Habe mal ne Frage bzw Problem(chen)

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
14.02.2008 | 11 Antworten
ich entbinde ja im Juli und ich habe ne 2 Raum Wohnung, es war ja eig.gedacht das ich zu meinem Ex-Freund mit ins Haus ziehe mit meiner kleinen Hündin, nun aber haben wir uns ja getrennt.., hat jemand Erfahrung damit, wenn ich aus dem Krankenhaus raus komme würde ich mich gerne die erste Zeit ausschließlich um das Baby kümmern, aber meine Hündin braucht auch viel Aufmerksamkeit, denke das könnte mir zuviel werden am Anfang, ist ja mein erstes Baby, mein Ex meinte, als ich Fragte ob er die Hündin nehmen würde die ersten Wochen, ja kann er machen, aber er findet es auch nicht gut, wenn ich den Hund einfach so abschiebe, dass ist doch kein Abschieben , ich muss mich doch erstmal mit dem Baby einspielen, da kann ich nicht mal eben mit den Hund raus..und das Baby liegt allein im Bett..ist verzwickt wie seht ihr das?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
problemchen
hallo meine liebe, was machst du dir sorgen, dein hund hört doch gut wahrscheinlich und du liebst ihn, also würde ich ihn gleich mit ein beziehen zum beispiel wenn du nach hause kommst mit dem kind, dann setzt dich aufs sofa nimm dein kind auf den arm und lass dein hund ruhig schnuppern wenn er dann dein baby anleckt dann hast du gewonnen .du kannst das kleine ja wieder waschen und wenn du das kleine fütters dann streichel neben bei den hund dann weis er das er dazugehört .wir haben es bei meiner tochter als mein enkel geboren wurde genauso gemacht und auch jetzt noch .meine tochter lebt nicht mehr bei mir hat eine eigene wohnung und hat das zweite kind .ich habe auch eine kleine hündin die immer die nummer 1 bei mir ist als meine tochter mit dem baby nachhause kam und dann das erste mal zu mir kam, haben wir es genauso gemacht und meine hündin liebt meine enkel.versuchs einfach gibt ihn aber nicht weg das ist verkert.viel glück
anna1961
anna1961 | 18.02.2008
10 Antwort
Tiere ...
... sehen das dennoch oft anders ... sie fühlen sich dann zurück gesetzt! Ich würde das allein wegen des Kindes nicht riskieren! Es gibt Frauen, die schon Kinder haben, Haustiere und noch ein Baby bekommen .. die müssen damia auch klar kommen! Einfach ist es für dich auch, wenn du direkt deinen Alltag MIT HUND geregelt bekommst .. sonst kommt der irgendwann wieder & passt nicht mehr in deinen Tag! nee nee - das würde ich so nicht machen! Ich würd auch auf Freunde oder Fam. zurück greifen, die MAL helfen können! Aber - ansonsten sollte das zu meistern sein!
chococrossie
chococrossie | 14.02.2008
9 Antwort
ich rede ja nicht davon
dem hund für immer weg zu geben einfach die ersten 1-2 wochen dachte ich und da kommt mein ex ja sowieso jeden tag mit hund......
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.02.2008
8 Antwort
mein ex würde jeden tag mit der hündin zu mir kommen....
so ist das nicht, der hund soll gleich den 1. Tag kontakt zum Baby habe, werde meinen ex freund auch gleich ne windel aus dem KH mitgeben zu Schnuppern für´n hund
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.02.2008
7 Antwort
also wenn du denkst
das es dir so große probleme macht solltest du vielleicht wirklich drüber nachdenken den hund weg zu geben. ansonsten kann man dovh mit hund und kind gleichzeitig raus gehen, das sollte doch kein problem sein. son baby braucht ja auch frische luft. und ansonsten muss der hund lernen das er nichtmehr an erster stelle steht sondern vor ihm das kind kommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.02.2008
6 Antwort
Hallo,
ich würde auch mal Freunde oder/und Familie fragen.Vieleicht hat da wer ne möglichkeit zu Hundesitten.Ich find Baby geht vor, als abschieden seh ich das nicht, du willst ja nur das er auch in guten Händen ist.Auch wenn es nicht einfach ist ihn erstmal woanders unterzubringen, du holst ihn ja wieder.
Nadine2508
Nadine2508 | 14.02.2008
5 Antwort
mag ja sein das
beides geht, aber ich hatte noch nie nen Kind.....weiß nicht wie es wird und und und, gerade die erste Zeit hat man noch genügend wege zu erledigen, Arzt, Ämter usw. da kann ich den Hund auch nicht immer allein zu Hause lassen.......habe auch kein Auto mehr.....meine Eltern sind berufstätig.......
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.02.2008
4 Antwort
*****
Also den Hund darfst du wenn du aus dem KH raus bist auf keinen Fall abschieben erstmal, weil er dann einen Hass auf das Baby entwickeln könnte, das Könnte dann absolut schief gehen. Du must das Gassi gehen mit dem Hund auf die Schlafenszeiten deines Babys umstellen. Das klappt gnaz gut hab ich auch hinter mir:)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.02.2008
3 Antwort
Würde es auch so machen
War froh das wir keinen Hund hatten das hätte mir direkt nach der Gbeurt auch schwierigkeiten gemacht. Hast du sonst keinen der mit ihm spazieren gehen könnte?
Yvonne1982
Yvonne1982 | 14.02.2008
2 Antwort
tja das ist schwer
aber wenn du mit dem hund raus gehts kannst du dein baby mit nehmen....hast du denn keine eltern die den hund für die ersten wochen nehmen würden....
tinchris
tinchris | 14.02.2008
1 Antwort
.......
sorry wenn ich das jetzt mal so krass sage, aber es geht auch beides. ich habe s auch machen müssen, sogar mit einem kind und hund und dann baby
Blondesbiest
Blondesbiest | 14.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Gefahr für Kinder?
04.08.2012 | 15 Antworten
hab da ein problem mit der periode
29.07.2012 | 4 Antworten
Hös`chen - Windel
22.07.2012 | 6 Antworten
Problem HD-TV über Sat!
07.07.2012 | 15 Antworten
PC Problem
20.01.2012 | 12 Antworten
ehe problem
05.08.2011 | 21 Antworten

In den Fragen suchen

uploading