Trennung vom Vater des Kindes, welche Unterstützung vom Amt?

bigmama24
bigmama24
20.01.2008 | 12 Antworten
also bei mir und meinem Freund siehts nicht mehr so rosig aus und ich denke das ich so weit bin mich von ihm zu trennen. Nun meine Frage, möchte ausziehen und in eine andere Stadt(hat nix mit dem Vater zu tun) aber inwiefern hilft mir das Amt weiter, bei der Wohnungssuche bzw. Möbel und finanzielle Unterstützung, da ich meinen Sohn (9 Wochen) mitnehme?
Ich hoffe ich bekomm einige Infos von euch.
Liebe Grüße, big.mama.24
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Geburtsurkunde
Zu der Geburtsurkunde, klar ist er eingetragen und das Sorgerecht hat er auch mit ... haben wir zwei Tage nach der Geburt machen lassen.
bigmama24
bigmama24 | 25.01.2008
11 Antwort
das neueste
Also mittlerweile bin ich von ihm getrennt, seit Montag um genau zu sein, und meine Cousine hat mich vorerst bei sich in der anderen Stadt aufgenommen. War auch gleich beim Amt, brauche keine Angst haben, für mich und meinen Sohn wird gesorgt ... naja erstmal den riesen Antrag ausfüllen :o) Gucke auch nach ner Wohnung und wenn ich Glück habe bekomme ich nächste Woche schon bescheid. Zum Unterhalt, war auf dem Jugendamt, um auszurechnen was er zahlen kann, die schreiben ihn an ... dauert halt alles. Denn er hat ja schon zwei Kinder und konnte kaum für die zahlen. Zur Zeit bin ich bei ihm zu Besuch, des Kindes wegen. Liebe Grüße und danke an alle die mir geantwortet haben.
bigmama24
bigmama24 | 25.01.2008
10 Antwort
.......
Hallo, bin sozusagen in der gleichen Situation, und wollte von dir gerne wissen, ob du dann von ihm Unterhalt für das Kind verlangen willst und ob er als Vater in der Geburtsurkunde eingetragen ist?
Irina3333
Irina3333 | 25.01.2008
9 Antwort
Unterhalt
Das Jugendamt muß dir den Unterhalt zahlen und das ist dann ihr Problem, wie die Ihr Geld später zurück bekommen! Für dich spielt es da keine Rolle, ob er das geld hat oder wieviele Kinder er schon hat!
Wochenendpapa
Wochenendpapa | 20.01.2008
8 Antwort
Caritas
Ich war in der Schwangerschaft bei der Caritas und die Dame hat dann Mittel bei ner Bundesstiftung in Mainz beantragt, was auch funktioniert hat, also vom Amt kam damals kein Geld, da mein Freund "zu viel" verdient hatte. Und ich möchte von Rheinland-Pfalzweggegangen bin. Meine Sorge ist halt ob ich so schnell ne Wohnung finde und von irgendwo Möbel wie ne Küche usw. bekomme. Das mit dem Unterhalt ist mir klar, nur werde ich davon nicht viel sehen weil er schon zwei Kinder hat und die auch nichts kriegen ...
bigmama24
bigmama24 | 20.01.2008
7 Antwort
Deine Frage
wenn dein Freund nur dein Freund gewesen ist, dann wirst du von ihm nurUnterhalt für das Kind bekommen! Selbst wenn er krank ist und in seinem Job nicht mehr arbeiten kann, kannst du den unterhalt beim Jugendamt beantragen! Die zahlen dir das als sogenannten Vorschuss aus und der Vater deines Kindes wird es dann irgendwann in seinem Leben wieder zurück zahlen müssen !Spätestens dann wenn seine Einkünfte wieder hoch genug sind! Wie das mit Möbeln und Mietzuschuss ist weiss ich leider auch nicht weil sich da ja einiges geändert hat seit Hart4 und co! Der Marius
Wochenendpapa
Wochenendpapa | 20.01.2008
6 Antwort
-----
Warst du schon bei der Caritas?Wenn nein Egal wenn du schon vom Amt was bekommen hast.In welches Bundesland willst du denn ziehen?
Muekke
Muekke | 20.01.2008
5 Antwort
Wohnung
Also im Netz hatte ich gelesen das alleinerziehenden ne Wohnung mit 45qm reichen muß, bisl klein aber egal :o) Zur Caritas kann ich gehen auch wenn ich schon Mittel zur Babyausstattung bekommen hab? Und in welcher Stadt muß ich zum Amt? Weil da wo ich hinziehen will ist ein anderes Bundesland.
bigmama24
bigmama24 | 20.01.2008
4 Antwort
hilfe vom amt
das mit der miete stimmt und du solltest dich erkundigen wieviel qm dir und deinem wurm zustehen, da gibt es eine bestimmte grenze, also mir und meiner tochter stehen 75 qm zu, aber ist in jeder stadt anders!ich hab damals keine möbel bekommen, onwohl ich von meiner mutter aus gezogen bin!
mäuseangst
mäuseangst | 20.01.2008
3 Antwort
Arbeit
Also wenn das mit den Möbeln stimmt, dann habe ich ein Problem :o( Ja er arbeitet, ist aber zur Zeit krank geschrieben wegen einem Bandscheibenvorfall. Arbeitet im Lager, wird das aber nicht mehr ausführen können.
bigmama24
bigmama24 | 20.01.2008
2 Antwort
Unterstützung
Hallo.Bevor Du Umziehst gehe besser zum zuständigen Sozialamt und frage nach, wie hoch die Miete seid darf, denn das ist von Stadt zu Sdadt unterschiedlich.Wie sieht es denn mit dem Unterhallt aus?Das wird auf jeden Fall angerechnet.Und sonst kannst du Einmaliege Beihilfe für Möbel und so weiter beantragen.Ausserdem kannst du noch zur Caritas gehen, die haben mir auch sehr geholfen.Hoffe ich konnte die einwenig weiterhelfen. Lg Muekke
Muekke
Muekke | 20.01.2008
1 Antwort
hilfe vom amt
also ich habe die komplette miete für mich und meine tochter damals bekommen und den lebebsunterhalt, möbel bekommst du glaube ich nicht mehr da du schoneine eigene wohnung hattest, also nen eigenen haushalt!weiß es aber net so genau!amabesten beim amt mal nachfragen?arbeitet dein freund? lg nicole
mäuseangst
mäuseangst | 20.01.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was soll ich nur tun?
31.07.2012 | 8 Antworten
Hallo
23.11.2010 | 6 Antworten
Vater des Kindes nicht mehr sehen?
11.04.2010 | 20 Antworten

Fragen durchsuchen