TfK oder Mountain Buggy? Oder doch etwas anderes?

Lula1111
Lula1111
22.05.2014 | 6 Antworten
Hallöchen Ihr Lieben!

Nun ist es "bald" so weit und die Zwillinge sind da. Naja ... eigentlich sind es ja noch einige Monate, aber mit unserem Sommerurlaub verlieren wir ja doch wieder einige Wochen und Zwillinge kommen ja bekanntlich immer etwas früher zur Welt :-)

Derzeit beschäftigen wir uns mit der Kinderwagenfrage. In die engere Auswahl kommen derzeit der TfK Twinner Twist Duo und der Mountain Buggy Duo.
Beide sind vom Prinzip her gleich und doch leicht verschieden! :-)

Was ich mich nur die ganze Zeit Frage ist, ob es so bequem ist, wenn die Kleinen schlafen und ihre Füße nicht hochlegen können? Bei Zwergi hatten wir immer einen Kinderwagen, bei dem man die Beine auch waagerecht stellen konnte, aber das ist bei keinem unserer Favoriten gegeben. Aber ist das so wichtig?

Als zweite Frage stellen wir uns, ob es prinzipiell umsetzbar ist einen Zwilling im Tragetuch und einen im Kinderwagen zu transportieren, falls Zwergi wieder einmal zu faul ist? ;-)

Und welche Erfahrungen habt Ihr insbesondere mit den oben genannten Marken gemacht?
Wir sind natürlich auch für weitere Alternativen zu haben. Es muss nur langsam der richtige kommen ;-)

Wichtig ist, dass man die Maxi Cosis anbringen kann, was bei beiden Modellen oben schon mal gegeben ist.

Zu welchem würdet Ihr eher tendieren?


Liebe Grüße Lula
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo :) Soviel ich weiß kann man beim TFK in Buggystellung die fußstützen hochmachen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2014
2 Antwort
Guten Morgen Ich kenne beide jetzt nicht bzw. habe mich auch noch nicht richtig mit Zwillingswagen beschäftigt -- aber ich finde beide sehen gut aus. Achte doch auf Bewertungen, ich fand das immer sehr hilfreich. Wir haben einen Emmaljunga mit Schwenkrädern und ich weiß, dass es den auch als Zwillings- bzw. Geschwisterwagen gibt. Bin von der Qualität angetan und die Kinder haben viel Platz. Vielleicht wäre das auch was für dich. Den kann man sich bei Babyone oder in anderen Fachgeschäften auch anschauen. Auf der Seite von Emmaljunga ist ne Übersicht mit Händlern :) Ich such mal eben den Link *such* http://www.emmaljunga.com/de/Kinderwagen/Wahlen_Sie_Ihren_Kinderwagen/Double_Viking-1975.html -- > Emmaljung hat auch eigene Babyschalen, aber es gibt genauso Adapter für den Römersitz oder die Maxi Cosi Schalen. Viel Spaß beim Suchen. Hab unseren schon länger hier stehen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2014
3 Antwort
es gibt auch so einen dritten sitz den man an kinderwägen an einer seite befestigen und bei nicht gebraucht hochklappen kann. für das große kind wäre der sicher etwas und die kleinen können trotzdem im kinderwagen bleiben ich hatte den hauck zwillingswagen winnie pooh nebeneinander und den peg perego zwillingskinderwagen tropical. ich fand es ziemlich wichtig, dass sich die lehnen einzeln verstellen liesen. beim ersten konnte man die fußstützen auch hochklappen, war für den anfang meiner meinung nach praktisch. beim zweiten waren beide schon größer und sie schliefen kaum noch im kinderwagen. gut meine sind jetzt keine zwillinge, aber sie waren doch so nahe aufeinander, dass sie große gerade so nicht nicht laufen konnte als die kleine kam und wir sind ja auch ziemlich lange strecken gewandert. deine marken kenne ich jetzt nicht persönlich, aber auf bildern sehen sie soweit gut aus, allerdings hätte ich beim einen angst, dass die kleinen ihre füße neben die stütze hängen. warum wir uns damals dann einen anderen gekauft hatten war das, dass die fußstützen für größere kinder fast schon zu klein waren. oben drückt dann der bügel auf die füße und unten quetscht man die füße dann noch auf die stütze. ich weiß ja nicht, nutzt du dann die wannen oder willst du eine softtragetasche nehmen? mit wannen hab ich jetzt keine erfahrung, aber mit den tragetaschen ist es so, dass man darauf achten sollte, dass die rückenlehnen auch wirklich wagrecht gestellt werden können und die fußstütze hochklappbar sind. http://www.mytoys.de/Buggypod/KID/de-mt.ba.br01.12/ das ist so ein sitz wie ich meinte. gibt es auch günstiger in gebraucht was mir noch einfällt. die reifen: ist die frage welches gelände ihr befahrt. wenn es meist ebene und nicht einsinkbare flächen sind, dann kann man auch kleine schwenkbare räder nehmen. wenns aber auch mal über holprigere oder gar mal eine weiche erde geht, sind größere reifen besser. wegen der breite des ganzen wagens, nja nicht durch jede türe kommt man. beim einkaufen ist es meist auch unpraktisch. gibt modele die etwas schmaler sind, wo man aber dafür eher durch türen kommt, aber die kinder dafür auch etwas weniger platz haben. bei den breiteren kommt man meist durch keine türe, aber die kinder haben dafür mehr platz. ist halt immer die frage, wie lange brauche ich den wagen , welche flächen befahre ich, etc. wegen der wanne, habe da schon ein paar mal gelesen, dass sie oft zu klein werden obwohl die babys noch nicht groß genug zum sitzen sind. aber dazu kann ich wie oben ja gesagt eigentlich nicht viel sagen
DASM
DASM | 23.05.2014
4 Antwort
http://www.baby-walz.de/TEUTONIA-Zwillingswagen-Team-Cosmo-inkl-Softragetasche-Design-2014-532040.html?group=125162752810 oder vielleicht den http://www.hartan.de/de/kinderwagen.php?modell=zx-ii Die sind auch nicht schlcht und die Fusstützen sind verstellbar.
JACQUI85
JACQUI85 | 23.05.2014
5 Antwort
Ich kann dir zwar keine Info zu Zwillingswagen geben, aber wir haben einen Tfk-Kinderwagen für beide Jungs genutzt . Ich finde die Marke einfach toll, vor allem weil unser großer Sohn auch körperlich immer etwas größer war als der Durchschnitt und der TfK da echt großzügig vom Platz her ist. Die Wanne war schon sehr geräumig, was ich bei meinen Winterkindern wichtig fand und als wir ihn dann zum Buggy umgebaut hatten waren wir auch sehr zufrieden. Er ist geländegängig, wendig und die Luftbereifung fand ich persönlich super. Wir wohnen auf dem Dorf, haben viele Waldwege ringsherum und er machte alles mit. Das man die Füße nicht hochlagern kann, hat meine Kinder nie gestört, die schliefen auch so sehr gut und lange darin, außerdem ist da ja diese höhenverstellbare Fußablage.
Antje71
Antje71 | 23.05.2014
6 Antwort
Vielen Dank für Eure Antworten ;-) @Leucanthemum Mit dem Emmaljunga haben wir auch geliebäugelt, allerdings mussten wir bei unserem Zwergi feststellen, dass die Fußstütze auf Dauer doch etwas zu kurz ist. Die Babyschalen brauchen wir nicht mehr. Wir wollen entweder den Pebble von Maxi Cosi oder wir kaufen eine zweite BeSafe Schale. Und der war mir irgendwie zu wuchtig und hatte meiner Meinung nach einen sehr großen Wendekreis ;-) @DASM Von Hauck halte ich nicht so viel. Wir wollen, wenn möglich, doch einen Wagen, der uns lange begleitet und der alle unsere Touren aushält. Von unserem Großen haben wir noch diverse Kinderwagen und Buggys und diese werden wir natürlich auch noch weiter nutzen. Bei vielen anderen Wagen passen die Kinder mit 2 schon nicht mehr richtig in den Kinderwagen. Ob wir es letztendlich nutzen werden, steht in den Sternen, Bauer ich finde zumindest die Möglichkeit sollte gegeben sein. Je nachdem was angeboten wird, würden wir die Wannen oder die Taschen nehmen. Bei den beiden oben genannten besteht nur die Möglichkeit von Wannen :-) Die Idee mit dem BuggyPod finde ich schon mal super. Es kommt auch wirklich nur ganz selten vor, dass Zwergi nicht laufen möchte, evtl. wäre sogar ein normales Buggyboard eine Lösung, weil ich befürchte, dass wir mit dem BuggyPod dann doch zu breit wären ;-) Bezüglich der Wege kann ich bisher nur sagen, dass wir auf nahezu jedem Pflaster unterwegs sind. Mal auf Kopfsteinpflaster, mal durch Wald und Wiesen und mal auf Schotter. Da unser Großer sehr aktiv ist, wird der Wagen einiges aushalten müssen ;-) @JACQUI85 Die werde ich mir später am Computer mal anschauen, danke ;-) @Antje71 Das mit dem TfK hört sich super an. Unsere beiden werden wohl Spätsommerkinder, daher werden sie durch den Winter hindurch auch genug Platz in der Wanne brauchen. Das mit der höhenverstellbaren Fußstütze ist auch super. Ich denke wir werden uns nochmal alle Wagen genau anschauen und mal über die Teststrecke jagen! ;-)
Lula1111
Lula1111 | 23.05.2014

ERFAHRE MEHR:

wielange sassen eure kleinen im buggy?
24.07.2011 | 6 Antworten
Wofür braucht man nen Buggy
17.03.2011 | 11 Antworten
ab wann saßen eure kleinen im buggy?
26.12.2010 | 19 Antworten
welchen buggy kaufen?
11.10.2010 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading