Pflanzen im Kinderzimmer

Baby krabbelt - ZimmerpflanzePflanzen im Kinderzimmer sind ein heikles Thema, welches auch bei Eltern auf ganz unterschiedliche Meinungen stößt und vom vehementen Vermeiden, bis hin zu einer grünen Oase im Kinderzimmer reicht. Als erstes muss angemerkt werden, dass auch im Kinderzimmer eine viel reinere Luft herrscht, werden Pflanzen aufgestellt. Die Atmosphäre strahlt Gemütlichkeit und Wärme aus, welche der kindlichen Entwicklung gut tut und keinesfalls einen Schaden anrichtet. Doch gerade bei kleinen Kindern muss darauf geachtet werden, dass die Pflanzen weder giftig noch aufgrund von Stacheln oder spitzen und sehr festen Blättern gefährlich sind.

Geeignete Pflanzen fürs Kinderzimmer finden

Da sich ein Kind nicht nur tagsüber, sondern auch zum Schlafen im Kinderzimmer aufhält ist es ratsam, auf große und sehr großblättrige Pflanzen zu verzichten. In der Nacht strömen Zimmerpflanzen Kohlenmonoxid aus und können den tiefen Schlaf verhindern. Je größer die Oberfläche der Blätter bei Pflanzen, umso größer ist auch der Ausstoß von Kohlenmonoxid. Gegen kleine Pflanzen auf dem Fensterbrett hingegen spricht nichts, sind diese ungiftig und auf jeden Fall ungefährlich für Kinder. Wer unsicher ist und eine fundierte Beratung dem unüberlegten Kauf im Baumarkt vorzieht, wird in einer renommierten Gärtnerei hilfreiche Antworten erhalten und Empfehlungen für geeignete Kinderzimmerpflanzen erhalten.

Was im Kinderzimmer nichts zu suchen hat

Alle Sorten von Kakteen, aber auch Monstera und Ficus Benjamini haben im Kinderzimmer nichts verloren und stellen eine Gefahrenquelle dar. Eltern müssen bedenken, das Kinder auch Pflanzenteile in den Mund nehmen oder sich beim Spielen an einer spitzen Pflanze wie dem Kaktus verletzen können. Sehr empfindliche Pflanzen sollten ebenfalls keinen Platz im Kinderzimmer finden und dort den Spielen der Kinder ausgesetzt sein. Eine Pflanze die wenig Ansprüche hat und sich als ungiftig erweist ist für ein Kinderzimmer die beste Möglichkeit und wird nicht nur Eltern, sondern auch Kindern große Freude bereiten und die Liebe zur Natur mit ihren Pflanzen und Blumen positiv unterstützen.

Der richtige Standort

Um die Pflanzen sicher zu stellen und unbeaufsichtigte Zugriffe der Kinder zu vermeiden ist es empfehlenswert, Pflanzen bevorzugt auf Schränken oder Regalen zu stellen. Hier eignen sich vor allem Hängepflanzen, die obendrein ungiftig und pflegeleicht, sowie stabil und immer schön anzusehen sind.

Möchtest du mehr über Pflanzen im Kinderzimmer erfahren? Dann schau dir den Ratgeber Mein grünes Kinderzimmer – im Kinderzimmer alles im grünen Bereich an, hier findest du Tipps, wie du im Kinderzimmer eine grüne Oase schaffen kannst und was du bei der Pflanzenauswahl alles beachten solltest.

Bild: © Monkey Business – Fotolia.com