Spiele im Herbst - drinnen & draußen

kinder-im-herbst
Der Herbst bietet Kindern viele Möglichkeiten!
0
0
0
0
Der Herbst bietet Kindern viele Möglichkeiten!

Kinder bei schlechtem Wetter in der Wohnung zu beschäftigen, ist nicht immer einfach. Gesellschaftsspiele machen Spaß, bieten Kindern aber nicht dauerhaft genügend Anreiz. Da die Natur gerade im Herbst vieles zu bieten hat, kann man dem Nachwuchs tolle Spiele im Freien anbieten.

Raus aus dem Haus

Den Herbst verbinden wir mit Nebel, Regen und Kindern, die gezwungenermaßen oft zu Hause bleiben müssen. So können sie ihren Bewegungsdrang nicht immer ausreichend ausleben. Besonders nach einem Sommer, in dem es selbstverständlich ist, sich in der Natur auszutoben, fühlen sich Kinder im Herbst oft eingesperrt. Daher sind sie oft besonders quengelig.

Wir Eltern sehen diese Tatsache nicht nur mit Sorge, sondern haben oft auch ein schlechtes Gewissen. Aber wie können wir unsere Kinder so beschäftigen, dass sie diese Tage zu Hause nicht als langweilig ansehen?

Spiele in der Natur

Der Herbst bietet eine Vielzahl an Besonderheiten, die typisch und nur in dieser Jahreszeit in der Natur zu finden sind. Das Laub verfärbt sich, fällt ab und viele Bäume werfen ihre reifen Früchte ab. Kastanien, Eicheln und Bucheckern sind da wohl die bekanntesten. Jedoch gibt es noch viele andere Baumfrüchte und Beeren.
  1. An regnerischen Tagen kann man eine Art Erlebnislernen veranstalten. Vorbereitete Arbeitsblätter, auf denen beispielsweise Blattformen den entsprechenden Bäumen zugeordnet werden müssen, kann man sich selbst zeichnen oder aus Vorlagen aus dem Internet zusammenstellen. So lernen Kinder, welches Blatt zu welchem Baum gehört und wie die dazugehörigen Früchte und Samen aussehen.
  2. Sobald das Wetter einen Familienausflug erlaubt, wird ein kleiner Wettbewerb veranstaltet. Die Kinder bekommen zum Beispiel die Aufgabe eine bestimmte Anzahl an Blättern einer Baumsorte zu suchen. Dieses Spiel kann man mit Blättern, Samen, Früchten aber auch Beeren spielen. Die Aufgabe kann aber auch lauten, dass die Kinder ein Blatt suchen müssen, das jenem, das es zu Hause nach freier Gestaltung ausgemalt hat, besonders ähnlich sieht. Hat man sich in den Lernspielstunden daheim auf Baumfrüchte spezialisiert, kann die Aufgabe lauten: "Suche jeweils fünf Kastanien, Kiefernzapfen und Bucheckern." Diese Spiele machen nicht nur der ganzen Familie Spass, sondern fördern auch das Wissen unserer Kinder.
  3. Eine weitere Spielidee ist ein Murmelspiel aus Kastanien. Ist das Wetter gut, sammelt sich die Familie in der Natur ihre Spielfiguren. Beim Spaziergang sucht jeder eine festgelegte Anzahl Kastanien, die sich optimal zum Rollen für das Murmelspiel eignen. Kommt nun wieder ein Schlechtwettertag, holen alle Familienmitglieder ihre Kastanien hervor und spielen gemeinsam.
  4. Ebenfalls kann man an regnerischen Tagen planen, beim nächsten Spaziergang bestimmte Beeren und Früchte zu sammeln, um einen Brotaufstrich zuzubereiten. Es gibt sehr leckere Rezepte für Fruchtaufstriche aus Hagebutten, Ebereschenbeeren, Holunderbeeren oder auch Quitten. Gemeinsam werden die Früchte gesammelt, verarbeitet, verputzt und gegebenenfalls eingefroren. Verhindert die Wetterlage das Hinausgehen, bereitet man dann aus den Früchten gemeinsam Marmelade, Kompott oder Saft zu. Die Etiketten der Einweckgläser können Kinder farbenfroh gestalten.
[SyKo]

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Kinder und Spielen
Ausgehen mit Kindern
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Kinder und Spielen
Ausgehen mit Kindern
uploading