Startseite » Forum » Alleinerziehend » Behörden » Umzug ins europäische Ausland um den Schikanen des Umgangsrechtes des KV zu entgehen

Umzug ins europäische Ausland um den Schikanen des Umgangsrechtes des KV zu entgehen

Gelöschter Benutzer
Seid gegrüßt! Hat jemand Erfahrung mit einem Umzug in Ausland, nicht zuletzt, um vor dem Terror einer Umseztung des Umgangsrechtes des KV zu entgehen? Er ließ mich hochschwanger sitzen, kam nicht zur Geburt, wollte sein Kind nicht sehen, leugnete es plötzlich und veranlasste (ohne berechtigten Grund!) einen Vaterschaftstest, will sich vor Unterhalt drücken, behauptet nun ich hätte ihn mit der Schwangerschaft reingelegt (und das obwohl ich selbst kurz vorm dem Examen stand und ungewollt schwanger wurde, dann hochschwanger meine Prüfung ablegen musste), .. und Drahtzieher des ganzen Horrors scheint seine Mutter zu sein (er ist 37!). Denn die ist es, die jetzt über das Jugendamt sein Umgangsrecht in die Wege leitet. Mein lieber SOhn ist gerade mal 10, 5 Monate alt und ich habe nach all dem Wahnsinn und Demütigungen nun Angst um IHN! Daher überlege ich ins deutschsprachige Ausland zu flüchten. Wer weiss die juristischen Regelungen? Hat das Jugenamt auch Gewalt ausserhalb Deutschlands? Kann er auch im Ausland sein Umgangsrecht einklagen oder uns gar polizeilich suchen lassen? Über Eure Antworten freue ich mich sehr! LG, Sonny
von Gelöschter Benutzer am 30.06.2008 23:20h
Mamiweb - das Babyforum

10 Antworten


7
Vickismam
interessiert mich auch!
Die Idee mit dem Umzug wegen Umgangsrecht beschäftigt mich ebenfalls. Auch ich würde mich auf Erfahrungsberichte/Tipps/Hinweise freuen!
von Vickismam am 01.07.2008 00:33h

6
sonnykon
Die Fragerin nochmal
Hallo, hier sonnykon nochmal! Danke für die Antworten. Um auf einige Fragen zu antworten: Natürlich hat er sich zweifelsohne als Erzeuger bestätigt, war ja nur eine Demütigung mit angemeldet, habe ich heute erfahren. Er ist ja mittlerweile 300km weit weggezogen. Doch sie mischt sich jetzt ein... Aber bei all den Ratschlägen und Tipps vermisse ich nun immer noch Infos zum Umgangsrecht über Ländergrenzen hinweg.
von sonnykon am 30.06.2008 23:48h

5
Dreijungsmama
Umgangsrecht
Was kam denn beim Vaterschaftstest raus? Wenn er ihn freiwillig macht, dann kommt doch Klarjeit ans Licht!
von Dreijungsmama am 30.06.2008 23:39h

4
Bogumila
nochmal,vielleichgt hatt er kein interesse am kind,
aber die oma, sprech doch mal mit ihr, vielleicht will sie nur kontakt zu ihrem enkelkind, ist sie denn so schlimm, kennst du sie?
von Bogumila am 30.06.2008 23:31h

3
dragonlady84
Hey mach langsam Süsse
Bevor du umziehst solltest du wissen!!! Das Jugendamt NIMMT dir deinen SOHN NICHT weg. Umgangsrecht bedeutet nur das der Vater ihn alle 2 Wochen einen Tag sehen darf. Solange er so Klein ist glaub ich nicht das sie ihn über Nacht, also sprich ein Wochenende zu dem "fremden" Vater lassen. Geh selber auch zum Jugendamt, red mit denen da. Ich habe das jetzt auch hinter mir nach der Trennung. Ich habe das durchgeboxt was ich auch wollte, aber bei mir ist die Geschichte auch anders. Hau nicht gleich ab ich weiss zwar nicht wie das vom Recht her ist, aber ich würde auch kein Risiko eingehen wegen deinem Sohn. Der Typ ist der Vater und somit hat er ein Recht auf ein Umgang mit seinem Kind. Leider muss man oft dazu sagen!!! Manche sind nun mal nicht gut für die Kinder. Solange er nicht das Sorgerecht hat brauchste dir da keine Sorgen machen und das hast du als Mutter OHNE EHEMANN eh. Also erst mal mit dem Amt reden vielleicht wird auch so alles gut. Und dazu muss ich noch sagen: Auch das Kind hat ein Recht den Vater zumindest kennen zu lernen egal was für nen Arsch er zur Mutter war. Irgendwann kommen dann fragen. Und ich meine wenn der Typ sich auch net wie ein Vater verhält zu dem Kind wird das Kind eh von alleine auf die Idee kommen das es irgendwie nicht das wahre is. Hab ich schon mit erlebt bei einer Freundin. Die nen neuen Mann dann hatte und von ihrem Ex 3 Kinder. Der hat sich nie gekümmert jetzt nennen sie den neuen Papa!!!! Alles gute!
von dragonlady84 am 30.06.2008 23:30h

2
Bogumila
WARTE DOCH ERST MAL AB
OB ER DAS UMGANGSRECHT ÜBERHAUPT BEKOMMT;VIELLEICHT BEKOMMT ER ES GAR NICHT;WENN DOCH KANNST DU IMMER NOCH ÜBERLEGEN WAS DU MACHST OD ZIEH DOCH EINFACH IN EINE ANDERE STADT UM;WEIT WEG;DAS SORGERECHT HAST DU DOCH U:DAS AUFENTHALTSBESTIMMUNGSRECHT ODER??
von Bogumila am 30.06.2008 23:27h

1
Jacqueline84
Hmmm...
Willst Du so ein Leben mit Deinem Sohn führen??? Immer auf der Flucht vor dem Papa??? Wie willst Du ihm das später erklären wenn er mal nach seinem Papa fragt???
von Jacqueline84 am 30.06.2008 23:30h


Ähnliche Fragen



Umzug/Neuanfang
08.08.2012 | 3 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter