Fruchtbarkeit und Arilin

Phibylein
Phibylein
29.01.2019 | 4 Antworten
Liebe Community!
Ich bin neu hier und hoffe, ihr könnt mir evtl die ein oder andere Frage beantworten.

Kurz zu mir - Ich bin 28 Jahre alt und habe noch keine Kinder. Im Juni 2017 hatte ich eine Fehlgeburt. Daraufhin haben mein Partner und ich uns getrennt. In der ganzen Zeit war mein langjähriger bester Freund für mich da und aus Freundschaft wurde Liebe. Nun haben wir beschlossen, dass wir gemeinsam ein Kind bekommen wollen.

Nun aber zum eigentlichen Problem. :-P

Ich nehme meine Pille seit November nicht mehr. Wir haben seit kurzem Sex ohne Verhütung und mir ist aufgefallen, dass ich unangenehm gerochen habe, wenn wir miteinander geschlafen haben. Ich habe gelesen, dass es an dem unterschiedlichen Ph-Wert liegen kann und habe mir erst einmal nicht allzu große Gedanken gemacht. Zur Sicherheit habe ich dennoch einen Termin bei meiner Frauenärztin vereinbart. Mein Eisprung war ungefähr am 20.01. und wir hatten auch mehrmals Sex an den fruchtbaren Tagen. Nun war ich bei meiner Ärztin und sie hat mir die Arilin Kombi Packung verschrieben. Gestern haben wir mit der Einnahme begonnen. Am 24.01. lag mein PH-Wert ca bei 5. Ich habe von der Ärztin nur erfahren, dass ich einen bakteriellen Infekt habe und mein Partner mitbehandelt werden muss. Sex haben wir selbstverständlich erstmal nicht.
Nun habe ich einige Fragen.

1. Kann bei einem bakteriellen Infekt überhaupt ein Eisprung stattfinden? (Tempi-Kurve zeigt leichten Anstieg)

2. Ist mein Partner überhaupt fruchtbar, wenn er ebenfalls betroffen ist?

3. Kann eine Befruchtung der Eizelle/Einnistung unter diesen Umständen überhaupt stattfinden?

4. Ich behandele den bakteriellen Infekt seit gestern Abend mit Arilin-Zäpfchen. Kann das eine Schwangerschaft bzw. die Einnistung verhindern?

Ich danke euch im voraus für eure Hilfe.

Ganz liebe Grüße
J.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ein bakterieller Infekt kann dem Fötus schaden, ihr solltet mit Kondom verhüten, damit ihr euch nicht immer wieder gegenseitig infiziert
eniswiss
eniswiss | 30.01.2019
2 Antwort
zu 1.: Ja, natürlich kann ein Eisprung stattfinden. Nur weil Du eine Infektion hast ist ja nicht unbedingt die Hormonproduktion in Mitleidenschaft gezogen und diese löst ja den Eisprung aus. zu 2.: Natürlich ist Dein Partner fruchtbar. Für ihn gilt das Gleiche wie für Dich. Nur weil er eine Infektion hat, wird ja nicht gleich die Samenproduktion gestoppt. zu 3.: Ja, es kann eine Befruchtung stattfinden, wenn Du in der Zeit ungeschützten GV haben solltest. Sicherheitshalber solltet ihr aber darauf verzichten, weil ihr Euch ja in dieser Zeit immer wieder gegenseitig anstecken würdet. zu 4.: Wäre mit der Antwort zu 3. ja eigentlich geklärt. Nein Arilin-Zäpfchen sind ja keine Verhütungsmittel, die den Eisprung verhindern würden. Daher kann es auch keine Schwangerschaft bzw. Einnistung verhindern. Die Wirkstoffe des Zäpfchens wirken auf die Bakterien und nicht auf das befruchtete Ei bzw. auf den Samen des Mannes.
babyemily1
babyemily1 | 30.01.2019
3 Antwort
babyemily1 und eniswiss ich danke euch von ganzem Herzen für die ausführlichen und hilfreichen Antworten. Während mein Partner und ich den Infekt mit Arilin behandeln, kommt für uns kein GV in Frage und bis wir das ok vom Arzt bekommen, werden wir auch nicht ohne Kondom miteinander schlafen. :-) Nochmals vielen Dank!
Phibylein
Phibylein | 30.01.2019
4 Antwort
Kein Problem. Dafür ist das Forum ja da. Gute Besserung!
babyemily1
babyemily1 | 30.01.2019

ERFAHRE MEHR:

9 Tage hohe Fruchtbarkeit
20.09.2016 | 4 Antworten
Auch wenn eher unwahrscheinlich
03.01.2012 | 5 Antworten
Arilin in der Schwangerschaft
11.10.2010 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading