Was wenn der Papa das kind nicht will?

zNiinaaa
zNiinaaa
05.12.2019 | 22 Antworten
Ich weiss nicht wo oder wie ich anfangen soll, aber es zerreißt mich gerade innerlich total. Es ist so, dass ich vor 5 Jahren bereits 3 fehlgeburten hatte und natürlich kommt für mich eine Abtreibung nicht in Frage. Jede Mutter die bereits Fehlgeburten hatte wird verstehen wieso. Ich will nicht über leben und tod entscheiden. Niemals.

Nun ist es allerdings so, dass mein Partner mir von vorne rein gesagt hat das er erst in ein paar Jahren Kinder haben möchte, was ich auch absolut verstehen kann. Er hatte immer erwähnt das wenn ich schwanger werden sollte ich das Kind wegmachen soll. Ich dachte immer das er das einf nur so sagt, aber ich habe mich leider getäuscht. Nachdem das Kondom bei uns gerissen ist und ich dann ein paar wochen später den positiven Test in der Hand gehalten habe, steht unsere Beziehung kopf. Er sagt er liebt mich und er ist glücklich mit mir, aber einf nicht bereit für ein Kind. Das kann ich auch absolut verstehen, aber von mir eine Abtreibung zu verlangen geht doch zu weit oder ? Er lässt mich wirklich jeden Tag spüren wie abgenervt er von der Situation ist. Wir sehen eine serie da kommt eine Abtreibung vor und er sagt so dinge wie , , Das ist eine Ehrenfrau und tut das richtige." das ist schon sehr verletzend.. ich weiss momentan einfach nicht mehr weiter. Ich liebe ihn und ich bin mir sicher das wir das gemeinsam schaffen können. Aber ich weiss einf nicht was ich gerade tun soll, damit er aufhört solche dinge zu sagen. :(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Liebe Nina, allein schon das Wort "Ehrenfrau" zeigt mir auf welchem Level Dein Lebensgefährte steht. Nämlich auf dem eines Teenies. Kein wirklich erwachsener Mann redet so. Er ist einfach noch nicht bereit, Verantwortung zu übernehmen und ich würde mir an Deiner Stelle echt überlegen, ob ich so jemanden an meiner Seite haben möchte. Er ist mit Sicherheit kein Mensch, auf den man sich in der Not verlassen könnte. Du siehst ja jetzt, wie er eingestellt ist. Er verlangt von Dir eiskalt, sein ungeborenes Kind zu töten! Wo bitte schön ist das Liebe? Darf ich fragen wie alt er ist? Er wird wahrscheinlich von seiner Sicht nicht abweichen und er wird sein Ding durchziehen. Weiß er von den Fehlgeburten? Wenn ja ist sein Verhalten umso schlimmer. Der Frau, die er angeblich liebt, solche Dinge dann an den Kopf zu werfen und sie unter so einen Druck zu stellen ist KEINE Liebe! Es ist purer Egoismus! Nicht mehr und nicht weniger! Er mag seine gute Seiten haben, aber sowas geht zu weit, liebe Niina. Da wärst Du ohne so jemanden wirklich besser dran. Er wird jedes Mal wenn Du seine Unterstützung brauchen wirst sein eigenes Wohl in den Vordergrund stellen. Das geht in einer Beziehung aber nicht so. Ein Mann, der sein eigenes Kind einfach so töten lassen möchte, den wollte ich nicht an meiner Seite. Du hast Dich doch schon FÜR das Baby entschieden. Such Dir jetzt eine Wohnung, gib ihm das "One-Way-Ticket-to-the-Moon" und leb Dein Leben mit Deinem Kind. Du wirst auch noch einen Mann finden, der Euch BEIDE liebt, so wie es auch sein muß in einer Beziehung und in einer Familie. Verschwende nicht Dein Leben an so einen Menschen, der aus purem Eigennutz über Leichen gehen würde. Das hat keine Frau bzw. kein Mensch nötig.
babyemily1
babyemily1 | 05.12.2019
2 Antwort
Zwingen kannst Du ihn eh nicht, genauso wenig wie er Dich zu einer Abtreibung zwingen könnte. Manchmal sieht man leider erst in solchen Situationen wie der Partner wirklich tickt und inwieweit man sich auf ihn/sie verlassen kann. Da kommt dann das wahre Gesicht zum Vorschein. Darf ich fragen, warum Du nicht verhütet hast, wenn Du doch seine Einstellung kanntest zu diesem Thema? Denn anscheinend hast es ja nicht gemacht. Ein gerissenes Kondom würde ja ansonsten nichts ausgemacht haben, wenn Du selber auch verhütet hättest. Hast Du es vielleicht innerlich irgendwo drauf angelegt und gehofft, bei so einer "Panne" dann schwanger zu werden? Oder warum hast Du dann selber nicht auf Verhütung geachtet? Es gibt ja nicht nur die Pille .
babyemily1
babyemily1 | 05.12.2019
3 Antwort
@babyemily1 nein angelegt darauf habe ich es nicht. Eigentlich hatte ich nach meinen Fehlgeburten gesagt, dass ich kein Kind mehr möchte. Das problem ist, dass ich gerade erst wieder angefangen habe die Pille zu nehmen und deshalb haben wir zusätzlich noch mit einem Kondom verhütet. Meine Frauenärztin meinte, dass es sein kann das die Pille bei mir noch nicht gewirkt hat und das nun ein unglücklicher Zeitpunkt war als das Kondom gerissen ist
zNiinaaa
zNiinaaa | 05.12.2019
4 Antwort
Wie lange hast Du die Pille denn jetzt genommen? Die Pille wirkt nämlich normalerweise direkt ab dem ersten Tag der Einnahme. Das gilt auch für alle Pillenarten. Natürlich nur, wenn Du sie am ersten Zyklustag eingenommen hast. Hast Du sie später eingenommen kann es dann natürlich sein, daß sie für diesen Zyklus nicht mehr gewirkt hat. Was aber wichtiger ist: Verlass Dich nicht mehr auf Deinen Partner. Er ist kein Mensch, dem das Wohlergehen anderer am Herzen liegt, sondern anscheinend nur sein eigenes.
babyemily1
babyemily1 | 05.12.2019
5 Antwort
dass man am Anfang einer ungeplanten Schwangerschaft keinen Freudentaumel verspürt oder vor Begeisterung über sich hinaus hüpft ... o.k ... nachvollziehbar ... aber ... warum ist man eigentlich so naiv und meint der Partner würde das immer nur so dahin sagen ? ... ganz ehrlich ... da hätte ich mir schon viel eher Gedanken gemacht , ob es generell sinnvoll ist , eine Beziehung mit einem Partner weiter zu führen , der von vornherein von mir erwartet , das Kind wegmachen zu lassen ... bezw. nie zu mir und dem Kind steht bis ER den Zeitpunkt für richtig hält ... Ehrenfrau sagt doch einiges aus ... wenn man eine Abtreibung vornimmt , hat das in der Regel triftige Gründe ... und nicht , weil es Monsieur gerade mal zeitlich nicht in den Kram passt ... ob Ihr das gemeinsam schafft , können wir nicht beurteilen ... mit seiner Einstellung sicherlich nicht ... ein Kind rettet keine Beziehung ... Alles Gute ...
130608
130608 | 05.12.2019
6 Antwort
Es ist ja nicht nur, daß Du Dir Gedanken darüber machen solltest, ob er zu Dir und deinem Baby stehen würde. Was wäre zum Beispiel wenn Du krank werden würdest und auf die Hilfe anderer angewiesen wärst? Würde er dann auch zu Dir stehen? Oder wäre ihm das auch dann egal und er würde nur an sich denken und wie er weiter Party machen kann? Auch das wäre wichtig zu wissen finde ich. Denn es kann so schnell passieren, daß man auf seinen Partner angewiesen ist und wenn dieser dann nur an sich denkt ...
babyemily1
babyemily1 | 05.12.2019
7 Antwort
wie "bisher" und nicht "wie er" sorry :-)
babyemily1
babyemily1 | 05.12.2019
8 Antwort
Um mal nur auf die Frage in der Überschrift zu antworten: Dann geht es auch ohne Partner! So! :-) Nun zum Text: ich finde du hast absolut Recht: ein gesundes Leben zu zerstören, vor allem nachdem man schon mehrere Fehlgeburten hatte, wäre für mich absolut indiskutabel und ich weiss wovon ich spreche, denn ich wurde damals auch ungeplant schwanger und obwohl mein Ex wollte dass ich abtreiben, habe ich es bekommen und nun kommt mein Sonnenschein schon bald in die Schule. :-) Was hat es mit "Ehrenfrau" zu tun, wenn man sein Baby abtreibt? Da wäre doch eher das Gegenteil der Fall und was für ein "Ehrenmann" verlangt von der Frau, die er liebt, dass sie ohne medizinischen Grund ihr Kleines antreibt? Nur weil es gerade nicht so passt? Ein Kind passt nie und meine Güte, man wächst da rein und passt sich halt an. Sag ihm mal dass sein Verhalten, seine Argumentation und seine Wortwahl absolut unangemessen und kindisch sind. Bitte lass dich nicht dazu überreden dein Baby abzutreiben, du würdest es wahrscheinlich später sehr bereuen und ihm wohl ewig nachtragen und dann wäre die Beziehung eh zum Scheitern verurteilt. Aber dein Kind, bleibt immer dein Kind. Distanziere dich erstmal und mach ihm klar, dass du nicht abtreiben wirst. Entweder er freundet sich damit an oder muss gehen, denn zur Not schafft man es auch allein.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 05.12.2019
9 Antwort
Dein Partner ist Moslem? seid ihr verheiratet? Wie lange seid ihr schon zusammen? bei solchen Aktioenen würde ich die Beziehung hinterfragen
eniswiss
eniswiss | 06.12.2019
10 Antwort
Ich würde ihm zeigen, wo die Tür ist ...
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 06.12.2019
11 Antwort
Sorry, aber was ist das denn für'n Lappen? "Ehrenfrau" ... Wie alt ist er ... 16? Verhält sich so ein "Ehrenmann", um Mal auf sein Niveau runterzugehen, seine Freundin zur Abtreibung zu drängen? Das ist doch keine Liebe. Wenn das nicht aufhört, würd ich ihm die Tür von außen zeigen ... Du schaffst das auch alleine ... Müsstest du , so wie er momentan drauf ist, wahrscheinlich ja eh wenn ihr zusammen bleibt.
gina87
gina87 | 06.12.2019
12 Antwort
Treib das Kind nicht ab! Stell ihm vor die Wahl, entweder du mit Kind oder du gehst!
miniiiiiimausi
miniiiiiimausi | 07.12.2019
13 Antwort
Wie alt ist er?
babyemily1
babyemily1 | 07.12.2019
14 Antwort
hey ihr lieben :) danke für eure zahlreichen und hilfreichen Antworten. Nach langem überlegen habe ich mich nochmal mit ihm zsm gesetzt und mit ihm geredet. Er sagte nun das er meine Entscheidung respektiert und ich ihm aber Zeit geben soll mit dem ganzen klar zu kommen. Ich hatte auch nicht vor ihn zu iwas zu drängen . ich habe ihm gesagt das er alle Zeit der welt haben kann solange er aufhört so schlecht über unser baby zu reden. Er hat sich aufrichtig entschuldigt und ich denke ihm ist klar geworden das sein Verhalten unter aller Sau war. Naja ich bin gespannt wie sich das ganze entwickelt, denn bei meiner Vorgeschichte mit den Fehlgeburten; bin ich sowieso sehr ängstlich momentan da auch schon wieder Blutungen aufgetreten sind
zNiinaaa
zNiinaaa | 07.12.2019
15 Antwort
Ich hoffe für Dich, es ist ihm ernst und daß er nicht nur einfach so was verspricht. Mir kommt es etwas komisch vor, daß er ganz plötzlich seine Meinung komplett ändert. Ich habe da leider eher das Gefühl, daß er vielleicht hofft daß die Blutungen eine FG ankündigen und er dann damit wieder "aus dem Schneider ist" und deshalb jetzt "gut Wetter" machen möchte. Sei bitte vorsichtig bei diesen Versprechungen. Warst Du denn schon beim Arzt und hast nachschauen lassen bzgl. der Blutungen? Notfalls fahr heute noch in eine Klinik und lass es dann dort kontrollieren. Ich hatte auch während all meiner Schwangerschaften am Anfang Blutungen und es ist trotzdem dann gut ausgegangen. Ich drück Dir echt die Daumen, daß alles gut wird.
babyemily1
babyemily1 | 07.12.2019
16 Antwort
Übrigens wäre es schon gut, wenn Du uns sein Alter verraten würdest. Das würde uns hier auch helfen ihn ein bißchen einzuschätzen. Es ist ja ein Unterschied ob ein 19jähriger so reagiert wie er jetzt oder ein 30jähriger.
babyemily1
babyemily1 | 07.12.2019
17 Antwort
@babyemily1 er ist 20 :) eigentlich sonst sehr erwachsen aber was das betrifft wirklich sehr sehr unreif wie ich bemerkt habe. ja ich habe meine Ärztin angerufen, da die Blutungen nach dem GV aufgetreten sind, meinte sie das wäre völlig normal und eine Kontaktblutung. das war auch nur nach dem GV hellroter ausfluss bzw mehr so rosa und beim nächsten Toilettengang dann schon wieder fast weg. Jetzt kommt zwischendurch immer so bräunliches beim abputzen aber auch nur. Im höschen ist nichts
zNiinaaa
zNiinaaa | 07.12.2019
18 Antwort
auch wenn man es nicht wahrhaben möchte ... 20 Jahre ist schon sehr jung ... da haben viele junge Männer andere Prioritäten , verschiedene Ansichten und lernen gerade erst einmal für sich Verantwortung zu tragen und sollen dann noch zusätzlich für ein Kind die Verantwortung übernehmen ... die Verantortung für ein Kind / Familie hat man mindestens die nächsten 18 Jahre ... auch finanziell ... da wird es manchen Angst und Bange ... Einsicht und Respekt Dir gegenüber ist ja schon mal gut , fragt sich nur , ob er auch durchält ... Alles Gute für Euch ...
130608
130608 | 07.12.2019
19 Antwort
Liebe zNiina, 20 Jahre ist wirklich noch sehr, sehr jung. Da fehlt einfach noch die nötige Reife um mit solchen Situationen erwachsen umgehen zu können. Da ist so eine Reaktion ganz normal eigentlich. Er hat da noch ganz andere Prioritäten, was ebenfalls in dem Alter ganz normal ist. Mit 20 Jahren möchte man erstmal seine eigenen Interessen verwirklichen, sprich seinen Hobbys nachgehen, Freunde treffen, in Urlaub fahren, sich beruflich weiterentwickeln. Mit einem Kind ist das alles kaum noch möglich. Klar, ein Mann hat es da zwar leichter als eine Frau, aber trotzdem ändert sich dann vieles. Man hat dann mit einmal Verantwortung für eine komplette Familie und das für die nächsten Jahre wie auch 130608 schon geschrieben hat. Ich glaube kaum, daß er das dann wirklich schaffen wird, seine Einstellung so drastisch zu ändern. Es wird dann mit Sicherheit auch häufig zu Auseinandersetzungen kommen, wenn er dann nämlich seine Kumpels treffen möchte, während Du dann zuhause bleiben mußt wegen Eurem Baby. Oder wenn er dann nachts nicht aufstehen wird und Du Dich dann alleine um den Zwerg kümmern mußt. Sei Dir bitte klar darüber, daß er vielleicht für eine Familiengründung einfach noch zu jung ist. Was die Blutung betrifft: Du solltest auf JEDEN FALL ins Krankenhaus fahren und die Blutung kontrollieren lassen. Bräunlicher Ausfluss ist zwar oft altes Blut, kann aber auch auf andere Dinge hinweisen . Lass es bitte umgehend abklären. Gerade weil Du ja schon FG hattest. Auch wenn nichts im Höschen ist. Ich kann verstehen, daß Du Bammel vor einer möglichen negativen Diagnose hast, aber geh bitte trotzdem. Nur von Anrufen kann die Ärztin keine Diagnose stellen. Ich finde es aufgrund Deiner Vorgeschichte auch sehr fahrlässig, daß sie Dich nicht zu sich bestellt zu einer Untersuchung. Woher will sie wissen, daß es Kontaktblutungen sind? Das kann man doch nur bei einer gründlichen Untersuchung rausfinden und nicht am Telefon.
babyemily1
babyemily1 | 07.12.2019
20 Antwort
laut Deinem Profil ist Dein Freund 10 Jahre jünger als Du ... ? in Eurem Alter machen 10 Jahre Altersunterschied sehr viel aus ...
130608
130608 | 07.12.2019

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

"Papa" zu neuem Partner
05.07.2012 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading