vom Partner getrennt

Nonnchen
Nonnchen
25.01.2013 | 6 Antworten
Hallo,
meine Frage ist mehr an die Mamis gerichtet welche schon eine Trennung von ihrem Partner hinter sich haben und mit dem Kind alleine dastehen.
Wie seid ihr mit der plötzlichen Trennung umgegangen? Wie schafft ihr es Haushalt, Kind und Arbeit unter einem Hut zu bekommen?
Wie habt ihr euch von eurem Kummer abgelenkt?

Ich bin ganz frisch von meinem Mann getrennt und habe im Moment das Gefühl das mir alles über den Kopf wächst.

Ich arbeite 15-20 Stunden die Woche, habe eine 5 jährige Tochter die Vormittags in der Kita ist und den Haushalt.

Im Prinzip habe ich ja vorher auch alles alleine gemacht, weil man Mann erst abends Heim kam, aber jetzt wo ich alleine hier stehe habe ich Angst das ich das alles nicht mehr schaffe.

Kann mich jemand aufbauen? Ich bin eigentlich eher der lustige Typ, aber zur Zeit zerfliesse ich im Selbstmitleid :-(

Danke

Lg Sandra
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
glaube du musst dich erst an die neue Situation gewöhnen. Ging mir damals am anfang auch so bin aber morgens zur schule und nachmittags arbeiten bis abends und dann noch mein sohn... Das war schon alles ziemlich hart aber es ist zu schaffen.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 26.01.2013
5 Antwort
... er hat gelernt sein spielzeug alleine aufzuräumen und seinen teller nach dem essen wieder in die küche zu tragen .... ... auch habe ich die zweisammkeit mit meinem sohn getroffen ... sind zusammen an denn see gefahren oder haben lange spaziergänge gemacht ! ... ich habe mit meinem partener 1 jahr lang eine fernbeziehung geführt ... und war somit 1, 5 jahre lang allein erziehend ... das hat mich und meinen sohn noch enger zusammen geschweisst ! ich bereue meine trennung nicht und meinem sohn hat es auch nicht geschadet ! er und sein papa haben ein gutes verhältniss zu einander und ich habe nie auch nur ein böses wort über seinen papa vor ihm verloren egal warum und wie wir uns getrennt haben ... ... ich drücke dir die daumen das du das alles schaffst
precious85
precious85 | 26.01.2013
4 Antwort
hallöchen , ich habe mich anfang oktonber 2010 nach 7 jahren von meinem mann getrennt ... 2 wochen vor dem 2. geburtstag unseres sohnes ! die erste zeit war für mich kein problem aber im dez bin ich in ein tiefes loch gefallen , mein erstes weihnachten alleine nach 7 jahren ! war nicht ganz einfach ... ... nach weihnachten ging es wieder berg auf ... ... ich hab mich mit meinen freundinnen und coucinen abgelenkt ... ...gearbeitet hab ich zu der zeit vormittags 4 std ... um 12 uhr war ich wieder zuhause ... ... ich hab so wenig wie möglich drüber nachgedacht das ich jetzt "alleine" bin ... ... im juli 2011 hab ich dann meinen jetztigen partner kennen gelernt ... obwohl ich eigentlich alleine bleiben wollte nach 7 jahren beziehung ! ... in der zeit meiner trennung habe ich viele eingeschlafene freundschaften nochmal aufleben lassen ... ... in der zeit ist auch mein sohn "erwachsener" geworden ...
precious85
precious85 | 26.01.2013
3 Antwort
@Nonnchen es ist eine harte zeit, aber ja sie geht irgendwann vorbei. versuch dir ablenkung zu schaffen und hör in dich rein was dir dein körper sagt was dir gut tut. Geh unter leute wenn dir danach ist und igel dich ein wenn du deine wunden lecken musst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2013
2 Antwort
@peggy2108 Danke für deine Antwort. Bis vor ein paar Tagen kannte ich nie dieses Gefühl wenn einem der Boden unter den Füßen weggerissen wird. Ich hoffe das geht alles schnell vorrüber :-(
Nonnchen
Nonnchen | 25.01.2013
1 Antwort
Das anfängliche gefühl der hilflosigkeit vergeht irgendwann wieder. Ich war zwar zu der zeit nicht arbeiten aber ich hatte auch das gefühl das einfach alles zuviel wird und bei mir hat sich daraus auch eine handfeste depression entwickelt. Mir ging es erst wieder besser als ich wieder zu meiner familie gezogen bin, dort hatte ich auch alle meine freunde und wurde auch aufgefangen. Wichtig ist das du menschen zum reden hast damit du nicht allein bist, das war genau das was mich damals fertig gemacht hat....die einsamkeit und ringsum keinen menschen zu haben. Drück dich, es ist zwar schwer aber es wird alles wieder besser werden.Auch wenn es im moment nicht so aussieht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading