genervt von der Ex

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.01.2009 | 7 Antworten
Hallo Mamis und Papis ..


ich bin heute echt genervt und den Tränen nahe .. Kurz die Story für den Zusammenhang:

Mein Schatz hat einen Sohn (4) mit seiner Ex. Die beiden sind seit 2 Jahren getrennt und wir seitdem zusammen.
Er darf den Kleinen eigentlich regelmäßig alle 14 Tage für ein paar Stunden bei ihr sehen. Eigentlich, denn letzten Sommer hat sie ihn schon mal fast 6 Monate nicht gelassen, weil der Kinderarzt gesagt hätte, es sei besser, wenn der Kleine den Papa bis Ende des Jahres nicht mehr sieht (er wäre unselbstständig und nicht zeitgerecht entwickelt, was an der Trennung (die von ihr kam) liegen würde).
Seit November besucht er ihn alle 2 Wochen. Heute hat er angerufen (macht er alle 3 Tage) und seine Ex wieder am rumheulen, der Kleine wäre verhaltensauffällig und muss jetzt zum Therapeuten und Schuld sind Dirks Besuche ..
Der Kindergarten hat auch gesagt, der Vater solle besser nicht mehr kommen, das wäre nicht gut.

HALLO?
Dirk ist doch kein Schwerverbrecher! Er hat nie etwas getan, was dem Kind oder irgendjemand anderen geschadet hat. Er hatte noch nie Polizeikontakt ..
Er will doch einfach nur regelmäßig seinen Sohn sehen. Ist das denn zuviel verlangt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
ich lach mich weg
also genau das gleiche haben wir hier auch mein ex hat genau das gleiche problem wie dein mann...seine ex ist wirklich krank ich war schon soweit das ich mit dem jugedamt gesprochen habe weil nicht passiert zum wohle des kindes sowas nennt mann scheiss jugendamt...fast über alle das gleiche...die mütter erzählen den irgend ein scheiss und die väter stehen dumm da....er darf sein sohn schon fast 2 jahre nicht mehr sehen...nur weil sie meint der kleine würde nicht damit zurecht kommen den vater zu sehen er würde ihm nciht gut tuen das iss der lezte scheiss den ich jeh gehört habe ich lebe selbst mit meinen 2 kindern allein und der vater kommt regelmäßig...und das ist auch gut so vorallem für die kids...ich wünsch euch alles gute und nicht das es so abläuft wie bei uns.... Liebe Grüsse Natalie
sweetheart3103
sweetheart3103 | 31.01.2009
6 Antwort
das denke ich auch Moppelchen
verletzter Stolz und persönliche Unzufriedenheit...Und wir bekommen ja jetzt auch ein baby und das weiß sie...Das wird sie noch bestärken...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2009
5 Antwort
klingt mir aber weniger nach aussagen von arzt oder kiga,
sondern eher nach erklärungen, die die ex sucht, um es sich einfach zu machen. sie ist 365 tage im jahr mit ihm zusammen, hat damit den haupteinfluss, auf das kind. wieviel schaden kann der kleine von 6-8 std. vaterkontakt im monat haben, bei denen die mutter auch gegenwärtig ist, um notfalls eingreifen zu können, wenn der vater das kind negativ beeinflussen könnte? das hört sich alles mehr nach verletztem ego der mama an und ich würde darauf bestehen, bei den therapeuten mitzukommen, um tatsächliche aussagen direkt zu beziehen. und das JA steht nicht immer auf der seite der mütter, sondern vielmehr auf der seite des kindeswohls. und welches das ist, wäre da vlt. mal mit dem behörden abzuklären.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 15.01.2009
4 Antwort
....
Man sollte im Wohle des Kindes handeln und wenn es eben besser für ihn ist das er den Papa erstmal nicht sieht und Kontakt hat dann sollte man es so handhaben - es wird schon alles seinen Grund haben - es sagen schon welche die Ahnung haben. Ich würd aber nachhacken was beim Therapeuten rauskommt und so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2009
3 Antwort
würde kontakt mit dem jugendamt aufnehmen
die sollen den kleinen mal von arzt, psychologen checken lassen. oder dein freund soll mal in den kiga gehen und mit der Kigärtnerin ein ruhiges gespräch suchen. kann sein, dass die pädagogen durch einseitige darstellungen der mutter beeinflußt sind. habe selber kigä gelernt, und würde mir nie anmasen, zu entscheiden, dass kind und vater getrennt gehören. wenn wir probleme vermutet haben, dann haben wir eher "schulpsychologen" eingeschaltet, bzw. kontakt zum vater gesucht. würde euch dringend raten zu beratungsstelle zu gehen, denn emotionale rachezüge würden eher alles noch schlimmer machen.
Pilli
Pilli | 15.01.2009
2 Antwort
wow
also er ist der daddy vom kleinen, also hat er auch das recht seinen sohn zu sehen.... was sagt das jugendamt dazu...???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2009
1 Antwort
oh man(n)
oh jee das is ja ne story...ich würde sagn irgendwas stimmt da nich....sie wollte die trennung also sollte sie dafür verantwortlch sein und dem kind klar machn warum das alles so ist....es würde mich nicht wundern wenn der knackpunt bei ihr liegt und nich bei dirk!...lg
loewenmami07
loewenmami07 | 15.01.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Irgendwie nur noch genervt
16.08.2012 | 7 Antworten
Langsam etwas genervt vom Kia
31.07.2012 | 10 Antworten
Im Moment nur noch genervt vom Mann
11.11.2011 | 6 Antworten
31 ssw und von kind total genervt?
29.05.2011 | 11 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading