MAM Milchpumpe

Die Muttermilch ist die beste Ernährung für Säuglinge. Doch was tun wenn man unterwegs ist, berufstätig oder man nicht beim Kind sein kann. Die Alternative zum selber Stillen ist das Abpumpen der Muttermilch. So bekommt das Baby trotzdem seine gesunde Muttermilch-Mahlzeit, auch wenn die Mami selbst nicht da ist. Die Milch kann in Glas-, Plastikfläschchen oder auch in einem Plastik-Milchbeutel im Kühlschrank bis zu 5 Tagen aufbewahrt werden.
Nicht nur, dass durch das Abpumpen ein Milchvorrat angesammelt werden kann, hilft es auch gegen geschwollene Brüste, kann die Milchproduktion anregen bzw. aufrechterhalten, wenn man z.B. eine Zeit lang nicht stillen konnte.

663260_mam_brustpumpeultiventLeichtes abpumpen geht z.B. mit der MAM Care Milchpumpe.
Diese besteht aus 4 Teilen und ist leicht zusammenzubauen und zu reinigen.

Mit dem manuellen Stärkeregler ist auch während des Abpumpens eine stufenlose und angenehme Einstellung der Saugstärke möglich. Mit der „Vakuum-Halt“ Einstellung sind weniger Pump-Bewegungen nötig.

Der Trichter kann um 360° gedreht werden, um in jeder Position einfacher abpumpen zu können.

Vier weiche Kisseneinlagen im Trichter haften sanft an der Brust und ermöglichen so ein gleichmäßiges Entleeren der Milchdrüsen.

Eure Natalija