Sorgepflicht nach dem Tode

Trebor2509
Trebor2509
25.09.2008 | 7 Antworten
HABE ALLEINIGES SORGERECHT FÜR MEINEN SOHN UND MICH WÜRDE INTERRESSIEREN WER NACH MEINEN ABLEBEN DAS SORGERECHT ZUGESPROCHEN WIRD. SEINE MUTTER IST VON ÖSTERREICH IN IHRE HEIMAT ZURÜCKGEGANGEN OHNE UNTERHALT ZU ZAHLEN UND OHNE VON IHREM BESUCHSRECHT GEBRAUCH ZU MACHEN.

DANKE FÜR DIE ANTWORTEN IM VORAUS

LG ROBERT
Mamiweb - das Mütterforum

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
JA
man kann beim jugendamt auch fest legen lassen wer in einem solchen fall die sorge für das kind übernehmen soll ... auch wenn man nur kurzzeitig durch unfall oder dergleichen ausfällt...lg.
Schimena
Schimena | 26.09.2008
6 Antwort
Testament... na ja...
aber das hilft nur wenn derjenige auch verstorben ist. Aber wsa wäre z.b. wenn der Alleinerziehende einen Unfall hat oder Krank wird und sich selbst nicht mehr ums Kind kümmern kann, dann hilft das Testament wenig. Daher würde ich mich eher für so ne Vollmacht entscheiden.
taunusmaedel
taunusmaedel | 25.09.2008
5 Antwort
Sorgepflicht nach dem Tode
Du kannst ein Testament aufsetzen in dem du festlegst, zu wem dein Sohn dann soll. In der Regel wird diesem Wunsch entsprochen, wenn die Mutter keinen Anspruch erhebt. Dann würde es vor Gericht gehen und dort geprüft, wo der Junge am Besten aufgehoben wäre. Wie alt ist denn der Filius? Ist er schon älter, hat er nämlich ein Mitspracherecht. Und ansonsten sieh zu das du am Leben bleibst, damit das gar kein Thema wird.
truelove28
truelove28 | 25.09.2008
4 Antwort
Sorgerecht
Ja, denke auch, die Mutter. @lena86w Paten haben damit nix zu tun. Patenschaft ist ein rein kirchliches Amt und falls über neues Sorgerecht entschieden werden müsste würde das Gericht sich nicht an die Paten wenden müssen . Daher würd ich dringend raten ne Art "Betreuungsvollmacht" zu schreiben. Einfach festzuhalten: XY soll in meinem Todesfall mit dem Sorgerecht/Betreuung meines Kindes betraut werden. Unterschriftsbeglaubigung durch einen Notar. Dann XY die Erklärung aushändigen , und dann kann XY dem Gericht das vorlegen. Es muss sich zwar auch dann nicht dran halten. Aber wenn in der Erklärung z.b. drin steht, warum die Mutter das SR nicht ausüben soll, wird das Gericht das berücksichtigen.
taunusmaedel
taunusmaedel | 25.09.2008
3 Antwort
normal
die mutter du kannst es aber gerichtlich jemand andrem zusprechen.
exotica
exotica | 25.09.2008
2 Antwort
ich denke mal
seine mutter oder hat dein baby auch paten? mach dir doch jetzt noch keine sorgen darüber was wäre wenn, jetzt bist du da und das ist doch auch gut so. hast du geburtstag?
lena86w
lena86w | 25.09.2008
1 Antwort
in
erster linie aber trotzdem seine mutter
solero-2008
solero-2008 | 25.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen