Startseite » Forum » Dies und Das » Allgemeines » wer kann mir helfen?

wer kann mir helfen?

Miss_glamour
ich bin verzweifelt!

wie ihr vielleicht wisst ist meine tochter sehr krank, sie hatte einen hirntumor. der konnte gott sei dank vollständig entfernt werden, aber trotz allem bangt man jeden tag .. ich hab so schreckliche schuldgefühle, habe ewig überlegt warum trifft es gerade uns? bin letztendlich zu dem entschluss gekommen das ich selbst schuld bin, ich wollte kein kind und habe in der frühschwangerschaft ab und zu alkohol getrunken und auch weiterhin meine pille genommen-weil ich nicht wusste das ich schwanger bin. ich habe ewig gebraucht um mich an das leben in meinem bauch zu gewöhnen und habe mich zuhause verschanzt und wollte meinen bauch nicht zeigen.als miray dann da war war es was anderes. ich war hin und weg. aber warum ist sie so krank?ich kann es mir nicht anders erklären als das ich schuld bin. meine mutter sagt zwar das es nicht so ist aber auch sie hat keine rklärung also lande ich letztendlich wieder bei meiner meinung. bin gerade eben zusammengebrochen im badezimmer, habe mir die augen ausgeheult und weiss echt keinen rat.es ist so schwer mit dem gewissen zu leben
von Miss_glamour am 03.08.2008 21:57h
Mamiweb - das Babyforum

16 Antworten


13
es kommt wie es kommen mag
Hallo Simone, ich weis es ist nicht einfach ein krankes Kind zu haben. Ich selber spreche da aus Erfahrung. Meine Tochter hatte erst vor kurzem eine schwere OP, die Sie ohne Probleme überstanden hat. Ich habe mir am Anfang nach der Geburt auch immer wieder gesagt warum gerade wir. Dafür konnte mir keiner eine Antwort geben. Das Beste ist, Du suchst Dir Hilfe und redest sehr viel drüber, daß hat mir auch sehr gut getan und immer geholfen. Wenn man als Mutter traurig ist, daß merken unsere Kinder auch sehr. Kopf hoch und alles Gute weiterhin. LG Yvonne
von am 04.08.2008 07:05h

12
Katrin1407
hallo
also, du bist keinesfalls daran schuld, das sie so krank ist...... die 1. 3 monate zählt sowieso das hopp oder drop, also da ist das trinken, rauchen usw. nicht so schlimm.. ich denke, das das leben manchmal prüfungen für uns parat hält, die wir zu bestehen haben.... und, ich denke, du meisterst die situation sehr gut... kopf hoch und nochmals...... du KANNST ABSOLUT NICHTS DAFÜR lg
von Katrin1407 am 03.08.2008 22:29h

11
marquise
Süße
Mein 2.Sohn war auch alles andere als geplant ich wollte so schnell kein 2.Kind dementsprechend war ich mies drauf....Ich lieb ihn über alles trotz vieler Sorgen.Mach dir nicht solche Vorwürfe sie sind unberechtigt.vielleicht sind es ja wirklich "Prüfungen" in unserem Leben.Ich wurde auch schon sehr oft geprüft.Und deine hast du bestanden!!Ich wünsche dir alles Liebe
von marquise am 03.08.2008 22:22h

10
Mamamaus21
ich glaub nich das es daran liegt
hey, mach dir keine vorwürfe. mir gings am anfang genauso... ich wollte dieses Kind einfach nich. ich glaub so gehts fast allen wos ungeplant passiert. ich glaub warum manchen so was schlimmes passiert kann man einfach nich sagen... mach dir keine vorwürfe. deine kleine braucht dih jetz mehr als je zuvor. du musst jetz stark für sie sein. wünsch euch beiden alles gute und hoffe das es euch bald besser geht
von Mamamaus21 am 03.08.2008 22:14h

9
Fabian22122007
zwei meiner Kinder waren keine Wunschkinder....
und ich habe am Anfang negativ auf die Ss reagiert, bis hin zu das ich den Berechtigungsschein für einen Abruch schon hatte :( jetzt sind sie da, ich bin sooooooooooooo glücklich das es sie gibt und es ist gut so!!!!!!!!!!!!!!!!!1 Bitte mach dir nicht solche traurigen Gedanken !!!!!!!!!!! du liebst deine kleine , sie ist wunderschön und sieht glücklich und geliebt aus :) alles Gute für euch , lieben Gruß Sandra
von Fabian22122007 am 03.08.2008 22:14h

8
jo76
weißt du, du solltest versuchen positiv zu denken
es hätte schlimmer kommen können, aber du hattest Glück im Unglück, denn sie lebt. Du hast deine kleine Prinzessin bei dir, ihr habt viel durchgestanden also genieße jeden Tag mit ihr. Das sollten wir sowieso alle, jeden Tag genießen und glücklich sein mit dem was wir haben. Ich bete für Euch und du solltest das vielleicht auch tun. LG Jo
von jo76 am 03.08.2008 22:12h

7
majka
och Mensch sei doch froh das es deiner Tochter becsser geht!
Das fragt sich jeder WARUM ICH? aber ich glaube nicht dass deine Schuld ist! Mance Mütter trinken nicht, rauchen nicht und die Kinder werden leider trotzdem krank....
von majka am 03.08.2008 22:08h

6
Stephie25
...
Das klingt nicht schön, was du getan hast kannst du nicht rückgängig machen und du wirst auch nie erfahren was wäre wenn du nicht getrunken und die Pille genommen hättest. Letztendlich musst du deine Tochter lieben und ihr jetzt ein schönes leben machen, sie wird das alles überstehen - aber du musst für sie da sein jetzt!!! Klingt vielleicht doof, aber wie wäre es mit einem Besuch beim Psychiater? Der kann dir bestimmt weiterhelfen bevor dich dein Gewissen auffrisst. Alles Gute für die Kleine und viel Glück. Und mach dich nicht verrückt, du kannst die Vergangenheit nicht ändern - schaue in die Zukunft.
von Stephie25 am 03.08.2008 22:06h

5
sinead1976
So ein Quatsch,
an so´nem Hirntumor ist keiner Schuld!!!!!! Außerdem wußtest du doch damals nicht, dass du schwanger bist. Mach dir keine Vorwürfe, das hilft doch auch keinem weiter. Ich weiß, dass das krass klingt, aber mit Selbstmitleid ist niemandem geholfen!!!! Dein Baby braucht dich jetzt, also kümmer dich JETZT um sie und schau nach vorn. Dir macht ganz sicher keiner einen Vorwurf, aber jetzt würde es keiner verstehen, wenn du dein Mäuschen hängenlassen würdest. Du hast dein Baby lieb und tust alles für es........ das ist das EINZIGE, was jetzt zählt.... ALSO: KOPF HOCH UND SCHAU NACH VORN!
von sinead1976 am 03.08.2008 22:05h

4
hexenmammma
ich weiß wie es
ist, die frage nach dem warum, beschäftigt uns immer...aber eine antwort bekommt wohl bei so schicksalschlägen nicht! Rede, mit deinem mann...oder so, aber friss nicht alles in dich hinein...genieße jeden tag mit deiner süßen! Dich trifft keine Schuld! NIEMANDEN! alles liebe
von hexenmammma am 03.08.2008 22:04h

3
Solo-Mami
Das klingt nach einem Depri
Aber manchmal trifft es halt einen und meist ist so ein Schicksalsschlag nicht leicht ... Ich galube nicht dass Alkohol, Hormone und selbszweifel Schuld sind und Du schon gar nicht. Also versuche diesen gedanken ganz weit weg zu schieben Nimm die Meinungen hier ernst und schenk den Muttis hier ein bisschen Glauben, sie haben in letzter Zeit auch an Dich und Deine Tochter und an Eure gemeinsame Kraft geglaubt Alles Gute
von Solo-Mami am 03.08.2008 22:03h

2
trouble2009
Ich denk nicht das
es deine schuld ist. eine erklärung hab ich allerdings auch nicht. aber ich glaube dasm du in deinem fall profesionelle hilfe brauchts, also geh am besten zum psychologen. das ist alles bestimmt sehr belastend abe du musst fü deine kleine da sein. ich wünsch di auf jeden fall alles, alles gute! lg, touble2009
von trouble2009 am 03.08.2008 22:03h

1
bienchen103
Du bist nicht alleine!
Nein da bist Du ganz bestimmt nicht Schuld! Warum ausgerechnet deine Tochter so karnk ist, das weiß keiner! Was hälst Du denn davon mal zu einer Wahrsagerin zu gehen? Ich war auch mal in einer sehr schwierigen Lebensituation und mir hat es sehr geholfen! Es hat mein ganzes Leben verändert! Viell. konnte ich Dir ja helfen. Katharina
von bienchen103 am 03.08.2008 22:02h


Ähnliche Fragen






Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter