Studie MHH "Wochenbett in Corona" (Geburten ab 16.3.20)

HebammeDamaris
HebammeDamaris
25.07.2020 | 1 Antwort
Thema

Hebammenversorgung während der Covid 19-Pandemie
Eine qualitative Studie zur Perspektive von Wöchnerinnen auf ihre Betreuungssituation in Deutschland

Liebe junge Mutter,
es freut mich sehr, dass du Interesse an meiner Studie hast. Mein Name ist Damaris Lahmann, ich bin Hebamme und Studierende im 2. Semester im Studiengang Public Health M. Sc. an der Medizinischen Hochschule Hannover. In diesem Schreiben möchte ich Dir kurz die Ziele und Inhalte des Forschungsprojekts, das im Rahmen meiner Masterarbeit durchgeführt wird, erläutern.

Wer führt diese Studie durch?
Forscherin: Damaris Lahmann
Institut und Anschrift: Medizinische Hochschule Hannover MHH
Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und
Gesundheitssystemforschung
OE 5410
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover
Kontaktadresse: damaris.lahmann@stud.mh-hannover.de
Erstbetreuer: Dr. Dominik Röding

Was sind die Ziele und Inhalte des Forschungsprojekts?
Das wesentliche Ziel der Studie ist es, heraus zu finden wie Frauen ihr Wochenbett während der Coronapandemie erlebt haben. Dies umfasst die Zeit nach der Geburt in der Klinik -falls die Frau in einer war- und im Wochenbett zu Hause.

Wer kann teilnehmen?
Jede Frau kann teilnehmen, die ihr Kind nach dem 16.03.2020 geboren hat. Wünschenswert ist dabei, dass die Frau spontan (durch die Scheide) geboren hat. Sie sollten keine Auffälligkeiten in ihrer Krankheitsgeschichte oder im Schwangerschaftsverlauf gehabt haben. Auch sollte die Frau keinen medizinischen Beruf erlernt haben und ausüben.

Wie läuft die Studie ab?
Bei Teilnahmewunsch würdest du dich per Mail bei mir melden. Ich würde mit dir einen Termin für ein Telefonat abstimmen und dir einen Link zusenden, der dich zu einem Fragebogen führt. In dem Fragebogen werden ein paar deiner persönlichen Daten abgefragt, die zur Studienanalyse wichtig sind, die Datenschutzerklärung ist dort ebenfalls enthalten.
Danach führen wir an unserem Termin das Telefonat durch. Dieses würde ich aufzeichnen, damit ich es anschließend analysieren kann. Das Telefonat wird ungefähr eine Stunde dauern.

In welcher Weise werden die im Rahmen dieser Studie/Datenerhebung gesammelten Daten verwendet?
Bei der Datenverarbeitung werden sämtliche Informationen, die einen Rückschluss auf Ihre Person ermöglichen (z.B. Name, Geburtsdatum) unkenntlich gemacht (Pseudonymisierung). Für sämtliche Analysen werden ausschließlich die pseudonymisierten Daten verwendet.

An wen kann ich mich bei Rückfragen wenden?
Sollten Sie Fragen haben oder Interesse, an der Studie teilzunehmen, können Sie mich gern per E-Mail erreichen damaris.r.lahmann@stud.mh-hannover.de

Über deine Teilnahme würde ich mich sehr freuen!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

1 Antwort

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ein wirklich interessantes Thema ... Würde ich sogar gut finden, wenn betroffene Mütter hier kurz schreiben ... und auch uns einen Einblick gewähren in diese ganz besondere Zeit LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 26.07.2020

ERFAHRE MEHR:

Wochenbett nach KS
18.06.2014 | 33 Antworten
Wochenbett?!
06.05.2012 | 23 Antworten
Neu/vollmond Kinder?
14.06.2011 | 7 Antworten
Wochenbett-Erfahrungen
28.01.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Mamiweb

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading