Trennung - bald alleinerziehend was steht mir zu, welche Unterstützung wo?

CarolinasMami
CarolinasMami
28.04.2008 | 6 Antworten
Hallo,

ich lebe noch mit meinem Ehemann zusammen, möchte mit meiner 8 Monate alten Tochter so schnell wie möglich ausziehen!

Nur, wo fange ich an!

Suche ich mir eine Wohnung? Oder geh ich zu einem Amt?

Situation momentan:
Bis vor Geburt voll berufstätig. Momentan auf 400 EUR Basis. Ca. 940 Euro Elterngeld, noch bis
Ende August. Kindergeld 154 Euro. Unterhalt vom Vater.. weiß noch überhaupt nicht wieviel das sein wird!

Was mache ich also als erstes? Suche ich mir eine Wohnung?
Glaube kaum daß ich mit Tochter und ohne Gehaltsnachweis eine bekommen werde.. :( Welcher Vermieter lässt sich darauf ein .. Und .. die Dauer bis dahin, bring mich um!

Also, wie mache ich am Besten weiter?

Morgen bin ich beim Anwalt zu einer Beratung.

Noch dazu habe ich über 10 EURO Barvermögen / Angespartes in Verträgen..

Wie gehts weiter? Was als Erstes .. ?

Bitte um Eure Ratschläge .. ! DANKE!
Mamiweb - das Mütterforum

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
bin in einer ähnlichen situation...
man hat mir beim amt gesagt ich solle hartz4 beantragen und dann zum wohnungsamt.dort könnte ich dann zumindest für meinen sohn wohngeld beantragen und vielleicht auch wbs. im internet unter deiner stadt findest du die adresse vom wohnungsamt und den leuten bei denen man wbs beantragen kann.zusätzlich, wenn du ganz schnell raus musst gibt es bei der caritas eine einrichtung.eher für alleinerziehende sehr junge mütter mit schwierigkeiten im kindesumgang gedacht, aber die wissen wo was frei ist und wann. dann drück ich uns beiden mal die daumen
MiniFinni
MiniFinni | 11.07.2008
5 Antwort
hy du
kleiner tipp erkundige dich mal bei caritas oder pro familia! die können dir da bsser helfen denn bei so viel gespartem weiß ich nicht wies da aussieht aber in solchjen beratungsstellen können die dir bestimmt helfen!
hasimausie
hasimausie | 28.04.2008
4 Antwort
Ja.....
das habt ihr schon recht. Darf ich denn hier nur eine Frage stellen, wenn ich nichts habe und alleinerziehend bin? Ich weiss einfach nicht wie ich weitermache. Klar habe ich gespart, das Elterngeld weil ich noch mit meinem Mann zusammengewohnt habe und es nicht braucht. Wenn ich Eure Antworten so lesen, ist das .. schlimm!!! Wisst ihr ich bekomme einfach keine Wohnung. Die Vermieter schauen mich mit großen Augen an und wollen Gehaltsnachweise. Sorry, wenn ich Euch mit meinem Problem gelangweilt habe, aber ich glaube wir reden aneinander vorbei... Grüße PS: Auch angespartes Geld ist einmal aufgebraucht.. und dann bin ich alleinerziehend ohne barvermögen...Besser??
CarolinasMami
CarolinasMami | 28.04.2008
3 Antwort
also wenn du soviel geld hast..
wieso machst du dir dann soviele sorgen..mal ehrlich, es ist schlimm, wenn man sich trennt, aber wenn ich lese, daß du soviel geld hast----andere, die alleine sind, oder sich trennen wollen, träumen von solchen rücklagen....also, das soll nicht bös gemeint sein, ich wünsche dir alles gute für dich und deine kleine, aber es klingt nicht, alsob die trennund das problem ist, sonedrn wohnung etc...aberich finde, das sit doch garnicht so schlimm, und viele vermieter sind garnicht so schlimm, wie es immer heißt.und geld bekommst du ja zum leben vom amt
emely-maus
emely-maus | 28.04.2008
2 Antwort
Also wenn du
solviel Erspartes hast wirst du vom Amt sicherlich erstmal keine Unterstützung bekommen... wäre das nicht müßtest du zum amt und dich beraten lassen was dir zusteht.
engelchen1279
engelchen1279 | 28.04.2008
1 Antwort
Sorry..
sind über 10- Tausend barvermögen..
CarolinasMami
CarolinasMami | 28.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen