zeitarbeits Firma probezeit nun Schwanger !

uhlig87
uhlig87
12.12.2016 | 3 Antworten
hallo ihr lieben,

ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir weiter helfen ...
also bin in der 6ssw mit meinem dritten kind habe es letzte woche erfahren
bin seit dem 21.11 16 in einer zeitarbeits firma angestellt auf teilzeit und arbeite zurzeit im call center nun habe ich heute der zeitarbeits firma mitgeteilt das ich schwanger bin nun meinte der das ich bis meine probezeit im mai zuende ist bin ich noch bei denen angestellt danach bin ich gekündigt
meine frage jetzt wie läuft das ab in der ss und einer zeitarbeits firma habe ich da nicht den schutz der werdenden mutter wie andere oder kann ich mein unbefristeten vertrag bis mein kind kommt noch nutzen ???

hoffe es kann mir jemand helfen ..
danke schon mal für eure antworten

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
du hast bei denen sicher erst mal einen Vertrag bis zum ende der Probezeit, so regeln die das meistens und der läuft dann einfach aus
eniswiss
eniswiss | 06.05.2017
2 Antwort
@StefansMami vielen lieben dank für deine antwort... die hilft mir sehr weiter unterschreiben werde ich nichts lieben dank noch mal mit deiner antwort hast du mir meinen tag verschönert :-)
uhlig87
uhlig87 | 13.12.2016
1 Antwort
Wenn du einen unbefristeten Vertrag hast, können die dich nicht kündigen. Punkt. Dabei ist das vollkommen wumpe, wo du angestellt bist, ob beim Bäcker oder in der Zeitarbeit, komplett wurscht. Es geht nicht. Von daher auf GAR KEINEN FALL etwas denen unterschreiben, dass du damit einverstanden wärst. Wenn sie dich schwanger nicht mutterschutzkonform beschäftigen können, muss der Arbeitgeber dir ein Beschäftigungsverbot erteilen, das heißt, du bleibst zuhause und kriegst trotzdem ganz normal dein Geld . Sie müssen dich also die ganze Schwangerschaft über in jedem Fall behalten, wenn du einen unbefristeten Vertrag hast. Die Probezeit ist da vollkommen hinfällig. Wenn der Vertrag unbefristet ist, können sie dich auch nicht während der Mutterschutzzeit kündigen. Wenn du rechtzeitig Elternzeit beantragst , können sie dich in der Elternzeit auch nicht kündigen. Erst DANACH können sie dich ganz regulär kündigen mit der regulären Kündigungsfrist. Für alles andere brauchen sie eine Sondergenehmigung vom Arbeitsgericht wegen besonderer Härte. Und DIE kriegt eine Zeitarbeitsfirma nie und nimmer zugesprochen, das kriegen Kleinstbetriebe mit 3 Mitarbeitern grade mal so zähneknirschend, weil die jemand fix auf einer Stelle brauchen. Aber eine Zeitarbeitsfirma, die eh ihre Leute mal hierhin und mal dahin schickt? Never ever. Von daher, unterschreib nix, erst recht keinen Aufhebungsvertrag. Wenn die Druck machen, geh SOFORT zum Arbeitsamt und schildere denen das dort, die haben für solche Spirenzchen Fachanwälte. Und hau deinem AG das Mutterschutzgesetz ruhig um die Ohren.
StefansMami
StefansMami | 13.12.2016

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Schwanger in der Probezeit
14.06.2011 | 27 Antworten
schwanger in der probezeit!
19.04.2011 | 27 Antworten

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading