Plötzlicher Kindstod

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.01.2009 | 13 Antworten
Was passiert mit dem Baby bei einem plötzlichen Kindstod also weiss nicht wie ich die frage formulieren soll.
Woher weiss man das es ein plötzicher Kindstod ist?
Wie kann ich es vermeiden ausser das mit dem Schlafen im Schlafsack, Rauchfrei und Rückenlage?
Bis wann ist die gefahr?
Und ist man als Elternteil dann dran Schuld?

Danke im vorraus.

Lg Nadine
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
13 Antwort
Nein...
... kein größeres Risiko. Will mich nur drüber informieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2009
12 Antwort
baby "vergisst" offensichtlich zu atmen
interessiert es dich nur so, oder hast du ein Baby, wo größeres Risiko besteht, zB Frühchen? Mit passender Raumtemperatur - 18 bis max 20 Grad und nicht auf den Bauch legen zum schlafen, rauchfreien Räumen ...usw. hast du schon ganz gut vorgesorgt, dass so etwas nicht passiert. Haben uns über SIDS, umgangssprachlich Kindstod, eingehend informiert und beraten lassen. SIDS ist NICHT vererblich. Wir haben unser Baby an der Herz-Lungenüberwachung. Es würde piepsen, wenn es nicht mehr atmet. Das Gerät wurde uns verschrieben und es hat so gut wie keine Fehlalarme. Bisher piepste es nur, wenn die Elektroden nicht mehr richtig klebten und das Gerät somit keine Messungen hatte. Eltern Schuld? Ich denke nicht, dass es beim härtesten Schicksalsschlag, den es überhaupt gibt einer Schuldzuweisung bedarf. Hoffe dir mit den Infos weitergeholfen zu haben. LG Sigi
ziggi72
ziggi72 | 19.01.2009
11 Antwort
Also...
ich glaube, das Du da wenig machen kannst. Trotz Schlafsack, Rauchfrei, etc. Das passiert einfach....genau wie rebeccacedric schon geschrieben hat. Die Zwerge schlafen ein und irgendwann hören sie auf zu atmen... Ich meine gelesen zu haben, dass Jungen wohl öfter davon betroffen seien als Mädchen, aber warum das so ist*schulterzuck* Versuch Dir nicht zu viele Gedanken darüber zu machen. Alles Gute, Wolfsmutter
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2009
10 Antwort
nein...
du bist dann nicht schuld.. die ärzte haben bis heute noch keinen grund dafür gefunden warum es den plötzlichen kindstod gibt bzw. was ihn verursacht..weis nicht wie ich das formulieren soll...die gefahr besteht bis zum ersten lebensjahr hab ich gelesen...
isa2008
isa2008 | 19.01.2009
9 Antwort
Also Schuld kannst du daran schon mal nicht sein,
denn es ist ein Schicksalsschlag. Du kannst es aber begünstigen, wenn du rauchst und das Kind in einem überhitzten Raum schlafen läßt. Am meisten gefährdet sind Säuglinge bis zum vollendeten 3 Monat. Bei denen kann nämlich die Atmung einfach so aussetzen, besonders bei Frühchen. Die "vergessen" einfach zu atmen und irgendwann danach bleibt dann das Herz stehen, weil das Gehirn nicht mehr mit Sauerstoff versorgt wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2009
8 Antwort
hallo
das probleme ist das es noch nicht ganz erforscht ist. Es gibt immer wieder neue meldungen z.B. Schnuller ja oder nein, ist die Lage wirklich entscheidend usw. aber du bist auf jeden fall nicht schuld. bei uns ist im Kh eines gestorben, trotz Monitor, , es hat einfach aufgehört zu atmen und nichts hat geholfen. Ich hab versucht nicht dran zu denken
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2009
7 Antwort
Die Kinder schlafen ZU tief,sodass sie nicht mehr erwachen
Es ist gar nicht so günstig, wenn es heißt:"Mein Baby schläft schon mit 4 Wochen durch" Babys sollten im Elternzimmer schlafen, dadurch können sie nicht in einen Zu tiefen Schlaf fallen, sie werden durch die Eltern
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2009
6 Antwort
hi
Ich weiss nur, dass man da schon in der Schwangerschaft was gegen tun kann. Nämlich nicht rauchen. Das ist wohl das Schlimmste Risiko. Ansonsten hast Du alles aufgezählt. Und Schuld daran ist niemand. MAn weiss ja nicht den Grund, warum BAbys am plötzlichen Kindstod sterben. Am besten Du lässt deinen schatz bis zum 1. Lebensjahr mit im Zimmer schlafen. lg, susi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2009
5 Antwort
hier das hatte ich mir auch mal durchgelesen!!
ist sehr hilfreich!! http://www.zeit.de/online/2008/28/ploetzlicher-kindstod
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2009
4 Antwort
plötzlicher kindstod...
... ist es eigentlich dann, wenn man keine physiologische ursache fürs sterben findet und fremdeinwirken ausgeschlossen ist. es gibt theorien zu plötzlichen kindstod, die einem einreden wollen, man müsste bestimmte sachen kaufen, damit das kind davor sicher ist - aber da das nicht ganz billig ist unterstelle ich in dem fall ein stück weit panik mache und zurechtbiegen von hypothesen. ich denke nicht, dass man sich als elternteil da groß schuldig fühlen muss, wenn es einen trifft. schlimme dinge passieren eben und manchmal gibt es nichts, was man dagegen hätte tun können.
Jochebet
Jochebet | 19.01.2009
3 Antwort
...
Das Wichtigste ist mal: Wenn ein plötzlicher Kindstod eintritt, dann sind Eltern nicht schuld. Ich bin Rettungssanitäterin und habe leider schon mehrere solcher Fälle miterlebt. Und ich formuliere es mal so: Wenn ein Kind gehen soll, dann geht es. Man kann als Eltern nur versuchen das Bestmöglichste zu machen, indem man auf Dinge wie richtige Schlaftemperatur, Schlafsack etc...achtet... Allerdings sollte man als Eltern glaube ich nicht wirklich viel darüber nachdenken. Sonst wird man verrückt. Und wie gesagt: Wenn es passieren soll, dann kann man es nicht verhindern.
Leluvia
Leluvia | 19.01.2009
2 Antwort
Hallo
Also man sollte zusätzlich auch noch den Himmel weglassen damit genug Luft ins Bettchen kommt, das Nestchen weglassen und nicht mehr als 16-18 Grad im Zimmer haben. Wir hatten Alarmmatten von Angel Care, wenn unsere´Tochter aufgehört hätte zu Atmen, wäre Alarm angegangen!! Wenn man große Angst hat, würde ich mir auf jeden Fall wieder diese Matten kaufen!!!
nicole0104
nicole0104 | 19.01.2009
1 Antwort
kindstod
âlso klar du kannst das risiko veringern in dem du klar rauchfrei schlafsack schlafen und und und aber eine sicherheit ist das nicht das risiko des plötzlichen kindstod besteht das ganze erste jahr und das kann ganz schnell gehn einschlafen net mehr aufwachen will m
rebeccacedric
rebeccacedric | 19.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Nestchen und Himmel zu Gefährlich ?
26.06.2017 | 5 Antworten
Plötzlicher Kindstod
23.07.2014 | 20 Antworten
Gebrauchte Matratze?
17.01.2014 | 30 Antworten
Baby schläft nicht im Beistellbett!
12.07.2011 | 6 Antworten
plötzlichen kindstod!
27.05.2010 | 17 Antworten
Baby schläft nur in Bauchlage!
27.08.2009 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading