Wie ist das nun mitn Eisen?

pursuit1985
pursuit1985
12.03.2009 | 4 Antworten
Kann mich jemand aufklären?
Ich habe gelesen, dass der Eisenmangel immer zuerst bei der Mutter auftritt bevor es zum Kind übergeht (bin Stillmama) .. dann hatte ich ne Zeitlang Kopfschmerzen und nach Eisenzufuhr wurde es wieder besser. Hilft diese Eisenzufuhr auch meinem Baby? Ich will jetzt nicht wissen ob mein Baby Eisenmangel hat, denn das hat es nicht, will nur wissen ob diese These stimmt?!

Vielen Dank.
LG Christin & Jil 9 Monate
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Über die Muttermilch werden ja eigentlich
alle wichten Mineralien und so an das Baby abgegeben. also denke ich mal schon, das es dann auch das Eisen mitbekommt beim Stillen. Meintest du das?
herbi2103
herbi2103 | 12.03.2009
3 Antwort
sorry!!
das isch das so sagen muß aber das eisen hat nix mit der gerinnung zu tun!!!!Also nix verbluten!!!! Leider kann ich dir nicht beantworten in wie weit eisen muttermilchgängig ist aber ich denke im internet wirst du darüber was finden!!! lg tina
Tinabu79
Tinabu79 | 12.03.2009
2 Antwort
Nicht meine Frage...
Leider wurde jetzt meine Frage nicht beantwortet ;-) Aber trotzdem Danke
pursuit1985
pursuit1985 | 12.03.2009
1 Antwort
es ist für euch beide
wichtig aber vor allem für dich den es kann zu blutarmut führen oder das du sehr flüssiges blut hast und dann verlierst du evtl. zu viel blut bei der geburt.das kind nimmt sich alles von dir und deswegen kommts zu diesem mangel.ich hatte auch stets eisenmangel und hab mir schon viele tabletten davon reingeschmissen.LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.03.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Eisenpräparate unbedenklich nehmen?
01.08.2012 | 6 Antworten
Welches Folsäure-Präparat?
27.10.2011 | 8 Antworten
Eisenmangel 20 ssw
19.04.2011 | 7 Antworten
Ferritinwert
30.11.2010 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading