Bei Vater Unbekannt zahlt das Jugendamt den Unterhalt fürs Kind zhalt es aber auch noch wenn ich Verheiratet bin ( nicht der leibliche Vater)

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
06.01.2012 | 16 Antworten
Hallo ihr lieben..ich brauche eurer Rat.
Ich habe ein Kind jedoch ist der Vater unbekannt ( bitte nicht frech komentieren).
Das Jugenamt hat bisher immer den Unterhalt bezahlt, da es ja keinen Vater gibt.
Habe jedoch jetzt einen Freund und wir möchten gerne heiraten..durch zufall bin ich im internet über eine seite gestolpert in der drin stand das das Jugenamt nur den Unterhalt bezahlt wenn man alleinerziehend ist..ICh werde jedoch heiraten und mein Freund ist ja nicht der LEibliche Vater..warum sollte dann der Unterhalt weg fallen??
Kennt ihr euch mit sowas aus..wenn ja bitt schnell antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Ich danke Alle die mir meine Frage ernsthaft beantwortet haben und mir weiterhelfen wollten..an die die nur meinen hier in einem forum zu sein um über andere LEute herzuzeiehen..ich weiß ja nicht was euch sowas bringt...aber na gut ich kann euch nur sagen..reißt das Maul nicht zuweit auf..den eines Tages bekommt man alles zurück.. und Vater unbekannt heißt nicht gleicht das man nicht weiß wer der Vater ist!! Es gibt verschwidene Gründe damit der Vater unbekannt bleibt..und das hat nichts mit abzocke zu tun!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2012
15 Antwort
@Solo-Mami Ja, ich weiß, Solo-Mami, im Ton hab ich etwas um mich gegriffen, das hat mir ja Klärchen schon klargemacht, weshalb ich mich schon entschuldigt habe und es hiermit jetzt nochmal bei allen Beteiligten tue. Muss auch mal sein. Ich hacke manchmal ein zuviel rum - Pardon.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2012
14 Antwort
Das ist bei den Ämtern eben so.... wenn man heiratet, dann hat man einen Partner, der für einen sorgt und eben für ein vorhandenes Kind . Ob ihr nun genug Geld zusammen habt oder nicht, dass interessiert die Ämter nicht. Ich finde es aber gut so, dass es so ist. Als ich damals geheiratet habe, da hat die Arbeitsagentur mich auch noch ein schönes Leben gewünscht und aus der Statistik gekickt... So ist das Leben!!!! Da heißt es dann selber den Arsch bewegen und dafür Sorgen, dass Geld in die Kasse kommt. Andere Leute müssen auch sehen wie sie über die Runden kommen.
DodgeLady
DodgeLady | 06.01.2012
13 Antwort
alleinerziehende erhalten 72 monate unterhaltsvorschuss ! wen du heiratest fählt es weg es sei den du trägst den vater nach und er verdient muss er den kindesunterhalt zahlen egal ob verheiratet oder nicht! vg
mamilovesarah
mamilovesarah | 06.01.2012
12 Antwort
@zirkum Bei aller Liebe zur eigenen Meinung, ich find das echt krass wie Du deine hier vertrittst. Dass Du es nicht gut heißt ist völlig OK, aber die Art und Weise wie du es ausdrückst finde ich krass. Du kennst die Hintergrundgeschichte nicht. Die kennen wir alle nicht. Ich für meinen Teil finde es auch nicht gut, wenn man den Vater nicht nennt, obwohl man weiß wer es ist und dass ich das nicht gut finde hat mehrere Gründe. Es gibt aber leider Gottes auch Frauen, die wirklich nicht wissen wer der Vater ist und da ist z.B. eine nette Bekanntschaft im Urlaub oder mehrere Partner zur gleichen Zeit noch das absolut harmloses ... Versuche bei solchen Themen nicht allzupersönlich zu werden ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 06.01.2012
11 Antwort
Bei einer Heirat fällt definitiv der Unterhalsvorschuss weg. Dies ist eine Leistung vom Staat, damit werden alleinerziehende unterstützt, wo der Vater keinen Uh leisten kann. Würdest du den Vater kennen und normalen Kindesunterhalt bekommen, dann würde dieser nach der Heirat weiterlaufen bis das Kind volljährig ist. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 06.01.2012
10 Antwort
Ja ist leider so wenn du verheiratet bist fällt das weg, bei meinen ist zwar der Vater bekannt aber auch ich bekomme seit ich verheiratet bin nix mehr vom Amt, außer wenn es um den KiGa geht da bekommt man einen Zuschuss
fynns_mama
fynns_mama | 06.01.2012
9 Antwort
@zirkum baoh bei jemand wie dir könnt ich echt kotzen weisst du denn ob der Erzeuger totist, oder ob keine vergew. Vorliegt. Sie hat nicht geschrieben, dass sie dem Erzeuger zshlrn ersparen will. Aber ich denke auch sobald man einen Partner hat und heiratet sollte der für zuständig sein gute Nacht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2012
8 Antwort
Wird eh nur ein paar Jahre gezahlt. Gut so. Macht was ihr wollt. ;) Wie gesagt... Freie Meinungsäußerung. Okay, ich werd dann manchmal leicht ausfallend, aber alles was ich sage meine ich auch genauso und ich nehme kein Wort zurück, entschuldige mich jetzt nur für die Fäkalsprache. ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2012
7 Antwort
@Klaerchen09 Ja, der Staat hilft Alleinerziehenden, die sonst keinen Unterhalt vom Expartner bekommen - gar nicht erst einen anzugeben, sodass ER was spart und es vom Amt Kohle für lau gibt ist für mich "dem Staat auf der Tasche liegen", wenn es KEINEN HEFTIG TRIFTIGEN Grund gibt, wie "Dein Papa ist auch gleichzeitig dein Opa" oder sowas.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2012
6 Antwort
@zirkum sorry, aber dann hast du dich nicht richtig belesen, denn der Staat zahlt dann einen Vorschuss, wenn entweder kein Vater da ist Egal wie deine Meinung ist, achte auf deinen Ton bitte!
Klaerchen09
Klaerchen09 | 06.01.2012
5 Antwort
@Klaerchen09 Nee, hätte ich mir nicht sparen können, weil MEIN MANN sich den Arsch aufreißt und arbeiten geht und Steuern zahlt, damit eine Frau, die offiziell nicht den Vater nennt, was scheiße für den Staat UND für das Kind ist, Geld kassiert. Ich darf das finden, wie ich will und ich sage es auch! In Deutschland herrscht freie Meinungsäußerung!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2012
4 Antwort
@mama20102011 Ich sag hier meine Meinung, wie es mir passt. Ist mir wurst, was du nicht gebrauchen kannst und was du in irgendeine Klammer schreibst. Ich finde, dass es unangebracht ist, dem Staat für seine Fickerei auf der Tasche zu liegen. Anscheinend kennst du dich hier schon aus, hast dir aber für diese Frage einen neuen Nick gemacht, damit keiner dich "erkennt"... So sieht es für mich aus. Irgendwas muss da ja los sein, von wegen Vater unbekannt - habe jetzt mal ein bissche gegoogelt und geschaut. Ich find das super schmarotzerhaft und drücke die Daumen, dass es keinen Unterhalt mehr gibt. Tüdelü *wink*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2012
3 Antwort
@zirkum genau das hättest du dir jetzt sparen können. Es geht doch keinen was an, warum der Vater unbekannt ist. @mama20102011 Unterhaltsvorschuss gibt es nur für Alleinerziehende und auch nur für 6 oder 7 Jahre . Das hat nichts mit "dem Staat auf der Tasche liegen" zu tun. Aber der Staat hilft Alleinerziehenden, die keinen Unterhalt beziehen können, also auch denen, deren Ex-Partner zu wenig verdienen. Versucht es doch mit Kindergeldzuschlag.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 06.01.2012
2 Antwort
hast du das in der klammer nicht gelesen.. das ist mein leben und das geht dich ncihts an..entweder antwortest du meine frage wenn du davon eine ahnung hast..oder du lässt es bleiben..aber jemand der mir zu nah tritt kann ich echt nicht gebrauchen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2012
1 Antwort
Der sollte wegfallen, weil der eigentlich vom Vater bezahlt wird. Frag halt das Jugendamt, aber WIE BITTESCHÖN kann man den Vater nicht kennen? Solche Leute wie du liegen dem Staat unnötig auf der Tasche, denn irgendwer muss das Kind ja gezeugt haben und derjenige hat für den Unterhalt grade zu stehen. Ich HOFFE, dass der Unterhalt nicht weiter gezahlt wird. Das Geld kann man auch für andere Sachen aufwenden, als einem Mann, der unbekannt ist, das Kind zu bezahlen. Wenn das alle so machen würden, die dem Erzeuger des Kindes die Unterhaltskosten ersparen wollen, dann gute Nacht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Jugendamt in Verzug
06.08.2012 | 11 Antworten
jugendamt
27.07.2010 | 10 Antworten
vater will zum jugendamt
12.07.2010 | 9 Antworten

In den Fragen suchen


uploading