Kostüme selbst machen: Punker und Vampir

dracula
Kleiner Dracula
0
0
0
0
Kleiner Dracula

Punker und Vampir sind zwei sehr beliebte Kostümwünsche, die bei Eltern manchmal auf Unverständnis stoßen. Keine Sorge, die Kleinen wollen damit keine Zeichen setzen oder gegen den Alltag rebellieren. Für sie stellen diese Figuren meist etwas faszinierendes und ungewöhnliches dar und genau das wollen sie zum Fasching ja auch sein: Anders als sonst. Sie möchten einen Tag in die Rolle einer Figur schlüpfen, die ihnen vielleicht nicht unbedingt an jeder Ecke begegnet. Mit wenigen Hilfsmitteln kann man diese Kostüme schnell selbst machen.

Ein altes T-Shirt, Hemd oder Bluse, am besten in schwarz, wird der Hauptteil beider Kostüme. Ärmel, Bund und vorhandene Brusttaschen einreißen oder zipfelartig schneiden. Es soll später eher wie ein zerrissener Lumpen wirken. Eine alte Hose bearbeitet man ähnlich, franst die Bündchen der Beine aus und reißt eventuell ein paar Querrisse hinein. Das Hemd wird über der Hose getragen und darf gern länger sein, also auch über die Knie reichen. Um die Taille kommt ein Gürtel, der das Oberteil etwas rafft. Als Schuhe eignen sich optisch dunkle, höhere Schnürstiefel, aber auch jeder andere Schuh, der gefällt und nicht 'zu fein' aussieht. Das Grundmodell des Kostüms ist damit schon fertig.

Der Vampir:

Um nun einen Vampir aus dem Kostüm zu machen, kannst Du mit Haarspray in grau, weiß und/oder schwarz eine besonders wilde oder übermäßig streng nach hinten gekämmte Frisur modellieren. Mit Faschingsschminke wird dann das Gesicht blass geschminkt, die Augen etwas dunkler schattiert. Eine Alternative zur gekauften Schminke ist Babycreme von eher fester Konsistenz, auf die man einen Hauch Babypuder tupft. Der Mund wird blutrot betont und ältere Kinder bestehen oft auf einem 'Vampirgebiss' aus Kunststoff, das man für wenige Cent kaufen kann. Fertig ist der kleine Vampir.

Der Punker:

Beim Punker dürfen die Haare wild und bunt sein. Ob nun einfarbig oder in verschiedenen, grellen Tönen ist Geschmackssache. Beim Schminken darf es ebenfalls etwas ausgefallener sein. Grelle Farben unterstreichen den Punker gut. Vielleicht haben einige Eltern oder Großeltern noch ein paar 'Button' in ihrer Kramkiste liegen, die als Erinnerung aus den 1980er Jahren überlebt haben. Das sind etwa 1€-Münzen große Broschen mit Sprüchen, Zeichen oder Photos von Prominenten. Diese können in beliebiger Zahl an das Oberteil gesteckt werden. Aus bunten Büroklammern, die man ineinander verhakt, bastelst Du dann eine oder mehrere Ketten, die der kleine Punker um den Hals trägt oder die sich von der Brusttasche zur Knopfleiste ziehen. Und schon ist auch Dein Punker fertig für die Faschingsfeier. 

[SyKo]

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Kindergeburtstag

Fasching

Zu Karnevalszeiten steht alles auf dem Kopf. Ob Jung oder Alt, viele Menschen verkleiden sich, feiern Karnevalssitzungen und strömen zu den Faschingsumzügen. Doch wie entstand der Kölner ..
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Kindergeburtstag

Fasching

Zu Karnevalszeiten steht alles auf dem Kopf. Ob Jung oder Alt, viele Menschen verkleiden sich, feiern Karnevalssitzungen und strömen zu den Faschingsumzügen. Doch wie entstand der Kölner ..
uploading