dauerte auch 40 h - ich würde es an deiner STELLE nicht machen lassen. SO eine Einleitung ist KEIN Witz, wie DU wissen wirst. Und es kann diesmal viel länger dauern - 4 Tage sind echt so schlimm - ich war so deprimiert und am ENDE. Die reinste Folter.
deeley
deeley | 04.01.2011
11 Antwort
@ZickeConny
Das kann ich mir vorstellen...war das auch noch Deine erste Geburt?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2011
10 Antwort
....
Ich habe einmal bei Et+14 einleiten lassen müssen und einmal bei ET+7 und diese zweite Einleitung war grässlich. Es dauerte 4 Tage, bis meine Tochter da war - bis dahin hatte ich immer leichte Wehen und konnte nicht schlafen, weil ich nirgends Ruhe hatte. Zum Schlafen bekam ich eine Spritze, die die Wehen erträglicher machen sollte - das Mittel hat aber meine Kleine wohl voll abbekommen und nach der Geburt hat Sie dann nicht geatmet - war zu anstrengend gewesen. Das war der HORROR - die KLEINE war blau und es kam nur ein WIMMERN aus Ihr. Dann nahmen Sie die KLEINE gleich mit und rannten in einen anderen Raum. Ich lag da - mt PDA und konnte nicht hinterher. Ich hab nur geweint, weil ich dachte, Sie wird nicht mehr. Dann kam auch mein MANN zurück - so ein ernstes Gesicht hat der noch nie gemacht, nach Minuten der erlösende Schrei .... man ich würde niemals mehr so früh einleiten lassen, wenn es nicht absolut nötig ist.
deeley
deeley | 04.01.2011
9 Antwort
ich habeversucht
auf die ärzte und hebammen vein zu reden weil ich schon ab dem 4 tag keine lust mehr hatte... die meinten das sie alles ausprobieren wolten... naja habe ich dann in kauf genommen und hatte die ganze zeit lang übelste depris im kh bekommen... jeden tag verließ eine frau das krankenhaus mit kind und es kan wieder eine rein die sofort ihr kind bekam... das war die schrecklichste zeit in meinem leben... zu guter letzt war ich ganze 2 wochen im krankenhaus... hatte mir die geburt von meinem sohn ganz anders vorgestelle :-(
ZickeConny
ZickeConny | 04.01.2011
8 Antwort
Das ist doch ne wunderbare Zeit - 1 Tag ist hervorragend
Lia's Geburt wurde auch mit Tabletten eingeleitet - sie war nach 52 Stunden da. Von daher kann ich deinen einen Tag nur belächeln. Ich denke, dass es bei Dir auch diesmal nicht viel länger dauert, da Du schon über den ET bist. Bedenke aber auch, dass man nicht umsonst sagt ET +/- 14 Tage LG und alles Gute für die Geburt
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.01.2011
7 Antwort
@ZickeConny
Was für eine heftige Turtour...Das tut mir voll leid! Hätten Die da snicht anders regeln können und bei den Anfangsproblemen gleich sagen können wir machen Kaiserschnitt und zu mindest nach zwei/drei Tagen rumporbieren... Muss ne schwere Zeit gewesen sein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2011
6 Antwort
ja
meine maus wurde eingeleitet aber weil ich zimmlich schlechte werte hatte beim ultraschal ich war 40+3 habe ne tablette am muttermund gelegt bekommen und nach 13 stunden morgens 3:36uhr kamm sie auf die welt viel glück für die entbindung lg
Stolzemamii2009
Stolzemamii2009 | 04.01.2011
5 Antwort
bei mir
wurde ganze 8 tage versucht einzuleiten ab geburtstermin wegen hohen blutdruck und schwangerschaftssdiabetis... zu aller erst bekommen... hat nix gebracht.... wieder einen tag frei... dann wurde meine fruchtblase aufgemacht und ich habe zusätzlich am wehentropf gehangen... hate übelste hammer wehen hat aber auch nix gebracht.... nach 20 min wehen wurden sie wieder schwächer... dann bekam ich einen kaiserschnitt unter vollnarkose
ZickeConny
ZickeConny | 04.01.2011
4 Antwort
hi....
warum wartest du nicht noch paar Tage, vielleicht gehts von selbst los, ne einleitung dauert meist so lang. was hilft ist putzen, viel treppen laufen, .liebe machen mit den Mann, ein Gläschen Rotwein, heiß baden, alles natürliche wehenförderung und weniger schmerzuhaft. lg
kiska86
kiska86 | 04.01.2011
3 Antwort
Einleitung...
Guten Morgen, bei mir waren Sie gezwungen einzuleiten...am Donnerstagnachmittag fingen Sie damit an, die Wiederholung gabs am Abends.... Es tat sich abe rnichst mehr und dann erklärten Sie mir das wir am Freitag mit drei weitern, weiter machen würden mein Mann wollte sich dann am Donnerstagabend um 23 Uhr gerade verabschieden, da ging es los...und morgens um 5.40 war er da ;o) Es war mein erstes Kind und hatte zum Schluss echt Schmerzen das ich dachte, boah, bis hier hin und nicht weiter, ...ja, und am ende sagte mir die Hebamme, die Wehen die eingeleitete werden, wären schlimmer wie normale... :-( Gehe keine "normalen" ;o) aber die waren die letzetn drei Std schlimm geworden...ich hoffe das nächste Baby kommt "normal" ;o) Alles Liebe Dir!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2011
2 Antwort
...
ich selber hatte noch keine Einleitung .Aber ne Freundin.Da mußten sie wegen der schlechten Leberwerte die Kleine holen.Sie hat auf den Muttermund ein gel bekommen.Nach 24 h ist ausser leichten Wehen nichts weiter passiert.Dann konnte sie sich entscheiden ob nochmal Gel oder einen Tropf.Sie hat sich für den Tropf entschieden.Hat dann nochmal 9 h gedauert trotz das es das 3. Kind war! Bei manchen gehts aber auch schneller. Drück dir die Daumen und alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2011
1 Antwort
....
bei mir wurde eingeleitet bei ET+11. mit diesem Gel was vor den Muttermund gelegt wird. Danach hatte ich die schlimmsten Schmerzen meines Lebens und das 23 stunden bis meine Maus endlich da war. Es war dann auch mit PDA kaum zu ertragen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

einleiten lassen?
01.08.2012 | 12 Antworten
Einleiten lassen oder nicht?
19.04.2012 | 8 Antworten
geburt einleiten lassen?
16.04.2012 | 27 Antworten
geburt einleiten *erfahrungen
03.02.2012 | 10 Antworten
Einleiten der Geburt
19.01.2012 | 36 Antworten
wer hat vor et einleiten lassen?
09.09.2011 | 17 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading