er schaut nur nach rechts

didi2806
didi2806
23.08.2011 | 19 Antworten
hallo,
mein kleiner ist 6 wochen alt und schaut nur unter zwang nach links.
sobald man ihn auf die linke seite dreht, schreit er wie am spieß, bis man ihn denn rechts dreht. sein kopf ist schon rechts platter als links und das ohr sieht auch verknorkelt aus.
er schafft es sich sogar von der linken leichten seitenlage, auf den bauch zu drehen.
seit 2 wochen ist auch sein eines auge deutlich kleiner als das andere, schreien tut ehr eh die ganze zeit.
freunde haben mal aus spaß gesagt das er wie eine kleine schildkröte aussieht (wegen den fehlenden hals), aber langsam mache ich mir echt sorgen. besonders dick ist er auch nicht, da er fast nur wach ist (er schläft nur 10 h am tag, wenn überhaupt so viel).
meine kinderärztin meinte alles ok, ich soll ihn animieren nach links zu schauen, aber er schreit dabei nur und liegt wie ein "C" da.
ich wollte von ihr ein rezept wegen physiotherapie haben, aber sie meinte sie sehen keinen anlass. ich muß sagen an diesen tag war er mal super drauf und zeigte auch seinen hals. 2 tage später war alles wie immer.
auf anraten meiner hebamme habe ich jetzt einen termin bei einen "knochenbrecher" erst in 4 wochen (vor der 10 woche bringt es wohl nichts). beim Osteopathen waren die wartezeiten noch viel länger.
meine entbindung dauerte eine halbe stunde, gleich presswehen 4 stück. er lag auch schon 8 wochen vorher sehr tief und 6 wochen vorher war mein muttermund 3cm.

was kann ich noch tun? ich glaube er hat wahnsinnige schmerzen, wenn ich die linke seite mit ihn übe!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
@didi2806
es gibt einen ganz einfachen Test - ich weiß nur nicht wirklich, ob das mit 6 Wochen schon möglich ist. Meine Kleine war damals 3 Monate alt ... Das Baby wird auf den Bauch gelegt, beide Arme werden seitwärts nach unten gelegt. Zieht das Baby beide Arme so ziemlich zeitgleich nach oben ist alles OK. Bleibt ein Arm unten, stimmt was nicht ... bleiben beide Arme unten ist das Baby wahrscheinlich noch zu klein ^^
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.08.2011
18 Antwort
entweder "nur" ne Vorzugslage nach Rechts oder Kiss-Syndrom
In beiden Fällen kannst Du Dir auch eine Überweisung vom KA ins SPZ geben lassen. Dort sind Speziallisten und kennen sich mit sowas aus. Nach einer eingehenden Untersuchung können sie sagen inwiefern das Kind behandlungsbedürftig ist. Meist erfolgt, wenn was ist, eine Behandlung nach Bobath oder Vojta . Das ganze wird von den KK getragen im Gegensatz zu den Behandlungen beim Osteopathen. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.08.2011
17 Antwort
kenn ich auch
Meiner hat die linke seite bevorzugt. Nachdem mir das alles n bissle komisch vorkam bin ich zu der kinder ärztin gegangen und die hat mich dann zur krankengymnastik geschickt auch so...krankengymnastik..das laufen ebenfalls. es gab jeweils immer 10x ne halbe std. jedesmal, ca 1-2 wochen nachdem wir "durch" waren.. hat er sich gedreht, anders gelegen und ist gelaufen. frag mal deine kinderärztin ob sie dich mit zwergi zur krankengymnastik schickt :) KOPF HOCH...wird alles wieder gut.
Silverline
Silverline | 23.08.2011
16 Antwort
kenn ich auch
Meiner hat die linke seite bevorzugt. Nachdem mir das alles n bissle komisch vorkam bin ich zu der kinder ärztin gegangen und die hat mich dann zur krankengymnastik geschickt auch so...krankengymnastik..das laufen ebenfalls. es gab jeweils immer 10x ne halbe std. jedesmal, ca 1-2 wochen nachdem wir "durch" waren.. hat er sich gedreht, anders gelegen und ist gelaufen. frag mal deine kinderärztin ob sie dich mit zwergi zur krankengymnastik schickt :) KOPF HOCH...wird alles wieder gut.
Silverline
Silverline | 23.08.2011
15 Antwort
huhuich glaube
zim östephaden wie man das auch scheibt hihi wär gut. Meine tichter hatte das auch das sie immer nur nach rwchts schaute und auf der seite wollt gar net liegen als und der hinterkopf war seitlich auch platt. Sie hatte wohl von der geburt sich das so angewöhnt irgendwie wurd mir gesagt, ich war paar mal drt u ndd ann wurd das besser.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.08.2011
14 Antwort
vergessen
selbst in der bauchlage schaut er nur nach rechts, er schreit links und versucht es so lange bis er rechts guckt. nur auf den rücken will er auch nicht liegen.
didi2806
didi2806 | 23.08.2011
13 Antwort
danke
also, mein kleiner schläft immer auf der seite. ich benutze so ein doppeltes keilkissen, so kann er sich nicht überdrehen. das habe ich noch von meinen großen . nicht sein hinterkopf ist platt, sondern die rechte kopfseite. wenn ich ihn nachts auf links drehe, schreit er durchweg, k da hilft auch kein nucki. ich versuche links tagsüber oder im kinderwagen, den hasst er glaube ich. er schreit sich darin immer in den schlaf und sobald es nicht mehr schuckelt wacht er auf. auf den bauch drehe ich ihn auch tagsüber, schon alleine wegen seinen starken koliken. danke für eure schnellen antworten. ich frage meine hebamme, ob sie kontakte zu einen osteopathen hat. denn bei uns kenne ich nur 3 und da heißt es warten.
didi2806
didi2806 | 23.08.2011
12 Antwort
Kann dem nur zustimmen
leg dein Sohn immer abwechselnd auf die Seiten oder den Bauch tagsüber, wenn du wach bist, unser großer hatte das auch und er ist nun über 3 Jahre und sein Hinterkopf sieht immer noch aus wie mit ner Bratpfanne gegen gehauen, das wird sich auch nicht mehr verwachsen. Beim 2. und der Jüngste haben das nicht, da hab ich sie tagsüber immer links hingelegt und zur nächsten Schlafstunde auf die rechte seite und dann mal auf den Bauch und nur nachts wenn wir auch geschlafen haben auf den Rücken, er hat ein ganz normalden Kopf.
Blue83
Blue83 | 23.08.2011
11 Antwort
@knisterle
Mir wurde das sogar vom Osteopath und im KH empfohlen meine Tochter seitlich zu lagern. Das habe ich dann die ersten 3 Monate gemacht - danach konnte man Sie ja nicht mehr bändigen.
deeley
deeley | 23.08.2011
10 Antwort
kenne das problem :-)
Der kleine von meiner Cousine hat dasselbe Problem! Er hat auch einen total verformten Kopf und ihr hat man auch gesagt sie soll nichts unternehmen... und nun ist der Kopf so hinüber, dass der kleine Mann 23 Stunden am Tag! einen extra angepassten Helm tragen muss... nicht so schön!!! Meiner macht das nun auch...er guckt immer nach links... lege ihn immer auf die Seite mehr kann ich leider auch nicht sagen, außer abwarten was der "Knochenbrecher" sagt...vielleicht hat er wirklich einen nerv eingeklemmt oder sowas... Liebe Grüße
Irgendeine
Irgendeine | 23.08.2011
9 Antwort
@deeley
Ich hatte das im Zusammenhang mit dem plötzlichen Kindstod in einigen Büchern gelesen, das man babys nicht auf der Seite schlafen lassen soll. WARUM das nun so ist, weiß ich auch nicht mehr, müsste ich erst nachschlagen....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.08.2011
8 Antwort
@knisterle
Man soll sein Kind nicht auf dem Bauch schlafen lassen, aber seitlich gelagert ist vollkommen ok, außerdem ist es bei Speihkindern soger angebracht, weil sich dann nicht am erbrochenem verschlucken können. Was soll an der Seitenlage denn gefährlich sein? Die Kinder müssen dazu natürlich im Rücken abgestützt werden und das geht auch nur so lange, wie sich sich nicht selbst drehen können. Ein abgeflacher Kopf, wenn es schlimm ist, verwächst sich eben nicht mehr. kann Dir gerne eine Draufsicht des Schädels meiner Tochter senden. Zum Glück ist sie ein Mädel mit langem Haar, aber wäre sie ein Junge, könnte man das nicht gut verstecken. Sie lag mit Kiss Syndrom und Schiefhals IMMER auf dem Rücken. Die Kleine schlief mit Schiefhals und Halswirbelblockade auf der Seite und hat einen wunderbaren Hinterkopf. Sie schläft auch heute noch auf der Seite. Sie ist 10 Monate. Ich denke eher Kuscheltiere und Decken sind gefährlich im Bettchen - es gibt auch Babys, die nur auf dem Bauch schlafen.
deeley
deeley | 23.08.2011
7 Antwort
...
Meine Geburten dauerten ewig , also denke nicht, dass es an der schneller Geburt lag, die Du hattest. Manche KInder liegen auch etwas schief im Bauch und bilden einen Schiefhals aus. Wie ein "C" liegen viele Kinder, wenn Sie auf dem Rücken liegen, weil der Kopf so groß ist - ds gibt sich mit der Zeit. Geh bitte, auch wenn es noch etwas dauert, zum Osteopathen.
deeley
deeley | 23.08.2011
6 Antwort
...
will ja nicht widersprechen..aber auf die seite würde ich mein kind nicht legen wegen dem plötzlichen kindstod... ein flacher hinterkopf verwächst sich wieder, wenn du jetzt was unternimmst, aber deswegen würde ich mein kind nicht auf die seite legen ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.08.2011
5 Antwort
...
Geh zum Osteopathen ... hatte meine beiden Kinder. Es war eine Halswirbelblockade, die sich nach 2 Wochen erledigt hatte. Manchml ist es auch das Kiss-Syndrom oder eben eine hartnäckige Blockade in den Halswirbeln, die Schmerzen bereitet. Wichtig - leg dein Kind viel auf den Bauch, aber bitte geh noch einmal zum Kinderarzt und lass Dich entweder zur Physiotherapie überweisen oder such einen Osteopathen auf. Marlene hat auch einen platten Hinerkopf an der linken Seite - sie hatte das so schlimm, dass man das heute noch ganz leicht sieht. Um so früher man etwas macht, um so besser. Und versuche dein Kind seitlich zum schlafen zu legen - mal links mal rechts. Nicht auf den Rücken, wenn möglich, sonst plattet der Kopf weiter ab.
deeley
deeley | 23.08.2011
4 Antwort
hallo
meine kleine hatte das gleiche gehabt. bin dann zum osteopathen gegangen und jetzt ist es deutlich besser. meine geburt war auch ähnlich schnell gewesen, hätte sie fast im auto entbunden wenn nicht der notarzt gekommen wäre. ich würde vielleicht alle osteopathen anrufen und das problem schildern uns sagen, dass es dringend sei. vielleicht hast ja glück und bekommst einen früheren termin.
sari01
sari01 | 23.08.2011
3 Antwort
...
meine hatte das auch und wir bekamen als sie etwa 12wochen alt war 7y physiotherapie verordnet...die brachte sehr sehr viel und nach kurzer zeit war alles okay...hab die übungen mit ihr zuhause auch gemacht und es funktionierte nach kürzester zeit... lass dich nich abwimmeln vom doc...besteh darauf
gina87
gina87 | 23.08.2011
2 Antwort
....
Versuch mal bei einem anderen Orthopäden so schnell wie möglich einen Termin zu kriegen. Schlidere ihnen was Sache ist. Das hatte unsere Maus auch, es war das KISS-Syndrom. Nachdem es behoben war, war alles in Ordnung. Ansonsten kannst du nichts machen. Laß ihn zu der Seite sehen, wo es ihm nicht weh tut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.08.2011
1 Antwort
---
das tut mir so leid für dich : hat sich alles verschoben und mit dieser therapie kann es wieder gerichtet werden, das merkt dein baby schon nach der 1. sitzung. also wenn kein osteopath frei ist, ab zur krankengymnastik, vorher aber ein rezept holen, bestehe darauf, dann bekommst du es auch. ich habe auch drauf bestanden..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.08.2011

ERFAHRE MEHR:

Ziehen rechts in der leistengegend ..
07.12.2014 | 6 Antworten
unterleibsschmerzen rechts in der 13SSW
02.02.2012 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading