Wie oft darf der vater eines neugeborenes, das kind sehen trotz trennung?

mamibald
mamibald
23.06.2008 | 12 Antworten
ich werde im august mama ;)) worauf ich mich sehr freuen! doch da plagen mich einige fragen, die ich nicht weiß an wen ich sie stellen soll! bin seit einem monat getrennt lebend..weiß nicht wie ich die ganze situation angehen soll! kann mir jenand sagen wie oft der vater meines kindes das kind sehen darf direkt nach der geburt? muß ich immer bei jeden treffen dabei sein da es ein neugeborenes ist?bitte helft mir irgendwie weiter
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Sprecht miteinander
Ihr soltet versuchen Euch zu verständigen. Schließlich ist es auch sein Kind, das solltest Du nicht vergessen. Sprich mit ihm. Sicher will er ja auch nur das Beste für Euer Kind.
susa72
susa72 | 23.06.2008
11 Antwort
Trennung und Sorgerecht
Hallo mamibald, nun ich lebe von meinem Nochmann seit 16 Monaten getrennt, bzw. er hat sich von mir 2 Tage vor der Geburt meiner Tochter getrennt, wegen einer anderen, die er auch geschwängert hatte. Mein Nochmann hat seine Tochter z.B. noch nie gesehen.Er wohnt 250 km von uns entfernt.Ich bin auch nicht bös darüber, das macht mir schon das alleinige Sorgerecht leichter. Die ersten 3 bis 4 Lebensjahre bekommmt er dein Kind nicht übers Wochenende. Wenn eine Gefährdung des Kindeswohl vorhanden wäre, bekommt er nur ein Umgangsrecht z.B. mit einer 3. Person z.B. vom Jugendamt. Wenn er das Kind sehen möchte bzw. will, musst bzw. solltest du schon dabei sein, zur Sicherheit deines Kindes, weil es sich noch nicht wehren kann.Du wirst ja bestimmt auch stillen wollen, und da solltest du dann erst recht dabei sein.Lass dich doch von einem Anwalt beraten, das habe ich auch so gemacht, mir hat sogar meine Hebamme damals geholfen. Ich wünsche dir alles gute.
2fachMutti
2fachMutti | 23.06.2008
10 Antwort
.................
Dann musst du vor Gericht. Du musst darlegen, warum ihr euch getrennt habt und das ein gemeinsames Sorgerecht, aufgrund eurer Streitigkeiten nicht möglich ist. Zu 99% bekommt die Mutter das Sorgerecht, wenn alle Versuche es friedlich auzutragen fehlschlagen. Also wenn das jugenamt keine Einsprüche hat.Die kommen zu dir und deinem Mann und begutachten die Wohnung und so. Und wenn da alles ok ist entscheidet der Richter und die entscheiden bei so kleinen Kinder eigentlich immer zugunsten der Mutter.
Kaelpu
Kaelpu | 23.06.2008
9 Antwort
................
oh gott oh gott.. alles so kompliziert..das leben ist gemein. dann versuche ich es so schnell als möglich beim jugendamt..aber ich denke mein ex wird einspruch erheben aus trotz!!und was ist wenn mein ex meinen nachnamen nicht akzeptiert fürs kind bzw wir können uns nicht einigen?
mamibald
mamibald | 23.06.2008
8 Antwort
.................
Ja das mit dem Sorgerecht kann man so schon regeln, oder zumindest scchon alles in die Wege leiten, kommt auf deinen Betreuer dort an. Hat meine Schwester auch so gemacht. Als ihr Mann von der Schwangerschaft erfuhr ist er ausgezogen und hat sich ne neue gesucht. Die Scheidung war aber erst ein paar Monate nach der Geburt durch. Und da hat sie schon in der Schwangerschaft alles mit dem Jugendamt geregelt was möglich war. Unterhalt schon augerechnet, besuchrecht vereinbart und das alleinige Sorgerecht beabtragt. Mein Ex Schwager hats freiwillig abgegeben, wollte das Baby ja nicht. Ansonsten kann man das alleinige auch einklagen.
Kaelpu
Kaelpu | 23.06.2008
7 Antwort
jugendamt?
obwohl das kind noch nicht da ist?kann man da jetzt schon etwas regeln? geburtstermin 25.8
mamibald
mamibald | 23.06.2008
6 Antwort
.............
Nein auch bei verheirateten Paare wird zuerst der Name der Mutter in die Geburtsurkunde eingetragen und man muss eine Namensänderung beantragen wenn man es ändern will. Allerdings nachdem ihr verheiratet seid, habt ihr geteiltes Sorgerecht, du solltest also zum jugendamt und das so schnell wie möglich klären, sonst führt das noch zu ziemlichen Scvhwierigkeiten.
Kaelpu
Kaelpu | 23.06.2008
5 Antwort
sicher?
bist du sicher? muß der vater des kindes nicht etwas unterschreiben? wir sind doch noch verheiratet und leben nur in trennung
mamibald
mamibald | 23.06.2008
4 Antwort
....................
Das Kind bekommt deinen Namen automatisch.
Kaelpu
Kaelpu | 23.06.2008
3 Antwort
neugeborenes
wir haben ein sehr schlechtes verhältnis!!! wie funktioniert es eigentlich mit dem namen des kindes? ich und mein ex haben unsere namen behalten bei unserer hochzeit..welchen namen bekommt das kind?
mamibald
mamibald | 23.06.2008
2 Antwort
Bist Du verheiratet?
Dann hättet ihr nämlich automatisch gemeinsames Sorgerecht. Seid ihr nicht verheiratet, hat er "nur" ein Umgangsrecht. Bzw. eigentlich muss es richtig heissen Dein Kind hat ein Umgangsrecht mit dem Vater. Sicher wird er ein Neugeborenes nicht ohne Dich "haben können". Wenn Du unsicher bist, lasst das Umgangsrecht über das Jugendamt regeln.
susa72
susa72 | 23.06.2008
1 Antwort
Das kommt ganz auf dein verhältniss zu deinem EX an
Versteht Ihr Euch gut, dann kann er sie jeden Tag ne stunde um den Block fahren oder sie jeden Abend oder jeden 2. Abend wickeln und ins bett bringen Versteht Ihr uch überhaupt nicht mehr, dann würd ich das Ganze übers Jugendamt angehen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Vater nicht mehr sehen?!
26.06.2012 | 17 Antworten
kinder baruen ihren vater
23.01.2011 | 62 Antworten

Fragen durchsuchen