Klage wird jetzt eingereicht wegen Betreuungsunterhalt

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.08.2009 | 18 Antworten
und mir gehts richtig bescheiden. Hatte gehofft, ich kann mich mit dem KV außergerichtlich einigen. Wir hatten uns vor knapp 2 Wochen mal persönlich getroffen auf seinen Anruf hin. Er hat eine eigene Firma und rauschte mit Breitlinguhr und Armanibrille an. Und machte mir ein "Angebot", das war unter aller Kanone. Welche Erfahrungen habt ihr mit den Klagen wegen Unterhalt gemacht? Wie ist es ausgegangen für euch? Meine Nerven liegen blank ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
...
also wir sind jetzt seit zwei jahren dabei nur mein ex ist nicht auffindbar
Petra1977
Petra1977 | 03.08.2009
17 Antwort
...
das sind die richtigen!!!!!! kenn das aus eigener erfahrung: erst spaß haben und dann sich vor der verantwortung drücken!!!! wenn er monatlich wirklich soviel verdient, dann zahlt er auch viel zu wenig unterhalt für das kind. und für dich muss er zahlen bis das kleine drei ist oder du wieder arbeiten gehen kannst. ich würde mir auf jeden fall n anwalt nehmen! kannst dir im internet n beratungsschein ausdrucken, den dann ausfüllen und damit zum anwalt gehen. der kann dir auf jeden fall weiterhelfen! so einen feigling würde ich echt bluten lassen bis auf den letzten cent, der dir zusteht. das werde ich auch machen, wenn mein kleiner dann auf der welt ist. bin auch auf son ähnlichen typen reingefallen. jetzt regelt der anwalt alles und ich hoffe , dass er im leben nicht mehr froh wird und irgendwann einsieht, dass er n fehler gemacht hat!!! besteh auf deine rechte und sei tapfer und stark !!!! viel glück und erfolg!
ruby1986
ruby1986 | 03.08.2009
16 Antwort
such dir beratungsstellen,
geh zum anwalt und lass dich nicht verarschen!vor allem lass den typen bluten, erst spaß haben, aber wenn ernst anfängt zu laufen, dann ziehen sie den schwanz ein, ist doch so, pardon, also
santana27
santana27 | 02.08.2009
15 Antwort
@thereallife
Lol
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.08.2009
14 Antwort
Er hat eine Firma mit Schwerpunkt Dämmung
und ich war nicht mit ihm verheiratet. War nur relativ kurze Zeit mit ihm zusammen. Nach der Trennung habe habe ich Wochen später festgestellt, dass ich schwanger bin. Und mich dann trotz meiner damals 37 Lenze für das Kind entschieden. Hatte mit der Kinderfrage abgeschlossen damals. Eigentlich. Seit diesem Zeitpunkt ist nichts mehr wie es war. Finanzielle Ängste etc. kannte ich vorher nicht. Und jetzt läuft alles aus dem Ruder...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.08.2009
13 Antwort
@marquise
Hört sich nach dem Didda an;-)
thereallife
thereallife | 02.08.2009
12 Antwort
@blondie39
Lass dich bitte nochmal beraten von einem netten Winkeladvokaten, aber ich sag dir schlag zu, was er macht ist Wider den guten Sitten und es könnte noch als Erpressung gewertet werden Sei nicht dumm!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.08.2009
11 Antwort
15000 euro
sind zwar viel geld, aber wie lange kommst du damit über die Runden??? ich würde lieber weiter klagen und ihn ordntlich bluten lassen, lieber monatlich unterhalt haben bis das lütte 18 ist als sich so abkapseln zu lassen, warum müssen männer nur zahlen, bis die kleinen 3 sind, meiner hat damals zahlen müssen, also mein Vater, bis ich 18 jahre alt war!
santana27
santana27 | 02.08.2009
10 Antwort
ich noch mal
ich würde das geld nicht nehmen, denn damit sichert er nur sich ab und nicht dich. wenn du es nimmst und auf alles weitere verzichtest, kann auch von staatlicher seite sein, das sie bei not dir nicht helfen, weil sie es sich von ihm nicht zurückholen können
Zeilenmaker
Zeilenmaker | 02.08.2009
9 Antwort
@blondie39
arbeitet er in der Musikbranche??
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.08.2009
8 Antwort
hallo
seid ihr verheiratet? jedenfalls kannst du bestimmt dir beim amtsgericht, wegen geringen Einkommen ein Beratungsschein für nen Anwalt holen, müßte 10euro kosten. dann gehste zum anwalt und läßt es gerichtlich regeln wieviel er zahlen muß. und bis zum dritten lebensjahr muß er auf jeden Fall, egal ob verheiratet oder nicht. mach dir nichts draus, das es nicht außergerichtlich geklärt werden konnte. meine erfahrung ist, das männer wenn ne trennung ist, sehr geizig werden. ist halt so, aber dein unterhalt muß eben geklärt werden. schließlich bist du für euer gemeinsames kind daheim und daran war er genauso beteiligt wie du. viel glück wünsche ich.
Zeilenmaker
Zeilenmaker | 02.08.2009
7 Antwort
nimm das Geld
und leg es fest für dein Kind an. Ich glaube, davon wird es mehr haben und du schonst deine Nerven.
thereallife
thereallife | 02.08.2009
6 Antwort
15000 Euro
muss ich sagen, schon ne stattliche Summe, aber der hat Kohle, da würde ich an deiner Stelle für dein Kind genug rausziehen!
santana27
santana27 | 02.08.2009
5 Antwort
@marquise
Er will nur diese Zahlung leisten und notariell absichern, dass ich keine Ansprüche mehr stell. Und gedroht hat er noch, dass er seinen Job hinschmeißt, da er gesundheitlich angeschlagen ist und mir noch einen Detektiv auf den Hals hetzt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.08.2009
4 Antwort
@blondie39
Ich würde das Geld nehmen .....aber danach würde ich ihn verklagen diese ratte
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.08.2009
3 Antwort
@marquise
Ich lebe zurzeit von meinem Elterngeld 15.000, - Euro angeboten als Einmalzahlung..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.08.2009
2 Antwort
wie bist du denn an
solch einen rangekommen, den würd ich zahlen lassen, hoffe nur nicht für dich, dass es nur Fassade ist!
santana27
santana27 | 02.08.2009
1 Antwort
was hat er
dir angeboten?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.08.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

vaterschaftsanerkennung-klage
02.08.2010 | 5 Antworten
kindesunterhalt und betreuungsunterhalt
03.09.2009 | 0 Antworten
Betreuungsunterhalt
12.08.2009 | 22 Antworten
klage wegen vaterschaftstest
07.07.2009 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading