Wie lange wart ihr mit Neugeborenem zuhause?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
06.07.2009 | 17 Antworten
Hallo,

mich würde mal interessieren wie lange ihr mit euren Neugeborenen zuhause geblieben seit, bis ihr das erste mal wieder unter Menschen gegangen seit?
Ich meine nicht, mal eben für ein paar min. zur Oma oder ein kleiner Spaziergang. Sondern bis ihr mit Kind wieder zu feiern oder zum essen ins Restaurant gegangen seit. Interessant währe auch zu wissen ob es da einen Unterschied zwischen Flaschen und Stillenden Müttern gibt.

Die Frage entsteht aus der Situation heraus, da ich ende November Entbinde und Stillen werde. Ich oder besser mein Mann hat das Gefühl das gerade in seiner Familie auf unferständniss stößt, das wir mit dem Kind in der ersten zeit nirgends hinwollen. Ich selbst habe nun das Gefühl, da mein Mann sich gegen seine Familie nie durchsetzen konnte, seine eigenen Wünsche schon immer zurücksetzen musste, würde er in manchen Situationen vieleicht nachgeben, nur damit die Liebe Familie nicht böse wird. ABER NICHT MIT MIR! Ich setze das was ich will schon durch, gerade wenn es um das Kind geht.

Ich habe eigentlich überall gelesen, das man die ersten vier bis sechs Wochen mit dem Kind zuhause bleiben soll, also nicht zu Feiern oder ähnliches. Wegen Infektionen (ist ja auch Winter) und da sich durch Stress und Unruhe sonnst kein normaler Still- Schlaf Rhythmus einstellt bzw. sich verzögert. Außerdem ist es mein erstes Kind und ich möchte auch ruhe zum Stillen haben und alles kennenlernen.

Ich weiß noch nicht wie es mit Kind werden wird, weshalb ich immer sage ich Plane ab Mitte November nichts mehr bis zum ende des Jahres. Aber tendiere dazu alle größeren feiern oder Familientreffen abzusagen, wie Weihnachten oder Silvester. Ich möchte mich halt in der ersten zeit nicht unter druck oder Stress setzen, alles in ruhe auf mich zukommen lassen.

Nun hat meine Schwiegermutter zur Errechneten Geburtszeit unseres Babys Geburtstag. Sie sagte gestern zu meinem Mann und seiner Schwester, das sie an diesem Tag mit uns zum Brunchen will. Als er sagte das wir da wohl auf keinen Fall mitkämen, da entweder wir auf das Kind warten oder ich im Krankenhaus bin oder wir mit dem Kind gerade zuhause sind. Aber egal was ist, wir werden die ersten tage bestimmt in kein Restaurant gehen und schon gar nicht übere mehrere Stunden mit dem Baby unterwegs sein wollen. Als er das sagte haben sie wohl sehr verständnislos reagiert, sollen uns nicht so anstellen, währe ja schließlich eine Einladung und sowas kann man in der Familie nicht absagen.
Naja, seine Schwester und Mutter sind beide wenn es um sie geht sehr egoistisch.

Nun würde ich gerne wissen, ob es von meiner Seite her übertrieben ist, wenn ich halt ab kurz vor der Geburt bis ende des Jahres keine Pläne machen möchte, alles in ruhe auf mich zukommen lassen möchte. Zumindest die ersten vier Wochen keine Termine mache, lieber mit Kind zuhause bleibe, ausgenommen mal kurze Spaziergänge oder wirklich kurz zur Oma. Aber nicht in Restaurants oder große feiern oder ähnliches teilnehmen möchte. Zu den Stillzeiten lieber zu hause bin.

Ich weiß halt noch gar nicht was auf uns zukommt. Man kann zwar viel lesen und ich habe Nichten, aber mit nem eigenen Baby plötzlich umgehen und Leben ist doch was anderes. Vieleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken. Aber ich bin halt ein Mensch der gerne alles Plant und im Vorfeld abklärt, das geht aber mit Geburt und der ersten babyzeit nicht. Darum möchte und brauche ich dann ganz viel ruhe und Entspannung in der ersten zeit um alles auf mich zu kommen zu lassen.

Anke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hallo liebelein
und erstmal grüsse an dich und meine alte heimat ;-) also wenn ich ehrlich sein soll weiss ich nicht mehr wann wir genau das erste mal nach der geburt wieder "draussen" waren...aber eins weiss ich...wir haben uns auch alle zeit der welt gelassen und uns nicht unter druck setzten lassen.....am anfang sind die leute dann eben zu uns gekommen..... was meinst du was das für mich für eine katastrophe gewesen wäre, wäre ich danach sofort wieder unter leute gegangen...ich wäre völlig überfordert gewesen weil man gerade in der anfangszeit so völlig auf sein kind fixiert ist...ausserdem dauert es ne ganze weile bis man sich genau auskennt mit den zyklen des kindes, wann es hunger bekommt, wann es wieso schreit und wie sich das bemerkbar macht, bis man wirklich sicher ist im umgang mit sienem eigenen baby und seine eigenheiten kennt....lass dir nicht reinreden von aussenstehenden....damit meine ich auch alle familien angehörigen die nicht teil sind von deinem mann, deinem kind und dir, , , .....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.07.2009
2 Antwort
...
mach dir doch jetzt noch nicht so viele Gedankendarüber, sondern lass es auf dich zukommen. Wenn es dir noch gut geht u. du noch nicht entbunden hast, könnt ihr doch mitgehen. Und wenn das Baby da ist, entscheidest auch du, was das Richtige für euch ist. Wenn jemand dafür kein Verständnis hat, ist es sein Problem!
syl77
syl77 | 06.07.2009
3 Antwort
sofort
also schon in den ersten 4 Wochen waren wir auf 2 Geburtstagen, also in der Familie so 20 Leute Kaffee und Abendessen. Wir hatten noch nie Probleme mit ihr. Wir haben immer gesagt wir versuchen es und wenn nicht, dann fahren wir eben nach Hause. Sie ist jetzt 5 1/2 Mon. und wir waren auf ca. 10 Geburtstagen, 3 Deelenfeiern und sogar auf einem Konzert . Grade Samstag wieder auf einem Geburtstag mit ca.80 Leuten auf einer Deele gewesen. Sie fand es klasse so bis 23.00 Uhr, dann ist sie auf der Schulter eingeschlafen.
minky
minky | 06.07.2009
4 Antwort
Das erst mal mit ihm sind wir gegangen
da war er 8 monate alt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.07.2009
5 Antwort
Hy
Bleib bei Deiner Meinung ! Du wirst am Anfang evtl. auch müde sein und dich ausruhen wollen. Also ich habe bei beiden am Anfang jede Nacht nach 2 Std. stillen müssen. War aber nicht so anstrengend, da ich das Baby mit im Ehebett hatte Lass es auf Dich zukommen. Du kannst dann immer noch kurzfristig sagen, dass Du mit dem Baby doch länger außer Haus gehst .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.07.2009
6 Antwort
Hm...
Im prinzip liegt es an dir, wie du die erste zeit einplanst! Wenn du lieber zuhause bleiben willst, dann mach das! Ich selber habe leider nur 6 wochen stillen können, war aber eher froh, mal von zuhause rauszukommen!!! Die erste feier die unser zwerg mitgemacht hat war opa&mein geburtstag und das war mit 2 monaten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.07.2009
7 Antwort
du hast schon recht...
also die erste zeit war ich auch froh nur zuhause zu sein und mal sich auf das ganze neue einzustellen. man braucht diese zeit auch für sich und das baby. bei mir wars dann so dass ich dann mit meiner kleinen, als sie 5 wochen alt war das erste mal zum essen gegangen bin . ich habe zu der zeit gestillt, was allerdings kein hinderniss für mich war, denn ich habe mich im vorfeld informiert ob es hier eine möglichkeit gibt sich ein bisschen zurückzuziehen... bin auch nur für 1-2 stunden geblieben. aber ich finde jeder muss es wissen wann er so eine tour das esrte mal unternimmt. bei mir wars ok so, aber vor diesen 5 wochen wäre es mir nicht in den sinn gekommen woanders hinzugehen.
samantha08
samantha08 | 06.07.2009
8 Antwort
jedes baby ist anders!!
Hallo, ich würde sagen es ist am besten du wartest ab und entscheidest dann wenn du weisst wie dein Kind in gewissen Situationen reagiert! Manchen Kindern macht Trubel nichts aus, aber anderen dafür schon! Lg, Jenny
schijen
schijen | 06.07.2009
9 Antwort
feiern
Wir sind das erste mal spazieren gegangen das war 1 woche nachdem wir zuahse waren. Aber so richtig raus in die weite Große elt sind wir wie der kleine 2 monate alt war, meine Mama feierte ihre Hochzeit und da waren wir eingeladen. Aber iwr blieben nur von 10 uhr vormittags bis 19 uhr abends. Achja ich hatte ein Flaschenkind, ich habe mir eine Thermoskanne besorgt die lange warm hielt und da tat ich abgekochtest heißes wasser rein, in einer anderen flasche nahm ich abgekochtes kaltes wasser mit, und das pulver hatte ich schon vorbereitet in kleinen schüsseln. So ließ sich das Fläschen super einfach und leicht zusammen mischen. Ja und halt viel im Kinderwagen lassen oder bei Mama oder Papa am arm, nicht zuviel den anderen leuten geben dein Kind. Lg und viel Spaß
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.07.2009
10 Antwort
.....
hallöchen..... mach dir jetzt schon darüber gedanken. man wächst nämlich mit seinen aufgaben. bei meinem ersten Sohn hatten wir so einen heißen Sommer das das zu Hause bleiben schon fast unmöglich war. hab klein angefangen mit Oma besuchen. Dann mal wenn ich in der Stadt war ein kaffee trinekn. Bei dem kleinen war es anders. ich hatte ja meinen Alltag. Als der Zwerg 16 Tge alt war habe ich ihn schon mit in die Spilegruppe des großen genommen.Zu hause schön gestillt und dann hat er im Kinderwagen da geschlafen und war auf meinem Arm. Aber ich wollte das der Große trotz Brüderchen nicht zu kurz kommt. Als er 7 Wochen alt war wude meine Oma 85..und meine Familie ist nicht kleine. War 2mal über eine Stunde in Kinderzimmer und habe gestillt und trokengelgt in den Schlafgewieegt was dazu gehört. Meine Aufmerksamkeit geörte dem Baby und nicht der Feier. Damit ich auch mal in Ruhe essen konnte oder einfach mal mit ner Cousine quasseln wollte hat mein Mann den Wurm genommen.
MamaMaike
MamaMaike | 06.07.2009
11 Antwort
Ich...
habe auch im November entbunden und mir ging es genau wie dir. Man war entsetzt, dass ich mit dem Neugeborenen Baby nicht 400km nach frankfurt zu seinen Eltern fahren wollte um dort Weihnachten zu feiern. Wir haben auch Silvester allein daheim verbracht. Man kann es sicher anders machen, weil die Babys noch so viel schlafen, aber ich sage meiner Süßen hat es gut getan sich erstmal zuhause einzugewöhnen und für alles Ruhe zu haben. Bleib da stur!!!
Carinchen84
Carinchen84 | 06.07.2009
12 Antwort
meinst du jetzt abends?
da war ich in den ganzen 15 monaten nirgends mit meiner tochter. zu bestimmten zeiten haben kinder einfach zu hause zu sein, meine meinung! aber mittags essen im restaurant ... da war leni so 4 wochen, sie hat ja ohnehin im kinderwagen geschlafen! aber geburtstage finden für mich nur noch nachmittags statt und wir hauen immer so ab, dass wir spätestens halb 7 zu hause sind! ein kind verändert ein leben nunmal, das ist doch aber jedem bewusst. und wenn die familie kein verständnis zeigt, ist das deren problem, nicht eures!
julchen819
julchen819 | 06.07.2009
13 Antwort
....
Ich habe eine Freundin die das Kind überall mithinehmen kann und wieder kenne ich eine bei den ist es unmöglich mit Kind irgendwo hinzugehen.... Kein Kopf machen das wird schon
MamaMaike
MamaMaike | 06.07.2009
14 Antwort
Nach ein paar Wochen
Wir sind bereits nach ein paar Wochen mit dem Kleinen auf Feiern gewesen. Er hätte zwar immer in einem ruhigerem NEbenzimmer schlafen können, fand das aber garnicht toll, er ist lieber direkt beim GEschehen gewesen und hat da seelig geschlummert. Ich habe entweder Milch abgepumt oder aber ich habe mich mit dem Kleinen in eine ruhige Ecke verzogen zum Stillen. Du musst schauen, in wieweit du schon wieder belastbar bist für solche "Stresssituationen". Dem Kind ist eigendlich alles egeal, solange Mama da ist und seine BEdürfnisse erfüllt werden, wenn er sie anmeldet. Wenn du mit der Situation überfordert bist, ist es auch das Kind. Achja, meine Mutter hat nur mit dem Kopf geschüttelt was wir alles in der ersten Zeit mit dem Kleinen angestellt haben , aber dafür fremdelt er kaum. Er gewöhnt sich ruckzuck an fremde Leute.
Rhavi
Rhavi | 06.07.2009
15 Antwort
Antwort
Also bei mir ich habe ende mai entbunden.Ich bin mit meiner tochter das erstem mal essen gegangen und meinen mann das war sie 3 wochen alt ich bin mit ihr aber auch schon vorher mal spzieren gegangen...Ich kann leider nicht stillen muss also die flasche geben...aber das ist kein problem gewesen...wenn du dich wohler fühlst erst zuhause zu bleiben dann tuhe es weil es geht um dich und deinem kind...Außerdem könnte ja deine schwiegermutter auf dich eingehen und sagen ok dann halt in 4 wochen ist ja egal...Aber es ist das schönst auf er Welt wenn deine baby da ist.Aber in den 4 wochen wo du lieber zuhause bleiben möchtest geh ruhig mal mit deinenm baby spazieren für ne std. Und da kannst du dann beurteilen wie dein kind auf die umwelt reagiert und wenn du es dann besser kennst wie es reagiert dann kannst du sagen ja dann fahre ich mal in diestadt oder zur ner freundin usw. Habe ich auch so gemacht. Angst brauchst du nicht zuhaben.Vill wird es stessig aber wenn es dann lächel oder dich anschaut, war es das wert Viel Glück bei der entbindung
MilaSilva
MilaSilva | 06.07.2009
16 Antwort
also am abend auf
irgendwelchen feiern war ich mit meinem als er so klein war nie. kann es auch jetzt nicht, weil er woanders nicht schläft nur in seinem bett, aber das stört mich eigentlich nicht. bin sowieso der meinung das er zu seiner zeit ins bettchen gehört und wenn ich mal abends wohin gehe kommt eben die oma ein bisschen vorbei.aber so war ich eigentlich gleich von anfang an unterwegs, mal im cafe oder shoppen, etc.
YoungMami2007
YoungMami2007 | 06.07.2009
17 Antwort
Also
speziell wegen dem Geburtstag Deiner Schwiemu. Wenn ihr noch auf das Kind wartet gibt es überhaupt keinen Grund, da nicht hinzugehen. Ich hab noch 3 Wochen und wir gehen auch jeden Sonntag essen und ich wüsste gar nicht warum ich da nicht mehr mitgehen sollte. Wenn Du gerade entbindest kannst Du da doch eh nicht hin - wie sollte das denn gehen? Ist das Kleine schon da - Brunchen bedeutet für mich nicht abends unterwegs sein - würde ich da auch hingehen. Wobei ich das schon ein wenig vom Wetter abhängig machen würde also kurzfristig entscheiden. Das mit dem alles planen solltest Du Dir schon mal aus dem Kopf schlagen. Kinder interessiert es nicht was DU geplant hast. Die kommen wann sie wollen und nicht wann es DIR passt. Und wenn Du da nicht loslassen kannst, wenn Du es nicht schaffst, das alles geschehen zu lassen ohne den Versuch es kontrollieren zu wollen wirst Du da möglicherweise Probleme bekommen. Das hat zumindest meine Hebi gesagt und ich glaub auch daß das so ist.
Aziraphale
Aziraphale | 06.07.2009

ERFAHRE MEHR:

ab wann mit Neugeborenem zum einkaufen?
06.08.2011 | 15 Antworten
Wie lange wart ih im KH nach einer PDA
02.02.2011 | 15 Antworten
24+2 SSW wart ihr da noch weg?
27.11.2010 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading